Netzwerk
Pokémon der Woche

Hoopa

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hoopa
Pokémon-Icon 720.png

jaフーパ (Hoopa) enHoopa
Gebannte Form | Entfesselte Form

Sugimori 720.png

Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen PsychoIC.png GeistIC.png
PsychoIC.png UnlichtIC.png (Entfesselt)
National-Dex #720
Kalos-Dex #152 (Zentral)
Fähigkeit Zauberer
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 3 (0.4% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 100
Geschlecht
Ei-Gruppe Unbekannt
Ei-Zyklen 120
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Schabernack (Gebannte Form)
Plagegeist (Entfesselte Form)
Größe 0,5 m (Gebannte Form)
6,5 m (Entfesselte Form)
Gewicht 9,0 kg (Gebannte Form)
490,0 kg (Entfesselte Form)
Farbe Violett
Silhouette Silhouette 4.png/Silhouette 6.png
Ruf
Sound abspielen
Ruf (Zusatzform)
Sound abspielen

Hoopa ist ein Mysteriöses Pokémon mit den Typen Psycho und Geist und existiert seit der sechsten Spielgeneration. Es besitzt neben der gebannten Form außerdem eine entfesselte Form, in der es die Typen Psycho und Unlicht besitzt.

Es hat eine wichtige Rolle im 18. Kinofilm.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Hoopa ist ein eher kleines, kobold- oder geisterhaftes Pokémon. Es hat einen verhältnismäßig großen Kopf, an dessen Seiten sich zwei große, dunkle Hörner befinden. An diesen hängen goldfarbene Ringe unbekannten Materials. Hoopa bewegt sich schwebend fort und besitzt keine Beine, sein Unterkörper läuft spitz aus; um den Bauch jedoch trägt es einen weiteren goldenen Ring. Seine zwei kurzen Ärmchen sind nicht mit seinem Körper verbunden und können frei umherschweben.

Hoopas wahre Gestalt, die Entfesselte Form, hingegen ist gigantisch groß und schwer. Es hat eine nahezu menschliche Gestalt. In der Mitte seiner breiten Brust befindet sich ein schwarzes Loch, welches durch einen goldenen Ring gerahmt ist. Es hat einen brutal aussehenden Kopf mit großen Reißzähnen und zwei langen Hörnern sowie einem großen Haarschopf. Seine zwei Beine laufen in spitze Füße aus und auch sein großer Schweif besitzt ein gespitztes Ende. Auffällig sind seine sechs Arme, die frei um seinen Körper in der Luft gleiten.

Attacken und Fähigkeiten

Hoopas Arme schnellen aus den Dimensionslöchern

Hoopa besitzt die außergewöhnliche Fähigkeit, die goldenen Ringe an seinem Körper zu beliebiger Größe auszudehnen und in ihrem Zentrum dann eine Raumkrümmung zu verursachen. Mithilfe dieser Raumportale kann es Gegenstände, die ihm gefallen, an beliebige Orte bewegen. Man sagt, dass es einst ein ganzes Schloss an einen unbekannten Ort gebracht hat, weil es auf dessen Schatz aus war. Das Schabernack-Pokémon krümmt den Raum für Attacken wie Wunderraum oder Bizarroraum, auch kann es mit Wertewechsel, Kraftteiler und Schutzteiler seine Fähigkeiten mit denen des Gegenüber tauschen oder mit Trickbetrug Items verpflanzen. Schließlich nutzt es auch Seitentausch und versetzt ganze Pokémon. Seine Spezialattacke heißt Dimensionsloch, durch welches es sich hinter einen Gegner teleportiert und so dessen schützende Attacken wie Schutzschild durchdringt und ihn dann von hinten angreift. Auch zeigt seine Fähigkeit Zauberer auf, wie es mit seinen Kräften Items bewegt. Schließlich nutzt es seine Attacken auch für Angriffe des Psycho- oder Geist-Typen wie Psychokinese oder Spukball.

Wird Hoopa mithilfe eines Banngefäßes in seine entfesselte Form versetzt, nehmen seine körperlichen Kräfte immens zu und es entwickelt dunkle Kräfte, die ihm den Unlicht-Typen verleihen. Es ist schwierig, der geballten Kraft seiner sechs Arme und den vielen Dimensionsringen zu entgehen. Bei seiner Spezialattacke Dimensionswahn schickt es seine Hände durch einzelne Dimensionsringe, welche dann aus allen Richtungen auf den Gegner einprügeln. Zudem verfügt es über Attacken wie Finsteraura oder Abschlag.

Hintergrundgeschichte und Mysterienstatus

Hoopa bewohnt wüstenhafte, warme Gebiete. Der Legende zufolge wurde es einst mithilfe des Banngefäßes gebannt, da es im Kampf gegen andere Legendäre Pokémon ein Dorf zerstörte.

Entwicklung und Formwandel

Hoopa hat, wie die meisten Mysteriösen Pokémon, keine Vorstufe und ist auch nicht dazu in der Lage, sich weiterzuentwickeln. Dennoch ist es ihm seit Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir möglich, seine Form mithilfe des Banngefäßes für drei Tage zu verändern. Sind diese drei Tage verstrichen oder wird es in einer PC-Box abgelegt, so nimmt Hoopa wieder seine gebannte Form an. Es ist aber jederzeit möglich, Hoopa wieder in seine entfesselte Form mittels Banngefäß zu transformieren, wenn es zurück ins Team genommen wird. In Pokémon Sonne und Mond verhält es sich folgendermaßen: Hoopa bleibt in der Box transformiert, jedoch verwandelt es sich umgehend zurück, sobald es wieder ins Team aufgenommen wird.

Gebannte Form
Sugimori 720.png

PfeilRechts.svg
Itemicon Banngefäß.png Banngefäß
PfeilLinks.svg
nach drei Tagen oder

wenn es im PC abgelegt wird

Entfesselte Form
Sugimori 720a.png

Herkunft und Namensbedeutung

Hoopa basiert vermutlich auf einem DschinnWikipedia icon.png. Dies lässt sich aus seinem Design schließen, das Ähnlichkeiten zu den Darstellungen von Dschinn in der arabischen Kunst aufweist. Zusätzlich zu seiner geisterhaften Körpergestalt verfügt Hoopa auch über die charakteristischen Hörner dieser Dämonen. Außerdem sind Dschinn dafür bekannt, den Menschen Streiche zu spielen oder ihnen sogar vorsätzlich zu schaden, was sich in Hoopas Kategorien „Schabernack“ und „Plagegeist“ widerspiegelt. Des Weiteren erinnert sein Formwandel durch das Banngefäß an das Märchen von AladinWikipedia icon.png, in welchem der Protagonist auf einen Dschinn trifft, der in eine Öllampe gebannt wurde. Sein Name spielt auf seine Dimensionsringe an.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Hoopa Aus dem Japanischen übernommen.
Englisch Hoopa Aus dem Japanischen übernommen.
Japanisch フーパ Hoopa hoop (engl. Reifen)
Französisch Hoopa Aus dem Japanischen übernommen.
Koreanisch 후파 Hupa (Hoopa) Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 胡帕 (胡帕) Húpà Phonetische Übersetzung aus dem Japanischen.

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
VI XY Event-Verteilung
ΩRαS Event-Verteilung
VII SM Pokémon Bank
USUM Pokémon Bank
Spin-offs
Spiel Fundort
VI SH Gebannt: Eventstufe; Entfesselt: Indigosalon
PIC Rätsel 08-08 (Gebanntes Hoopa), Rätsel 29-12 (Entfesseltes Hoopa)
PSMD In Ramal auf dem Sandkontinent, in Form des Plagegeistgefäßes

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Hoopa durch Levelaufstieg erlernen:



Hoopa kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Hoopa durch TMs oder VMs erlernen:



Hoopa kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Vererbbarkeit

Hoopa kann keine Attacken erben.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Hoopa durch Attacken-Lehrer erlernen:



Hoopa kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Besonderheiten

Statuswerte

Gebannte Form


Entfesselte Form


Ranglisten

Typ-Schwächen

Wird Hoopa von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Gebannte Form Entfesselte Form
Multiplikator
¼× ½×
NormalIC.png
KampfIC.png
GiftIC.png
PsychoIC.png
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
DracheIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
GeistIC.png
UnlichtIC.png
Multiplikator
¼× ½×
PsychoIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
KampfIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
GesteinIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
KäferIC.png

Getragene Items

Ein wildes Hoopa kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
VI X Mittels seiner Ringe, die Raumkrümmungen verursachen, verfrachtet dieser Unruhestifter alles und jeden an die entlegensten Orte.
Y Mithilfe seiner Ringe hortet es Dinge, die ihm gefallen, an einem geheimen Ort. Es teleportiert diese, indem es sie durch seine Ringe bewegt.
ΩR In seiner wahren Gestalt verfügt es über enorme Kräfte. Legenden zufolge hat es einst ein ganzes Schloss gestohlen, weil es den darin versteckten Schatz für sich haben wollte.
αS Mit seinen sechs Ringen und seinen sechs riesigen Armen kann es alles an sich reißen, was es möchte. Wenn seine Kraft versiegelt wird, nimmt es jedoch eine kleinere Gestalt an.

Spin-off-Daten

Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: Defensiv: Attacke: [[Attacken in Pokémon Conquest|]] Fähigkeiten: [[Fähigkeiten in Pokémon Conquest|]] Reichweite:
Initiative: KP:
Entwicklung:
keine Entwicklung
Fundort:
Pokémon Picross
Pokémonsprite 720 Picross.png
Maximale Größe: 20x15
Erholungszeit: 24:00
Typ: PsychoIC.png
Fähigkeit: Zeitstopper
Rang: Meister
Einsetzbar: 5 Mal
Wirkung: 120 Sek.
Aktivierung: Jederzeit
Hält im Spiel kurz die Zeit an.
Pokémonsprite 720a Picross.png
Maximale Größe: 20x15
Erholungszeit: 24:00
Typ: PsychoIC.png
Fähigkeit: Zeitstopper
Rang: Meister
Einsetzbar: 3 Mal
Wirkung: 200 Sek.
Aktivierung: Jederzeit
Hält im Spiel kurz die Zeit an.

Strategie

→ Hauptartikel: Hoopa/Strategie und Hoopa (Entfesselte Form)/Strategie

Hoopa befindet sich zureit im NUBL-Tier während sich seine entfesselte Form im OU-Tier befindet.

Im Anime

→ Hauptartikel: Hoopa (Anime)
Hoopa im Anime
Hoopa entfesselt

Hoopa taucht bisher nicht im regulären Anime auf, ist jedoch ein Hauptcharakter in Hoopa und der Kampf der Geschichte, dem 18. Pokémon-Kinofilm.

Hoopa erschien vor hundert Jahren über Dahara City, wo es sich ein neues Heim schafft. Da es mit Hilfe seiner Ringe alle Wünsche der Dorfbewohner erfüllt, geben diese ihm Essen und eine Heimat. Als jedoch einer der Dorfbewohner Hoopa fragt, ob es auch kämpfen könne, wird Hoopas Ehrgeiz geweckt und es holt verschiedene starke Pokémon in das Dorf und bekämpft diese. Jedoch kennt Hoopa keine Grenze und bekämpft auch einige Legendäre Pokémon. Daraufhin versiegelt Ghris Hoopa in einem Banngefäß und nimmt sich dem nun gebannten Hoopa an. Inzwischen haben Baraz und Mirai, Urenkel von Ghris, sich Hoopa angenommen. Während Baraz auf der Suche nach dem Banngefäß ist, hat sich Mirai gemeinsam mit Hoopa auf den Weg nach Dahara City gemacht. Das verspielte Hoopa nutzt seine Ringe, um Donuts von Ash und seinen Freunden zu klauen, wodurch auch diese Hoopa und Mirai treffen. Als jedoch Baraz mit dem Banngefäß erscheint und dieses öffnet, erreicht Hoopa erneut seine entfesselte Form, jedoch wird deutlich, dass die zuvor in der Flasche befindliche Persönlichkeit inzwischen einen Hass gegen die Menschheit entwickelt hat und sofort die Freunde angreift. Zunächst schaffen es die Freunde jedoch Hoopa erneut zu versiegeln. Als Team Rocket die Flasche versucht zu stehlen, versucht die böse Kraft Hoopa wieder zu übernehmen. Hoopa schafft es allerdings mit der Hilfe von Baraz und Mirai sich zu wehren, jedoch zerbricht dabei das Banngefäß. Die zuvor gebannte Kraft formt sich nun zu einem Schatten-Hoopa, welches das richtige Hoopa bekämpft. Bei dem Kampf der beiden werden einige Legendäre Pokémon gerufen, wodurch ein Teil der Stadt zerstört wird. Am Ende kann Hoopa das Schatten-Hoopa jedoch überzeugen, dass die Menschen keine Feinde sind und beide leben wieder koexistent zusammen.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Hoopa (TCG)

Von Hoopa existieren acht verschiedene Sammelkarten, von denen bisher sechs auch in deutscher Variante erschienen sind (Stand: 28.09.2018). Fünf der Karten sind reguläre Karten. Die älteste auf Deutsch erschienene reguläre Karte ist Hoopa mit der Kartennummer XY90 eine Promokarte aus dem XY-Zyklus, die neuste reguläre Karte dagegen Hoopa mit der Kartennummer 54 aus der im Mai 2018 erschienenen Erweiterung Grauen der Lichtfinsternis.

Hinzu kommen drei besondere Karten: Hoopa-EX (Ewiger Anfang 36) und Hoopa-EX (XY Black Star Promos XY85) gehören zu den Pokémon-EX, die meist besonders viele Kraftpunkte und starke Attacken aufweisen, den Gegner beim Besiegen aber zwei Preiskarten gewinnen lassen. Hoopa-GX zählt zu den im Sonne & Mond-Zyklus neu eingeführten Pokémon-GX-Karten, welche über mächtige Attacken verfügen, die nur einmal pro Spiel eingesetzt werden können und damit Parallelen zu den Z-Attacken der Hauptspiele aufweisen.

Die Pokémonkarten von Hoopa sind Basis-Pokémon. Sie gehören entweder dem Psycho-Typ an und verfügen über eine Psycho-Schwäche oder sind Finsternis-Pokémon mit einer Kampf-Schwäche und einer Psycho-Resistenz. Jene Karten, die Hoopa in seiner gebannten Form darstellen, verfügen über 70 oder 80 Kraftpunkte, die entfesselten Form über 120 oder 130. Hoopa-EX verfügt je nach Form über 140 oder 170 Kraftpunkte und Hoopa-GX gar über 190.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Hoopa/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia

  • Hoopa ist das einzige Pokémon, das in einer Generation zwei verschiedenen Kategorien angehört.
  • Es ist das einzige in der 6. Generation eingeführte Pokémon, das unterschiedliche Pokédex-Einträge zwischen XY und ΩRαS besitzt.
  • Beim Wechsel zwischen Hoopas Formen ist sowohl die größte Gewichtszunahme, als auch das größte prozentuale Wachstum zu verzeichnen: Hoopas entfesselte Form ist ganze 13-mal so groß wie die gebannte Form und besitzt etwa das 54-fache Gewicht.
  • Hoopas entfesselte Form existiert nicht in XY, da das Banngefäß in diesen Spielen nicht erhältlich ist.
  • Seine Ringe ähneln stark jenen Ringen, durch die in ΩRαS eine Reihe von Legendären Pokémon angetroffen werden können, die eigentlich nicht in Hoenn verfügbar sind.

Gebannte Form

  • Aufgrund der Typenkombination PsychoIC.png GeistIC.png weisen Hoopa in seiner gebannten Form und Lunala einige Besonderheiten auf.
    • Beide besitzen eine vierfache Schwäche gegen einen ihrer eigenen Typen.
    • Zudem sind sie die einzigen Pokémon, die eine Vierfachschwäche gegen die Typen GeistIC.png und UnlichtIC.png haben.
    • Beide haben als einzige Pokémon zwei vierfache Schwächen, aber keine normale Typ-Schwäche.

Entfesselte Form

  • Es ist eines der wenigen Pokémon, die aufgrund ihrer Typenkombination immun gegen einen ihrer eigenen Typen sind.
    • Es ist außerdem neben Iscalar, Calamanero, Mega-Altaria und Flunschlik eines der fünf Pokémon, dessen einer Typ keine Wirkung auf den anderen hat, während der andere sehr effektiv gegen den ersten ist.
  • Das entfesselte Hoopa ist das größte Pokémon der sechsten Spielgeneration (Mega-Pokémon ausgenommen), aller PsychoIC.png-Pokémon und gemeinsam mit Mega-Garados aller UnlichtIC.png-Pokémon.
  • Zudem ist es das schwerste aller UnlichtIC.png-Pokémon.


Besondere Pokémon
Pokémon mit wechselbaren Formen
Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 17/2015.