Netzwerk
Pokémon der Woche

Muntier

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Muntier
Pokémon-Icon 288.png

jaヤルキモノ (Yarukimono) enVigoroth
Sugimori 288.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ NormalIC.png
National-Dex #288
Hoenn-Dex #037 (RUSASM)
#038 (ΩRαS)
Einall-Dex #277 (S2W2)
Fähigkeit Munterkeit
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 120 (15.7% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 15
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Wildaffe
Größe 1,4 m
Gewicht 46,5 kg
Farbe Weiß
Silhouette Silhouette 6.png
Fußabdruck Pokémonsprite 288 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Muntier ist ein Pokémon mit dem Typ Normal und existiert seit der dritten Spielgeneration. Es entwickelt sich aus Bummelz und kann sich selbst zu Letarking weiterentwickeln.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Muntier ist ein mittelgroßes, zweibeiniges und faultierähnlichesWikipedia icon.png Pokémon, das weiß, braun, schwarz und rot erscheint. Das große Haarbüschel, die Nase, die Innenflächen der Hände sowie der hintere Bereich des Unterleibes sind rot. Die Umrahmungen der Augen, die Unterlippe und zwei längliche Querstreifen auf dem Rücken sind brauner Farbe. Mit Ausnahme der schwarzen Krallen an Händen und Füßen, färbt sich der übrige Körper weiß. Das Normal-Pokémon weist einen schmalen, agilen Körperbau auf und wie bei seiner Vorentwicklung sind die Arme länger als die Beine. Am Kopf sind an den Seiten die beiden kleinen Ohren zu sehen und das Gesicht wird von der großen Haartolle dominiert. Die großen, runden Augen setzen sich aus weißer Lederhaut und kleinen, schmalen Pupillen zusammen. Die Nase befindet sich über dem relativ breiten Maul. Muntier besitzt lange Arme, die an den Händen mit zwei Krallen bewaffnet sind. Hinten ist ein kurzer, buschiger Schwanz zu erkennen und es steht auf kurzen, kräftigen Beinen, deren Füße ebenfalls über zwei Krallen verfügen.

In der schillernden Form geht die weiße Fellfarbe ganz leicht ins bräunliche und die vormals roten Körperbereiche sind nun orange.

Attacken und Fähigkeiten

Muntier zerstört mit Munterkeit einen Gähner

Muntier ist ein schnelles Pokémon, welches seine Gegner hauptsächlich mit physischen Attacken des Typs Normal schadet, indem es mit seinen scharfen Klauen angreift und Schlitzer oder Kratzfurie einsetzt. Das Wildaffen-Pokémon ist sehr unruhig und erzeugt manchmal einen großen Aufruhr, indem es die gleichnamige, spezielle Attacke vom Typ Normal einsetzt. Es beherrscht jedoch auch Attacken anderer Typen und schlägt beispielsweise mit der Kampf-Attacke Power-Punch fest zu.

Muntiers Fähigkeit Munterkeit bewirkt, dass es nicht einschlafen kann.

Verhalten und Lebensraum

Muntier ist ein wildes Pokémon, welches nicht stillsitzen kann. Es hat einen überdurchschnittlich schnellen Puls, was dazu führt, dass es sich stets bewegen und sich austoben möchte und den ganzen Tag lang über Felder und Berge rennt. Wenn es sich nicht bewegen kann, so stresst dies das Pokémon sehr und es geht ihm deutlich schlechter. Selbst beim Versuch zu schlafen pulsiert das Blut in seinen Adern heftig, und um nachts zur Ruhe zu kommen, muss es erstmal ungebändigt durch den Dschungel rennen. Durch die viele Bewegung ist Muntier andauernd hungrig. Selbst beim Essen kann es nicht stillsitzen.

Entwicklung

Muntier ist der zweite Teil einer dreistufigen Entwicklungsreihe und entwickelt sich aus Bummelz. Selbst kann es sich zu Letarking weiterentwickeln.

Alle Pokémon dieser Entwicklungsreihe sind faultierähnliche Wesen. Im Laufe seiner Entwicklungen wird der Körper des Pokémon voluminöser und größer. Bummelz gilt als sehr träges Pokémon und auch Letarking gilt als das faulste Pokémon der Welt. Sobald es jedoch die komplette angestaute Energie auf einmal einsetzt, ist es ihm möglich, kräftigste Angriffe zu tätigen. Die Voraussetzung für diese schafft die Entwicklung, da sie den Körper zu einer kräftigen Statur verändert. Auffällig ist, dass Bummelz und Letarking ein braunes Fell besitzen und sehr träge sind, während das Fell der Zwischenstufe Muntier weiß ist, und dieses Pokémon unter Ruhelosigkeit leidet, sodass es, wenn es sich nicht bewegt, in einen unerträglichen Stress fällt.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung von Bummelz zu Muntier durch Erreichen von mindestens Level 18 ausgelöst, die Entwicklung zu Letarking wiederum durch Erreichen von mindestens Level 36.

Basis
Sugimori 287.png
PfeilRechts.svg
Level 18
Stufe 1
Sugimori 288.png
PfeilRechts.svg
Level 36
Stufe 2
Sugimori 289.png

Herkunft und Namensbedeutung

Muntier basiert vermutlich auf einem ZweifingerfaultierWikipedia icon.png. Seine Namen zeigen seine Ausdauer und Spezies, mit Wörtern wie Faultier oder Antrieb.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Muntier munter + Faultier
Englisch Vigoroth vigor (engl. Energie, Kraft, Vitalität) + sloth (engl. Faultier)
Japanisch ヤルキモノ Yarukimono 遣る気 yaruki (jap. Antrieb) + 樹懶 namakemono (jap. Faultier)
Französisch Vigoroth Aus dem Englischen übernommen.
Koreanisch 발바로 Balbaro 발발 balbal (kor. Ausbruch) + 바로 baro (kor. sofort, plötzlich)
Chinesisch 過動猿 (过动猿) Guòdòngyuán guò (chin. exzessiv, passieren, feiern) + dòng (chin. bewegen, handeln, agieren) + yuán (chin. Menschenaffe)

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
III RUSASM Entwicklung
FRBG Tausch
IV DPPT Entwicklung
HGSS Safari-Zone
PdF Im Wald
V S Tausch
W Entwicklung
S2W2 Ewigenwald
VI XY Tausch
ΩRαS Entwicklung
VII SM Route 11 (Insel-Scanner)
USUM Tausch
Spin-offs
Spiel Fundort
III COLXD Tausch
PMDPMD Klirrberg E7-11, Weitweitberg E10-19
R Olivendschungel
L Uferlose Level 57 und 65, Unendlicher Level 7
IV PMD2PMD2PMD2 Blizzardinsel, Gletscherhöhle, Untere Gletscherhöhle, Lawinenberg U1-U19
V SPR Karstebene (3-1) (Felsbereich)
VI LB Safari-Dschungel S01 (montags)
SH Indigosalon
RBLW Turm der Schöpfung (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich)

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Hoenn
Norman Arenaleiter RUSASM 27–30

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Muntier durch Levelaufstieg erlernen:




Muntier kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Besonderheiten

Von Vorentwicklungen

Folgende Attacken können nur von Vorentwicklungen, nicht aber von Muntier selbst erlernt werden:




Muntier kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Muntier durch TMs oder VMs erlernen:




Muntier kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Muntier durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:




Muntier kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Muntier durch Attacken-Lehrer erlernen:




Muntier kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Statuswerte


Typ-Schwächen

Wird Muntier von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
GeistIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
KampfIC.png

Getragene Items

Ein wildes Muntier kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
III RU MUNTIER brennt darauf, sich auszutoben. Es kann nicht einmal für eine Minute stillsitzen. Es gerät in Stress, wenn es sich nicht andauernd bewegen kann.
SA MUNTIER findet einfach keine Ruhe. Wenn es versucht zu schlafen, beginnt das Blut in seinen Adern zu pulsieren. Dann muss es wie wild durch den Dschungel rennen, um überhaupt Ruhe zu finden.
FRBG Es hat stets Hunger, da es ständig randaliert. Auch während des Essens kann es nicht still sitzen.
SM Da sein Blut vor Energie strotzt, kann es nicht stillsitzen. Den ganzen Tag rennt es über Felder und Berge, um sich abzuregen. Schlägt das fehl, kann es nicht schlafen.
IV DPPT Sein Herz schlägt schneller als das anderer Lebewesen. Daher kann es nicht für einen Moment still sitzen.
HGSS Würde es sich nicht bewegen, würde sein Stress unerträglich und es ginge ihm augenblicklich schlechter.
V SW Sein Herz schlägt schneller als das anderer Lebewesen. Daher kann es nicht für einen Moment still sitzen.
S2W2 Sein Puls ist konstant so hoch, dass sein Blut immer in Wallung ist und es keine Sekunde stillhalten kann.
3D Pro Sein Puls ist konstant so hoch, dass sein Blut immer in Wallung ist und es keine Sekunde stillhalten kann.
VI X Sein Puls ist konstant so hoch, dass sein Blut immer in Wallung ist und es keine Sekunde stillhalten kann.
Y Würde es sich nicht bewegen, würde sein Stress unerträglich und es ginge ihm augenblicklich schlechter.
ΩR Muntier brennt darauf, sich auszutoben. Es kann nicht einmal für eine Minute stillsitzen. Es gerät in Stress, wenn es sich nicht andauernd bewegen kann.
αS Muntier findet einfach keine Ruhe. Wenn es versucht zu schlafen, beginnt das Blut in seinen Adern zu pulsieren. Dann muss es wie wild durch den Dschungel rennen, um überhaupt Ruhe zu finden.
GO Muntier brennt darauf, sich auszutoben. Es kann nicht einmal für eine Minute stillsitzen. Es gerät in Stress, wenn es sich nicht andauernd bewegen kann.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Muntier:
Tempo 5Pokéthlon Stern 5.png
Kraft 3Pokéthlon Stern 3.png
Technik 4Pokéthlon Stern 4.png
Ausdauer 4Pokéthlon Stern 4.png
Sprung 4Pokéthlon Stern 4.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
Pokémonsprite 288 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: -19%
Partnerareal: Energiewald
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 288 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: -10%
IQ-Gruppe: C
Pokémon Ranger
R-163 Gruppe: Normal Poké-Stärke: Fähigkeit: Zerschneiden2 (R1).png Zerschneiden2
Kreise: 12 Min EP: 50 Max EP: 70
Verzeichnis-Eintrag
Ein Schlag von Muntiers Pranke ist stark genug, um einen Metallzaun zu zerstören.
Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: Defensiv: Attacke: [[Attacken in Pokémon Conquest|]] Fähigkeiten: [[Fähigkeiten in Pokémon Conquest|]] Reichweite:
Initiative: KP:
Entwicklung:
keine Entwicklung
Fundort:
Pokémon GO
Pokémonsprite 288 GO.png Kraftpunkte: 190 Angriff: 159 Verteidigung: 145
Fangrate: 10% Fluchtrate: 6% Max. WP (Wettkampfpunkte): 1968
Ei-Distanz: Entwicklung: 100 Bonbons
Sofort-Attacken: Kratzer, Konter
Lade-Attacken: Bodyslam, Dampfwalze, Durchbruch

Strategie

Muntier befindet sich zurzeit im NFE-Tier.

Im Anime

→ Hauptartikel: Muntier (Anime)

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Muntier/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia

  • Muntier ist das einzige Pokémon, welches die Dream World nicht auf legalem Weg besuchen kann, da es ausschließlich über die Fähigkeit Munterkeit verfügt.
  • Es ist das erste Pokémon, dem man in SM begegnet.
Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 25/2012.