Netzwerk

Kopplosio

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kopplosio
Pokémon-Icon 806.png

jaズガドーン (Zugadōn) enBlacephalon
Sugimori 806.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen FeuerIC.png GeistIC.png
National-Dex #806
Alola-Dex #393 (USUM)
Fähigkeit Bestien-Boost
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 30 (3.9% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 0
Geschlecht
Ei-Gruppe Unbekannt
Ei-Zyklen 120
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Feuerwerk
Größe 1,8 m
Gewicht 13,0 kg
Farbe Weiß
Silhouette Silhouette 12.png
Ruf
Sound abspielen

Kopplosio, auch UB Detonation genannt, ist eine Ultrabestie mit den Typen Feuer und Geist. Es wurde mit den Spielen Pokémon Ultrasonne und Ultramond eingeführt.

Die Ultrabestie wurde am 14. September 2017 im Rahmen einer „Nintendo Direct“-Präsentation gemeinsam mit Muramura enthüllt und wenig später in einem Video auf dem offiziellen Pokémon-YouTube-Account[1] präsentiert.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Kopplosio ist ein etwa menschengroßes und humanoides Pokémon, das an einen Clown erinnert. Sein dünner Körper ist hauptsächlich weiß gefärbt und besitzt farbige Elemente. So ist das breite Becken gelb und besitzt blaue und lilafarbene Streifen. Es trägt zudem bunte Zierkugeln am Körper: Zwei weiße vorne und hinten am Oberkörper sowie eine blaue am linken, eine lilafarbene am rechten Knie. Auch seine Arme sind jeweils blau, beziehungsweise lila gefärbt. Auffallend ist außerdem seine breite, weiße Halskrause, auf der sein kugelrunder Kopf aufliegt. Dieser ist weiß und mit bunten Punkten, sowie farbenfrohen Sternenmustern an den Seiten versehen. Diese stellen vermutlich die Augen von Kopplosio dar. In der Schillernden Form sind alle weißen Körperteile dunkel Violett gehalten.

Attacken und Fähigkeiten

Kopplosio zeichnet sich durch seine hohe Stärke aus, und ist sowohl mit physischen Attacken, als auch mit Spezial-Attacken sehr erfolgreich. Seine Verteidigung und seine Kraftpunkte sind hingegen vergleichsweise gering. Das Pokémon zeigt ein ulkiges Bewegungsverhalten und tänzelt im Kampf wild hin und her, während es sich Gegnern nähert und diese so irritiert. Sobald die Feinde unvorsichtig werden, lässt die Ultrabestie ihren Kopf platzen und erschreckt den Gegenüber mit einem lauten Knall. Dies geschieht mithilfe der Feuer-Attacke Knallkopf, bei der Kopplosio seinen kugelrunden Kopf von seinem Körper hebt und einem Feind entgegenschleudert, woraufhin er in einer feuerwerksartigen Explosion aufgeht. Allgemein greift es hauptsächlich mit Spezial-Attacken an und erlernt außerdem durch Levelaufstieg einige Status-Attacken des Typs Psycho.

Kopplosio besitzt die für Ultrabestien typische Fähigkeit Bestien-Boost. Durch diese wird jedes Mal, wenn es ein Pokémon besiegt, sein höchster Statuswert für den Rest des Kampfes um eine Stufe gesteigert.

Verhalten und Lebensraum

Kopplosio im Wald von Poni

Gerüchten zufolge ernährt sich Kopplosio von der Lebenskraft anderer Lebewesen, die es im Kampf verletzt hat. Diese Kraft nutzt es als Energiequelle. Es stammt aus einer anderen Dimension in der Ultradimension.

Entwicklung

Wie bei den meisten Ultrabestien sind keine Vor- oder Weiterentwicklungen von Kopplosio bekannt.

Basis
Sugimori 806.png

Herkunft und Namensbedeutung

Kopplosio basiert äußerlich vermutlich auf einem ClownWikipedia icon.png, da sein Körper an typische Kleider eines Clowns aus dem 19. Jahrhundert erinnert. Deutlich wird dies durch die hellen Farben, die rüschenartigen Auswüchse und die „gepluderten“ Oberschenkel. Die Kugeln an seinem Leib ähneln ebenso stark JonglierkugelnWikipedia icon.png. Sein französischer Name weist zudem auf den PierrotWikipedia icon.png hin, einem stereotypischen Charakter des Pantomimen-Theaters. Seine explosiven Eigenschaften sind vermutlich dem alten Clown-Typus des HarlekinWikipedia icon.png entlehnt worden. Auch wenn dieser nicht mit explosivem Material um sich wirft, hat er jedoch den Ruf, den Leuten allerlei Streiche zu spielen und Unheil zu stiften.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Kopplosio Kopf + Explosion
Englisch Blacephalon blast (engl. sprengen, Explosion) + κεφαλη kephale (altgriech. Kopf) + explosion (engl. Explosion)
Japanisch ズガドーン Zugadōn zu (jap. Kopf) + ドーン dōn (jap. onomatopoetisch für das Geräusch einer Explosion)
Französisch Pierroteknik Pierrot (ein frz. Pantomimen-Charakter) + Pyrotechnik
Koreanisch 두파팡 Dupapang 두 (頭) du (sinokor. Kopf) + 파팡 papang (kor. onomatopoetisch für das Geräusch einer Explosion)
Chinesisch 砰頭小丑 (砰头小丑) Pēngtóuxiǎochǒu pēng (chin. bumm, knall (Lautwort)) + tóu (chin. Kopf) + 小丑 xiǎochǒu (chin. Clown)
Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch UB Detonation Detonation ist ein anderes Wort für Explosion und spielt wahrscheinlich auf Kopplosios explodierenden Kopf an.
Englisch UB Burst Von burst (engl. platzen, bersten, zersprengen, Explosion). Wie im Japanischen.
Japanisch UB:BURST Von burst (engl. platzen, bersten, zersprengen, Explosion). Auch hier wird auf die explosiven Eigenschaften Kopplosios hingewiesen. Jedoch liegt bei diesem Namen der Focus auf dem Vorgang des Zerberstens.
Spanisch UE Explosivo Von explosivo (span. explosiv, Sprengstoff). Wie im Deutschen.
Französisch UC-Détonation Von détonation (frz. Detonation, Explosion). Wie im Deutschen.
Italienisch UC Fragor Von fragor (lat. Krachen, Brechen, Zerbrechen). Wie im Japanischen.
Koreanisch UB버스트 UB Burst Von burst (engl. platzen, bersten, zersprengen, Explosion). Wie im Japanischen.
Chinesisch UB:爆炸 (UB:爆炸) UB:Bàozhà Von 爆炸 bàozhà (chin. explodieren, Explosion). Wie im Deutschen.

In den Spielen

Auftritte

Im Rahmen einer Mission vom Ultraforschungsteam nach dem Einzug in die Ruhmeshalle in Pokémon Ultrasonne begegnet der Spieler im Wald von Poni zwei Exemplaren von Kopplosio auf Level 60.

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
VII US Wald von Poni
UM Tausch

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Kopplosio durch Levelaufstieg erlernen:



Kopplosio kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Kopplosio durch TMs oder VMs erlernen:



Kopplosio kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Kopplosio durch Attacken-Lehrer erlernen:



Kopplosio kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Statuswerte


Ranglisten

Typ-Schwächen

Wird Kopplosio von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
NormalIC.png
KampfIC.png
KäferIC.png
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
EisIC.png
GiftIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
ElektroIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
DracheIC.png
WasserIC.png
BodenIC.png
GesteinIC.png
GeistIC.png
UnlichtIC.png

Getragene Items

Ein wildes Kopplosio kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
VII US Dieses Wesen ist vermutlich eine Ultrabestie. Es nähert sich Menschen tänzelnd, nur um dann plötzlich seinen Kopf explodieren zu lassen.
UM Eine Ultrabestie, die durch eine Ultrapforte kam. Sie erschreckt ihre Gegner mit Explosionen und raubt ihnen dann ihre Lebenskraft.

Strategie

→ Hauptartikel: Kopplosio/Strategie

Kopplosio befindet sich zurzeit im OU-Tier.

Im Anime

→ Hauptartikel: Kopplosio (Anime)

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Kopplosio/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia

  • Neben Porygon-Z ist Kopplosio das einzige Pokémon, bei dem Kopf und Rumpf voneinander getrennt sind.

Einzelnachweise

  1. Lüfte weitere Geheimnisse aus Pokémon Ultrasonne und Pokémon Ultramond!, Offizieller Trailer des offiziellen Pokémon-YouTube-Kanals, 14. September 2017. Abgerufen am 15. September 2017.



Besondere Pokémon