Netzwerk

Gewaldro

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gewaldro Pokémonicon 254.png
Gewaldro | Mega-Gewaldro

Sugimori 254.png

Hauptartwork des Pokémon
Name in verschiedenen Sprachen
Deutsch Gewaldro
Japanisch ジュカイン (Jukain)
Englisch Sceptile
Französisch unbekannt
Koreanisch unbekannt
Chinesisch unbekannt
Allgemeine Informationen
National-Dex #254
Hoenn-Dex #003
Typ PflanzeIC.png
PflanzeIC.pngPflanze DracheIC.pngDrache (Mega)
Fähigkeiten Notdünger
Entlastung (VF)
Blitzfänger (Mega)
Fangen, Zucht, Training
Fangrate 45 (5.9% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 87,5% ♂ 12,5% ♀
EP Lv. 100 1.059.860
Ei-Gruppen Monster, Drache
Ei-Schritte unbekannt
Erscheinung
Kategorie Dschungel
Größe 1,7 m
1,9 m (Mega)
Gewicht 52,2 kg
55,2 kg (Mega)
Farbe Grün
Silhouette Silhouette 6.png
Fußabdruck Pokémonsprite 254 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen
AR-Marke
anzeigen

Gewaldro ist ein Pokémon mit dem Typ Pflanze und existiert seit der dritten Spielgeneration. Es ist die letzte Entwicklungsstufe von Geckarbor, welches einer der Hoenn-Starter ist. Seit Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir ist es in der Lage, eine Mega-Entwicklung zu Mega-Gewaldro zu vollführen. Zusätzlich zu seinem Typ Pflanze erhält es den Typ Drache.

Als entwickelte Form von Geckarbor ist Gewaldro in den Hauptspielen Pokémon Rubin, Saphir, Smaragd Omega Rubin und Alpha Saphir als Starter-Pokémon erhältlich. Mittels Entwicklung kann es außerdem in den „Pokémon Mystery Dungeon“-Spielen Team Blau und Team Rot, Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel sowie Super Mystery Dungeon die Rolle des Protagonisten oder des Partners einnehmen.

Im Anime nimmt es als Ashs Gewaldro eine wichtigere Rolle ein. Außerdem besitzt Sawyer eines.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Gewaldro ist ein mittelgroßes, zweibeiniges und basiliskenähnlichesWikipedia icon.png Pokémon mit hauptsächlich grüner Färbung. Der Unterkiefer sowie ein Streifen auf dem Bauch sind hellrot gefärbt. Das Pflanzen-Pokémon besitzt eine agile, schlanke Körperform. Der Kopf weist an den den Seiten dreieckige Formen auf, die an der spitzen Nase zusammenlaufen. Die Augen setzen sich aus gelber Lederhaut und kleinen, schmalen und schwarzen Pupillen zusammen. Auf dem Rücken wachsen sechs auffällige, runde, gelbe Samen in zwei Reihen, welche mit Nährstoffen gefüllt sind. Die langen Arme sind unterhalb der Handgelenke mit jeweils zwei langen, scharfkantigen Blättern bewaffnet. Gewaldro hat kräftige, breite Beine und lange, krallenbewehrte Füße. Eines von Gewaldros auffälligsten Merkmalen ist sein breiter Schweif. Dieser ist zu Beginn sehr breit mit langen Blättern bewachsen und läuft zum Ende hin schmal zu.

Gewaldro kann mit Hilfe eines Gewaldroniten eine Mega-Entwicklung ausführen. Dabei verändert sich sein Aussehen in einigen Punkten: Während es ein wilderes Aussehen mit verschiedenen farblichen Akzenten annimmt, nehmen die Samen auf dem Rücken des Pflanzen-Drachen-Pokémon in Anzahl und Farbintensität zu. Auf dem Kopf sind nun zackige Fortsätze zu sehen und auf der Brust wächst ein breites Kreuz aus Blättern, auch die Blätter an den Handgelenken wachsen in die Länge. Der Schweif ist in dieser Form noch um einiges größer und breiter und weist eine warnrot gefärbte Spitze auf.

In der schillernden Form Gewaldros sind die grünen Bereiche des Körpers kräftig türkis gefärbt. Die Lederhaut und die Samen sind hellrot, während der Streifen auf dem Bauch gelb ist. Mega-Gewaldro ist ebenfalls statt grün türkis gefärbt. Allerdings sind bei ihm nur die hellroten Streifen an Schwanz und Bauch gelb, gleiches gilt für die Spitzen der Blätter an den Armen. Samen sowie Schwanzspitze unterscheiden sich nicht.

Attacken und Fähigkeiten

Gewaldro setzt Solarstrahl ein

Gewaldro ist ein unglaublich schnelles Pokémon mit außergewöhnlicher Agilität, welche es zeigt, indem es wie ein Meister von Ast zu Ast hüpft und seine Feinde von oben oder von hinten anspringt. Sein Movepool ist sehr groß und es kann sowohl physische Attacken, wie z. B. Laubklinge, Kreuzschere oder Aero-Ass, als auch auf spezielle Attacken, wie Blättersturm, Solarstrahl oder Fokusstoß erlernen. Laubklinge und Kreuzschere kann es dank seiner scharfen Schnittblätter an den Armen einsetzen. Durch seine Samen auf den Rücken kann es Sonnenlicht absorbieren und in Energie umwandeln. Diese Energie nutzt es um sich zur eigenen Erholung oder um mit dieser Energie einen entsprechend starken Solarstrahl abzufeuern. Wie alle Pflanzen-Starter-Pokémon ist es mit genügend Zuneigung dazu in der Lage, von einem Attacken-Lehrer die Attacke Pflanzensäulen zu erlernen. Pflanzensäulen richtet im Kampf nicht nur größeren Schaden an, sondern gehört auch zu den sogenannten Kombinationsattacken, und ist deshalb besonders stark, wenn es mit Feuersäulen oder Wassersäulen kombiniert wird. Zusätzlich kann Gewaldro als vollentwickelter Pflanzen-Starter ebenfalls mit genügend Zuneigung die Flora-Statue (ehemals Fauna-Statue) von einem Attacken-Lehrer erlernen. Bei dieser handelt es sich um die Pflanzen-Variante des Hyperstrahls und somit gehört diese zu den stärksten Angriffen dieses Elementartyps. Allerdings muss auch hier der Anwender nach Einsatz der Attacke für eine Runde aussetzen, um sich danach zu erholen.

Gewaldros Fähigkeit ist der Notdünger, welcher die Standardfähigkeit aller Starter-Pokémon des Typs Pflanze darstellt. Besitzt ein Pokémon mit Notdünger nur noch 1/3 oder weniger seiner maximalen KP, erhöht sich die Stärke von Pflanzen-Attacken um 50 Prozent. Werden KP regeneriert, normalisiert sich die Stärke wieder. Seine Versteckte Fähigkeit Entlastung verdoppelt seine Initiative, wenn es sein Item verbraucht hat oder es ihm gestohlen wurde durch Attacken wie Abschlag. Blitzfänger ist seine Fähigkeit, wenn es die Mega-Form angenommen hat, somit kann man es gut in Kombination mit Pokémon spielen, die durch Elektro-Attacken sehr viel Schaden nehmen würden.

Verhalten und Lebensraum

Gewaldro leben bevorzugt im Wald oder im Dschungel. Dort züchten sie mit Fürsorge Bäume und Pflanzen und überwachen, dass ihr Wald weiterhin prächtig gedeiht. Laut der Meinung diverser Wissenschaftler gibt es kein stärkeres Pokémon im Dschungelkampf. Zudem ist es sehr hinterlistig, da es seine Feinde stets von oben oder von hinten attackiert, sodass es sich durch so einen Überraschungsangriff einen Vorteil verschaffen kann. Sonst ist es aber eher ein friedliches Pokémon, was sich um seinen Wald kümmert oder im Zuge eines ausgiebigen Sonnenbades seine Energiereserven durch Photosynthese wieder aufzufüllt. Diese Energie wird dabei in den Samen auf dessen Rücken gespeichert.

Entwicklung

Gewaldro ist der dritte Teil einer dreistufigen Entwicklungsreihe. Es entwickelt sich aus Reptain, welches sich selbst wiederum aus Geckarbor entwickelt. Weiterhin kann es seit Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir eine Mega-Entwicklung vollführen. Geckarbor und seine Entwicklungen sind alle vom Typ Pflanze, die Mega-Entwicklung von Gewaldro hat zusätzlich den Typ Drache.

Durch seine Entwicklung wird das Pokémon größer, widerstandsfähiger, stärker und schneller. Im Laufe dieser Entwicklungen verändert sich der Körper Geckarbors von dem, eines kleinen Geckos, zu dem, eines großen und starken Basilisken. Es gewinnt deutlich an Stärke und Kraft hinzu. Die erste Entwicklungsstufe Geckarbor weist bereits eine immense Geschwindigkeit auf und baut diese durch seine Entwicklungen noch weiter aus.

Wie bei allen regulären Starter-Pokémon wird die Entwicklung in den Spielen der Hauptreihe von Geckarbor zu Gewaldro bei Erreichen von mindestens Level 16, jene zu Gewaldro bei mindestens Level 36 ausgelöst. Eine Entwicklung von Geckarbor zu Reptain ist in der Folge Rums! Da kommt ein Krawumms! zu sehen, eine von Reptain zu Gewaldro in der Folge Schmerz – lass nach!.

Basis
Sugimori 252.png
PfeilRechts.svg
Level 16
Stufe 1
Sugimori 253.png
PfeilRechts.svg
Level 36
Stufe 2
Sugimori 254.png

PfeilRechts.svg
Mega-Entwicklung
mit Itemicon Gewaldronit.png Gewaldronit
PfeilLinks.svg
Mega-Stufe
Mega-Gewaldro

Herkunft und Namensbedeutung

Gewaldro basiert vermutlich auf einem DromaeosauridaeWikipedia icon.png oder auf einem VelociraptorWikipedia icon.png und eventuell einem BasiliskWikipedia icon.png. Die Kapseln auf seinem Rücken könnten Nährstoffreserven sein, wie sie auch an vielen Wurzeln wie z. B. bei Hülsenfrüchten zu finden sind. Sie dienen dazu, die Pflanze im Notfall mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen. Das würde auch erklären, wie Gewaldro's Fähigkeit Notdünger funktioniert.

Da Gewaldros echsenartiges Erscheinungsbild in die Kategorie "Dschungel" fällt, entsteht der Name dieses Pokémon in fast allen Sprachen durch eine Komposition aus Begriffen der Wortfamilien "Echse" und "Dschungel". Im Deutschen wird noch das Wort "drohen" hinzugefügt, im Koreanischen und Chinesischen das Wort "König". Dies symbolisiert vermutlich die Stärke und die Macht, die dieses Pokémon in sich trägt. Möglicherweise steht das "-dro" des deutschen Namen Gewaldro auch für "Dromaeosauridae".

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Gewaldro Gecko + Wald + drohen/Dromaeosauridae
Englisch Sceptile Sceptridium (eine Pflanzengattung der Farne) + reptile (engl. Reptil)
Japanisch ジュカイン Jukain 樹海 jukai (jap. dichter Wald)
Französisch Jungko jungle (frz. Dschungel) + gecko (frz. Gecko)
Koreanisch 나무킹 Namuking 나무 namu (kor. Baum) + king (engl. König)
Chinesisch 蜥蜴王 (蜥蜴王) Xīyìwáng 蜥蜴 xīyì (chin. Echse) + wáng (chin. König)

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
III RUSASM Entwicklung
FRBG Tausch
IV DPPT Tausch
HGSS Entwicklung
PdF Im Wald
V SWS2W2 Poképorter
VI XY Tausch
ΩRαS Entwicklung
VII SM Pokémon Bank
USUM Entwicklung
Spin-offs
Spiel Fundort
III PMDPMD Entwicklung
R Dschungel-Relikt
L Uferloser Level 8, Team Link, Unendlicher Level 57
IV PMD2PMD2 Entwicklung, Nullinsel Nord U41-50 und Geheimnisdschungel E1-E29
R2 Ölfeldversteck
R3 Oblivia-Ruinen, Tempel des Waldes
V SPR Schattenspielufer (2-1) (Forstbereich, nach der Hauptstory)
LPTA J-Dickicht, Feststell-Museum
VI LB Himmelhoch-Ruinen S01 (fange fehlerlos Reptain)
SH Zusatzstufe 11
RBLW Wipfelwachposten (Hinterer Bereich)
PIC Rätsel 18-09, Rätsel 18-10 (Mega-Gewaldro)

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Hoenn
Brix Rivale ΩRαS 39/50
Maike Rivale ΩRαS 39/50
Alola
Maho Captain SMUSUM 50

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Gewaldro durch Levelaufstieg erlernen:


7. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Doppelhieb DracheIC.png PhysischIC.png 40 90% 15
1 Zornklinge KäferIC.png PhysischIC.png 40 95% 20
1 Blättersturm PflanzeIC.png SpezialIC.png 130 90% 5
1 Nachthieb UnlichtIC.png PhysischIC.png 70 100% 15
1 Pfund NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 35
1 Silberblick NormalIC.png StatusIC.png 100% 30
1 Absorber PflanzeIC.png SpezialIC.png 20 100% 25
1 Ruckzuckhieb NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 30
5 Absorber PflanzeIC.png SpezialIC.png 20 100% 25
9 Ruckzuckhieb NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 30
13 Megasauger PflanzeIC.png SpezialIC.png 40 100% 15
18 Verfolgung UnlichtIC.png PhysischIC.png 40 100% 20
23 Laubklinge PflanzeIC.png PhysischIC.png 90 100% 15
28 Agilität PsychoIC.png StatusIC.png 30
33 Slam NormalIC.png PhysischIC.png 80 75% 20
39 Scanner KampfIC.png StatusIC.png 5
45 Kreuzschere KäferIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
51 Trugschlag NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 40
57 Rapidschutz KampfIC.png StatusIC.png 15
63 Blättersturm PflanzeIC.png SpezialIC.png 130 90% 5
69 Kreideschrei NormalIC.png StatusIC.png 85% 40
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Von Vorentwicklungen

Folgende Attacken können nur von Vorentwicklungen, nicht aber von Gewaldro selbst erlernt werden:


7. Generation
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP Pokémon Methode
Gigasauger SM PflanzeIC.png SpezialIC.png 75 100% 10 Geckarbor Level 21
Notsituation SM NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 5 Geckarbor Level 45
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Gewaldro durch TMs oder VMs erlernen:


7. Generation
TM/VM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM01 Kraftschub NormalIC.png StatusIC.png 30
TM02 Drachenklaue DracheIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
TM05 Brüller NormalIC.png StatusIC.png 20
TM06 Toxin GiftIC.png StatusIC.png 90% 10
TM10 Kraftreserve NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM11 Sonnentag FeuerIC.png StatusIC.png 5
TM15 Hyperstrahl NormalIC.png SpezialIC.png 150 90% 5
TM17 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM20 Bodyguard NormalIC.png StatusIC.png 25
TM21 Frustration NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM22 Solarstrahl PflanzeIC.png SpezialIC.png 120 100% 10
TM26 Erdbeben BodenIC.png PhysischIC.png 100 100% 10
TM27 Rückkehr NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM31 Durchbruch KampfIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
TM32 Doppelteam NormalIC.png StatusIC.png 15
TM39 Felsgrab GesteinIC.png PhysischIC.png 60 95% 15
TM40 Aero-Ass FlugIC.png PhysischIC.png 60 20
TM42 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM44 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM45 Anziehung NormalIC.png StatusIC.png 100% 15
TM47 Fußtritt KampfIC.png PhysischIC.png 65 100% 20
TM48 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM52 Fokusstoß KampfIC.png SpezialIC.png 120 70% 5
TM53 Energieball PflanzeIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TM54 Trugschlag NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 40
TM56 Schleuder UnlichtIC.png PhysischIC.png variiert 100% 10
TM59 Wirbler UnlichtIC.png PhysischIC.png 60 100% 20
TM62 Akrobatik FlugIC.png PhysischIC.png 55 100% 15
TM68 Gigastoß NormalIC.png PhysischIC.png 150 90% 5
TM75 Schwerttanz NormalIC.png StatusIC.png 20
TM78 Dampfwalze BodenIC.png PhysischIC.png 60 100% 20
TM80 Steinhagel GesteinIC.png PhysischIC.png 75 90% 10
TM81 Kreuzschere KäferIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
TM86 Strauchler PflanzeIC.png SpezialIC.png variiert 100% 20
TM87 Angeberei NormalIC.png StatusIC.png 85% 15
TM88 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TM90 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TM96 Natur-Kraft NormalIC.png StatusIC.png 20
TM100 Vertrauenssache NormalIC.png StatusIC.png 20
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Gewaldro durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen: