Netzwerk

Schlurp

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlurp
Pokémon-Icon 108.png

jaベロリンガ (Beroringa) enLickitung
Sugimori 108.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ NormalIC.png
National-Dex #108
Johto-Dex #178 (GSK)
#180 (HGSS)
Sinnoh-Dex #161 (PT)
Einall-Dex #284 (S2W2)
Kalos-Dex #134 (Gebirge)
Alola-Dex #375 (USUM)
Fähigkeiten Tempomacher
Dösigkeit
Wolke Sieben (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (5.9% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Monster
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Schlecker
Größe 1,2 m
Gewicht 65,5 kg
Farbe Rosa
Silhouette Silhouette 6.png
Fußabdruck Pokémonsprite 108 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Schlurp ist ein Pokémon mit dem Typ Normal und existiert seit der ersten Spielgeneration. Es bildet die Basisform zu Schlurplek.

Im Anime nimmt es als Jessies Schlurp eine wichtigere Rolle ein.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Schlurp ist ein mittelgroßes, zweibeiniges und breit gebautes Pokémon, das, mit Ausnahme seiner hellbeigen Muster an Bauch und Knien, sowie den weißen Krallen, von pinker Farbe ist. Der Körper an sich macht einen gedrungenen Eindruck. Der Kopf ist vergleichsweise klein und rund. Sein Gesicht besteht aus zwei kleinen, schwarzen Augen und einem sehr großen Maul, aus dem das Pokémon stets die lange, breite ZungeWikipedia icon.png heraushängen lässt. Ferner sind mittig über dem Maul die beiden kleinen Nasenlöcher zu erkennen. Schlurp besitzt kurze, wenn auch dicke Arme, die je mit einer kleinen Kralle ausgestattet sind. Auf dem Bauch zeichnet sich ein Muster ab, welches sich am besten mit einigen Phasen eines abnehmenden Mondes zu beschreiben ist. Dabei liegt der Mond horizontal und nimmt vom Brustkorb, bis hin zum Unterleib immer weiter ab. Das Pokémon vom Typ Normal, hat kurze, dicke Beine, an deren Enden sich die eher kleinen Füße, mit je einer längeren Kralle befinden. Auf den Knien befindet sich das Muster eines Ringes. Schließlich ist es mit einem sehr dicken Schwanz ausgestattet, dessen Ausmaße etwa mit denen des eigentlichen Torsos zu vergleichen sind. Der Schwanz verläuft dabei zunächst nach oben und macht in der Höhe des Halses einen Schlenker nach unten.

In seiner schillernden Form ist der Körper von Schlurp, bis auf die Zunge, gelb gefärbt.

Verhalten und Lebensraum

Das Schlecker-Pokémon Schlurp ist recht selten in freier Wildbahn zu beobachten. Es bewohnt dichtes Grasland und Höhlen in den Regionen Kanto, Johto, Sinnoh und Kalos. Dieses Pokémon verfügt über eine sehr lange Zunge mit einer Länge von über zwei Metern. Diese Zunge ist doppelt so lang wie sein Körper und äußerst beweglich. Der Grund dafür ist, dass in seiner sensiblen Zunge die Muskeln bis in die Spitze reichen. Es kann sie daher wie einen Arm bewegen, um damit Nahrung zu greifen oder zu attackieren. Es setzt sie aber auch ein, um seinen gesamten Körper sauber zu lecken. Wenn Schlurp etwas Neues entdeckt, leckt es erst einmal daran. Ferner merkt es sich Gegenstände anhand der Struktur und des Geschmacks. Saure Sachen schrecken es deshalb eher ab. Seine Zunge ist außerdem mit einem klebrigem Speichel bedeckt, der überall haftet. Streckt es seine Zunge, zittert sein Schweif und wird kürzer, da sie miteinander verbunden zu sein scheinen.

Entwicklung

Schlurp ist ein Basis-Pokémon und Vorentwicklung von Schlurplek. Die Entwicklung wird durch das Erreichen von Level 33 und das Erlernen von Walzer ausgelöst.


Basis
Sugimori 108.png
PfeilRechts.svg
Level-Up mit
Walzer
Stufe 1
Sugimori 463.png

Herkunft und Namensbedeutung

Schlurp basiert vermutlich auf einem BlauzungenskinkWikipedia icon.png.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Schlurp slurp (engl. schlürfen)
Englisch Lickitung lick (engl. lecken) + tongue (engl. Zunge)
Japanisch ベロリンガ Beroringa ベロベロ Berobero (jap. Lautwort für Ablecken) + Ring (engl. Ring)
Französisch Excelangue excellent (engl. exzellent) + langue (frz. Zunge)
Koreanisch 내루미 Naerumi 낼름낼름 Naelreum-naelreum (kor. lecken)
Chinesisch 大舌頭 (大舌头) Dàshétóu  (chin. groß) + 舌頭 shétou (chin. Zunge)

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
I RB Route 18 (Tausch gegen Lahmus)
G Azuria-Höhle
II GSK Route 44
III RUSASM Tausch
FR Route 18 (Tausch gegen Entoron)
BG Route 18 (Tausch gegen Lahmus)
IV DP See der Kühnheit (Schwarm)
PT Route 215
HGSS Route 44, Safari-Zone
PdF Im Gras
V SW Höhle der Schulung, Kleiner Wald DW
S2W2 Route 2, Kleiner Wald DW
VI XY Siegesstraße
ΩRαS Tausch
VII SM Tausch
USUM Beschwerlicher Pfad
LGPLGE Azuria-Höhle
Spin-offs
Spiel Fundort
I PI Radweg (roter Tisch)
III COL Tausch
XD Insel Obscura (als Crypto-Pokémon)
PMDPMD Westhöhle E37-E42
L Geheime Lagerhalle 16, Link Kampf
CHA Kobaltküste
IV PMD2PMD2PMD2 Meereszuflucht U1-U19, Verlorene Wildnis U1-U17
RBL Die Windauen
V SPR Immergrünes Tal (4-2) und Weltensäule (UG1) (Grünbereiche)
VI LB Ruinen der Ewigkeit S03
SH Spielzeugfabrik, Bronzepfad
RBLW Giftstachelwald (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich)
VII Q Kubo-Suppe, Roter Kubo-Eintopf, Kubo-Seidencrêpe

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Schlurp durch Levelaufstieg erlernen:



Schlurp kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Schlurp durch TMs oder VMs erlernen:



Schlurp kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Schlurp durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:




Schlurp kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Schlurp durch Attacken-Lehrer erlernen:




Schlurp kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Besondere Attacken


Schlurp kann in der siebten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.

Schlurp kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Statuswerte


Typ-Schwächen

Wird Schlurp von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
GeistIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
KampfIC.png

Getragene Items

Ein wildes Schlurp kann folgende Items tragen:

RBG  Bitterbeere 100%
DPPT Itemicon Schwerschweif.png Schwerschwf. 5%
HGSS Itemicon Schwerschweif.png Schwerschwf. 5%
SWS2W2 Itemicon Schwerschweif.png Schwerschwf. 5%
XY Itemicon Schwerschweif.png Schwerschwf. 5%
USUM Itemicon Schwerschweif.png Schwerschweif 5%

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
I RB Dieses POKéMON verfügt über eine sehr lange Zunge. Ihre Berührung führt zu schweren Hautirritationen.
G SCHLURPs Zunge ist fast einen Meter lang. Sie ist äußerst beweglich und kann Gegner paralysieren.
STA Die Zunge dieses Pokémon ist doppelt so lang wie sein Körper. Sie ist äußerst beweglich und kann Gegner im Kampf paralysieren.
II G In seiner sensiblen Zunge reichen die Muskeln bis in die Spitze. Darum kann es sie stark verbiegen.
S Seine Zunge ist mit klebrigem Speichel bedeckt, der überall haftet. Dies ist sehr nützlich.
K Seine Zunge ist über 2 m lang. Es setzt sie ein, um seinen gesamten Körper sauber zu lecken.
III RUSA Wenn SCHLURP etwas Neues entdeckt, leckt es daran. Es merkt sich Gegenstände anhand der Struktur und des Geschmacks. Saure Sachen schrecken es eher ab.
FR Seine Zunge ist doppelt so lang wie sein Körper. Es kann sie wie einen Arm bewegen, um damit Nahrung zu greifen oder zu attackieren.
BG Dieses POKéMON verfügt über eine sehr lange Zunge. Ihre Berührung führt zu schweren Hautirritationen.
SM Wenn SCHLURP etwas Neues entdeckt, leckt es daran. Es merkt sich Gegenstände anhand der Struktur und des Geschmacks. Saure Sachen schrecken es eher ab.
IV DP Statt Händen verwendet es seine Zunge, die zweimal so groß wie sein Körper und klebrig ist.
PT Streckt es seine ca. zwei Meter lange Zunge, zittert sein Schweif. Sie scheinen verbunden zu sein.
HG In seiner sensiblen Zunge reichen die Muskeln bis in die Spitze. Darum kann es sie stark verbiegen.
SS Seine Zunge ist mit klebrigem Speichel bedeckt, der überall haftet. Dies ist sehr nützlich.
V SW Streckt es seine ca. zwei Meter lange Zunge, zittert sein Schweif. Sie scheinen verbunden zu sein.
S2W2 Der Speichel auf seiner langen Zunge erzeugt Hautirritationen. Streckt es die Zunge aus, wird sein Schweif kürzer.
3D Pro Der Speichel auf seiner langen Zunge erzeugt Hautirritationen. Streckt es die Zunge aus, wird sein Schweif kürzer.
VI X Seine Zunge ist mit klebrigem Speichel bedeckt, der überall haftet. Dies ist sehr nützlich.
Y Seine Zunge ist doppelt so lang wie sein Körper. Es kann sie wie einen Arm bewegen, um damit Nahrung zu greifen oder zu attackieren.
ΩRαS Wenn Schlurp etwas Neues entdeckt, leckt es daran. Es merkt sich Gegenstände anhand der Struktur und des Geschmacks. Saure Sachen schrecken es eher ab.
GO Wenn Schlurp etwas Neues entdeckt, leckt es daran. Es merkt sich Gegenstände anhand der Struktur und des Geschmacks. Saure Sachen schrecken es eher ab.
VII US Mit seiner langen Zunge leckt es an allem, um es zu prüfen. Lässt man eine abgeleckte Stelle unbehandelt, entwickelt sich ein Ausschlag.
UM Seine Zunge leckt jede Unreinheit sauber. Danach haftet allerdings ein übler Geruch daran, was wiederum am Ergebnis zweifeln lässt.
LGPLGE Schlurps Zunge ist bis zu zwei Meter lang. Es kann sie geschickter bewegen als seine Vorderbeine und andere damit paralysieren.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Schlurp:
Tempo 3Pokéthlon Stern 3.png
Kraft 4Pokéthlon Stern 4.png
Technik 3Pokéthlon Stern 3.png
Ausdauer 5Pokéthlon Stern 5.png
Sprung 3Pokéthlon Stern 3.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
Pokémonsprite 108 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 8,6%
Partnerareal: Himmelblauebene
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 108 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 8,2%
IQ-Gruppe: G
Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: Defensiv: Attacke: [[Attacken in Pokémon Conquest|]] Fähigkeiten: [[Fähigkeiten in Pokémon Conquest|]] Reichweite:
Initiative: KP:
Entwicklung:
keine Entwicklung
Fundort:
Pokémon GO
Pokémonsprite 108 GO.png Kraftpunkte: 207 Angriff: 108 Verteidigung: 137
Fangrate: 20% Fluchtrate: 9% Max. WP (Wettkampfpunkte): 1411
Ei-Distanz: 5 km Entwicklung:
Sofort-Attacken: Schlecker, Zen-Kopfstoß
Lade-Attacken: Hyperstrahl, Stampfer, Blattgeißel

Im Anime

Schlurp setzt Schlecker gegen Pikachu ein.
→ Hauptartikel: Schlurp (Anime)

Schlurp wird in Das Prinzessinnenfest von Jessie gefangen. Ebenfalls hat es dort seinen ersten Auftritt. Es frisst alle möglichen teuren Sachen von Jessie auf, dies macht sie schrecklich wütend und so schickt sie ihr Arbok in den Kampf. Ein langer Kampf wird dies allerdings nicht, da Schlurp Arbok mit seiner Zunge direkt außer Gefecht setzt. Als sie mit einem Pokéball wirft und Schlurp sich nicht wieder befreit, gewinnt Team Rocket ein Pokémon dazu. Jessie ist aber alles andere als aufgeregt und will lieber weiter einkaufen. Im Finale des Kampfes vom Prinzesinnenfestes treffen Misty und Jessie aufeinander. Mauzi, Smogmog und Arbok sind schnell besiegt, James aber erinnert Jessie daran, dass sie nun ein Schlurp besitzt. Dieses erweist sich als Glücksbringer, denn es kann Pikachu, Bisasam und Vulpix schnell durch seine Zunge außer Gefecht setzen. Gegen Mistys Enton jedoch hat seine Schlecker-Attacke keine Wirkung, außerdem widersetzt es sich Jessies Befehlen. Enton tut dem gleich, jedoch bekommt es Kopfschmerzen und kann so seine Psychoattacken einsetzen. Schlurp wird zu Team Rocket geschleudert und alle gemeinsam machen sie den bekannten Abgang.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Schlurp/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia

  • Seine Pokédex-Einträge widersprechen sich bezüglich der Länge der Zunge: Im Pokédex-Eintrag von G steht, dass Schlurps Zunge 1 m lang sei. Im Pokédex-Eintrag von PT steht, dass seine Zunge 2 m lang sei. Im Pokédex-Eintrag von K steht wiederum, dass seine Zunge über 2 m lang sei, und im Pokédex-Eintrag aus FRDP und Ashs Pokédex steht, seine Zunge sei doppelt so lang wie sein Körper, also 2,40 m.