Netzwerk

Phione

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phione
Pokémon-Icon 489.png

jaフィオネ (Phione) enPhione
Sugimori 489.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ WasserIC.png
National-Dex #489
Fähigkeit Hydration
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 30 (3.9% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht
Ei-Gruppen Wasser 1, Fee
Ei-Zyklen 40
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Seedrift
Größe 0,4 m
Gewicht 3,1 kg
Farbe Blau
Silhouette Silhouette 4.png
Fußabdruck Pokémonsprite 497 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Phione ist ein Mysteriöses Pokémon mit dem Typ Wasser und existiert seit der vierten Spielgeneration.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Phione ist ein kleines Pokémon, das stark Manaphy gleicht und fast vollständig dunkelblau auftritt. Einzig auf seinem Bauch ist ein rotes, längliches Element zu erkennen. Sein Aussehen wird von seinem Kopf dominiert und ca. 4 bis 5-mal größer als der Körper ist. Auf dem Kopf des Wasser-Pokémon wächst ein horizontaler, ovaler Teil, aus dem wiederum ein sehr langer, schmaler Schweif ragt, der etwas länger als der komplette Körper ist. Auf dem großen, runden Kopf sind die beiden ebenfalls großen und länglich gebauten Augen zu sehen, die sich aus dunkelblauer Lederhaut, grauen Iriden und schwarzen Pupillen zusammensetzen. ein Punkt, der mit den Augen über einen dünnen Strich verbunden ist mustert das Gesicht. Im unteren Bereich ist der kleine Mund zu sehen. An den Seiten des kleinen Torsos wachsen die beiden langen Arme. Schließlich befindet sich unten eine kleine, breite Spitze.

In der schillernden Form wirkt Phione insgesamt etwas heller.

Entwicklung

Phione hat, wie alle Mysteriösen Pokémon, keine Vorstufe und ist auch nicht dazu in der Lage, sich weiterzuentwickeln. Dennoch schlüpft es aus einem Ei durch Zucht aus Manaphy gepaart mit Ditto.

Basis
Sugimori 489.png

PfeilRechts.svg
Entwicklung unmöglich
PfeilLinks.svg
Zucht
Basis
Sugimori 490.png

Herkunft und Namensbedeutung

Phione basiert wahrscheinlich auf einer RuderschneckeWikipedia icon.png.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Phione Aus dem Japanischen übernommen.
Englisch Phione Aus dem Japanischen übernommen.
Japanisch フィオネ Phione φιλíα philía (altgr. (freundschaftliche) Liebe) + Clione ((Ruderschnecken-Gattung))
Französisch Phione Aus dem Japanischen übernommen.
Koreanisch 피오네 Pione Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 霏歐納 (霏欧纳) Fēi'ōunà Phonetische Übersetzung aus dem Japanischen.

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
IV DPPT Zucht
HGSS Tausch
V SWS2W2 Poképorter
VI XY PokéMover
ΩRαS PokéMover
VII SM Pokémon Bank
USUM Pokémon Bank
Spin-offs
Spiel Fundort
IV MPR 250 Pokémon einlagern und gegen Folipurba tauschen
PMD2PMD2PMD2 Mirakelmeer
R3 Altes Aquädukt
V SPR Karstebene (3-1) (Strandbereich, nach 20 StreetPass-Begegnungen)
LPTA Accent-aigu-Strom
VI LB Zerr-Insel S06
SH Eventstufe
RBLW Mächtiger Ozean (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich, Heiligtum)

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Phione durch Levelaufstieg erlernen:




Phione kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Phione durch TMs oder VMs erlernen:




Phione kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Vererbbarkeit

Phione kann keine Attacken erben.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Phione durch Attacken-Lehrer erlernen:




Phione kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Statuswerte


Typ-Schwächen

Multiplikator
¼× ½×
FeuerIC.png
WasserIC.png
EisIC.png
StahlIC.png
NormalIC.png
KampfIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
FeeIC.png
PflanzeIC.png
ElektroIC.png

Getragene Items

Ein wildes Phione kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
IV DP Es lebt in warmen Meeren. Geht es auf Nahrungssuche, füllt es den Beutel auf seinem Kopf mit Luft.
PT Lässt sich in warmen Meeren treiben, kehrt aber immer an den Platz seiner Geburt zurück.
HGSS Steigt die Meerestemperatur, bläst es seinen Schwimmbeutel auf und treibt in Schwärmen auf dem Wasser.
V SW Lässt sich in warmen Meeren treiben, kehrt aber immer an den Platz seiner Geburt zurück.
S2W2 Lässt sich in warmen Meeren treiben, kehrt aber immer an den Platz seiner Geburt zurück.
3D Pro Lässt sich in warmen Meeren treiben, kehrt aber immer an den Platz seiner Geburt zurück.
VI X Steigt die Meerestemperatur, bläst es seinen Schwimmbeutel auf und treibt in Schwärmen auf dem Wasser.
Y Lässt sich in warmen Meeren treiben, kehrt aber immer an den Platz seiner Geburt zurück.
ΩR Steigt die Meerestemperatur, bläst es seinen Schwimmbeutel auf und treibt in Schwärmen auf dem Wasser.
αS Lässt sich in warmen Meeren treiben, kehrt aber immer an den Platz seiner Geburt zurück.
GO Lässt sich in warmen Meeren treiben, kehrt aber immer an den Platz seiner Geburt zurück.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Phione:
Tempo 5Pokéthlon Stern 5.png
Kraft 2Pokéthlon Stern 2.png
Technik 5Pokéthlon Stern 5.png
Ausdauer 3Pokéthlon Stern 3.png
Sprung 3Pokéthlon Stern 3.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 489 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 100%
IQ-Gruppe: B
Pokémon Ranger: Spuren des Lichts
R-296 Gruppe: Wasser Poké-Stärke: Poké-Assistent Wasser.png Wasser Fähigkeit: Zerschneiden2.png Zerschneiden2
Verzeichnis-Eintrag  
Nimmt den Gegner kontinuierlich mit Blasen unter Beschuss.
Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: Defensiv: Attacke: [[Attacken in Pokémon Conquest|]] Fähigkeiten: [[Fähigkeiten in Pokémon Conquest|]] Reichweite:
Initiative: KP:
Entwicklung:
keine Entwicklung
Fundort:
Pokémon GO
Pokémonsprite 489 GO.png Kraftpunkte: 190 Angriff: 172 Verteidigung: 172
Fangrate: 2% Fluchtrate:  (besitzt in den Spieldaten keine Fluchtrate)% Max. WP (Wettkampfpunkte): 2105
Ei-Distanz: Entwicklung: 50 Bonbons
Sofort-Attacken: Kaskade, Blubber
Lade-Attacken: Blubbstrahl, Aquawelle, Surfer

Strategie

Phione befindet sich zurzeit im Untiered-Tier.

Im Anime

→ Hauptartikel: Phione (Anime)

Phione taucht im Anime bisher nur in der Episode Glück oder Unglück, das ist hier die Frage! auf. Dort gilt es als Glücksbringer für diejenigen im Wettbewerb, die es zu Gesicht bekommen. Eines der Phione verliebt sich dabei in Lucias Haspiror. Doch Haspiror mag eher Ashs Pikachu, sodass es zu einem Kampf zwischen Phione und Haspiror kommt. Letzteres gewinnt und Phione verabschiedet sich daraufhin von Ash und seinen Freunden.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Phione (TCG)

Von Phione existieren momentan vier verschiedene Sammelkarten, von denen zwei nicht auf Deutsch erschienen sind (Stand: 09.07.2018). Die erste Sammelkarte war das Phione mit der Kartennummer 12/100 aus der Erweiterung Majestätischer Morgen, welche im August 2008 erschien, die letzte auf Deutsch erschienene Karte dagegen das im selben Monat erschienene Phione (Majestätischer Morgen 27).

Alle Pokémonkarten von Phione haben den Typ Wasser inne, sind Basis-Pokémon, besitzen bis auf die Promokarte eine Elektro-Schwäche und verfügen über 60 oder 70 Kraftpunkte.

Des Weiteren ist Phione auf den Sammelkarten Kapitän Pikachu (Pokémon Center Promo) und Impoleon (Legendäre Schätze 35) abgebildet.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Phione/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia

  • Es ist mit Manaphy, Giratina, Palkia und Dialga das einzige Legendäre Pokémon, welches aus einem Ei schlüpfen und mit Manaphy das einzige, welches Eier legen kann (abgesehen von den Legendären Vögeln in SNP). Somit ist es neben Solgaleo (in S) und Lunala (in M), die man durch die Weiterentwicklung von Cosmog ein zweites Mal erhalten kann, auch das einzige Legendäre Pokémon, das man mehrmals im Spiel regulär und ohne Tausch besitzen kann.
  • Phione entwickeln sich nicht zu Manaphy weiter, auch wenn sie von ihnen abstammen. Dieses Phänomen ist einzigartig in der Pokémonwelt.
  • Obwohl es aus dem Ei von Manaphy schlüpft, ist es größer und schwerer als dieses.
  • In PMD2PMD2PMD2 gibt es dem Protagonisten Phione-Tau, nachdem man Garados besiegt hat. Es soll auch ein Heilmittel für Pokémon herstellen.


Besondere Pokémon