Netzwerk

Griffel

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Griffel
Pokémon-Icon 190.png

jaエイパム (Eipam) enAipom
Sugimori 190.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ NormalIC.png
National-Dex #190
Johto-Dex #122 (GSK)
#123 (HGSS)
Sinnoh-Dex #063
Alola-Dex #368 (USUM)
Fähigkeiten Angsthase
Mitnahme
Wertelink (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (5.9% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 800.000
Erscheinung
Kategorie Langschweif
Größe 0,8 m
Gewicht 11,5 kg
Farbe Violett
Silhouette Silhouette 6.png
Fußabdruck Pokémonsprite 190 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Griffel ist ein Pokémon mit dem Typ Normal und existiert seit der zweiten Spielgeneration. Es bildet die Basisform zu Ambidiffel.

Griffel ist in Pokémon Colosseum als Crypto-Pokémon fangbar.

Im Anime nimmt es als Ashs Griffel eine wichtigere Rolle ein, welches er mit Lucia tauscht und in deren Besitz es sich später zu Ambidiffel entwickelt.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Griffel ist ein kleines zweibeiniges und affenähnliches Pokémon, das violett und beige gefärbt ist. Das Innere der Ohren, das Gesicht, der Bauch, die Füße und das Schwanzende sind beiger Farbe. Der übrige Körper ist violett. Der Kopf des Normal-Typen ist vergleichbar mit dem Torso sehr groß und breit, wobei auch das Schwanzende sehr dick gestaltet ist. Der horizontal liegende, ovale Kopf ist an den Seiten mit großen Ohren ausgestattet. Zentral auf ihm wachsen drei hintereinander liegende Haarsträhnen, welche nach oben gerichtet sind. Das Gesicht besteht aus den beiden runden Augen, die sich wiederum aus weißer Lederhaut und schwarz-blauen Pupillen zusammensetzen und dem stets lächelnden, breiten Mund. Direkt am oberen Teil des Torsos wachsen die beiden schmalen Arme. Die Beine sind ebenfalls relativ schmal und an den Füßen befinden sich zwei Zehen. Der Schwanz ist lang und dünn, wobei das Schwanzende genau dem Gegenteil entspricht. Es ist rund und sehr breit aufgebaut und die Form ähnelt einer Hand. Diese besteht aus einem dicken Handballen mit drei schmalen runden Fingern.

In der schillernden Form sind die violetten Körperareale pink gefärbt. Die gelben Körperareale sind in der schillernden Form in einem hellen rosa gefärbt.

Attacken und Fähigkeiten

Griffel setzt Power-Punch ein

Griffel ist ein schnelles Pokémon, welches vor allem mit physischen Angriffen großen Schaden anrichten kann. Es besitzt einen langen Schweif, dessen Ende wie die Hand eines Menschen geformt ist und eine enorme Kraft aufweist. Gegen Gegner setzt es ihn oftmals ein und schlägt mit Doppelschlag zweimal zu, schleudert ein Item auf den Feind oder senkt mit Rutenschlag durch einen Hieb dessen Verteidigung. Auch ist es dem Pokémon möglich durch einen gewaltigen Power-Punch mit voller Konzentration mächtigen Schaden anzurichten. Durch TM ist es außerdem dazu fähig Attacken verschiedenster Typen zu erlernen. So kann es beispielsweise die Elektro-Attacke Donnerblitz, die Käfer-Attacke Kehrtwende, die Pflanzen-Attacke Solarstrahl oder die Flug-Attacke Aero-Ass erlernen.

Griffels Fähigkeit Angsthase spiegelt seine Geschwindigkeit wider und erleichtert ihm die Flucht. Eine weitere Fähigkeit die Griffel beherrschen kann ist Mitnahme. Diese ermöglicht es ihm unterwegs Items aufzusammeln. Einige wenige Griffel besitzen die versteckte Fähigkeit Wertelink, die garantiert, dass es beim Einsatz von mehrfach treffenden Attacken wie Kratzfurie immer fünfmal trifft.

Verhalten und Lebensraum

Griffel hängt von einem Baum herab

Griffel ist in den Kronen großer Bäume, wie zum Beispiel dem Honigbaum oder den Bäumen des Tumultwaldes anzutreffen. Dort hängt von den Ästen herab, hüpft von einem zum nächsten oder hält sich auch mal stundenlang daran in der Luft. Dies ist dem Pokémon durch die enorme Kraft seines handähnlichen Schweifendes möglich, welches es zum Zuschlagen, zum Halten des Gleichgewichts, aber auch zum Greifen – beispielsweise nach hochhängenden Früchten - nutzt. Eigentlich kann Griffel seinen Schweif und seine Hände gleichermaßen gut verwenden, jedoch führte der übermäßige Einsatz seines Schweifes zur Zurückbildung der Hände, woraufhin diese etwas plump wurden.

Entwicklung

Griffel stellt den ersten Teil einer zweistufigen Entwicklungsreihe dar und kann sich zu Ambidiffel weiterentwickeln.

Sein lila Fell, die beigefarbene Haut, die zwei großen Ohren und das breit grinsende Gesicht bleiben in beiden Entwicklungsformen erhalten. Das prägendste Charakteristikum, also der Schweif Griffels mit dem handartigen Ende, spaltet sich bei der Entwicklung in zwei identisch aussehende Schweife und ermöglicht dem Pokémon einen noch vielseitigeren Einsatz. An den Hüften wachsen Haarbüschel und auch die Haare am Kopf werden deutlich länger. Des Weiteren verändert sich die Färbung teilweise: So bekommen die Hände an den Schweifenden rote Fingerspitzen, auch die Ohreninnenseiten färben sich rot und die Füße werden mit lilafarbenem Fell überzogen.

Die Entwicklung von Griffel zu Ambidiffel wird in den Spielen der Hauptreihe durch ein Level-Up ausgelöst, sobald Griffel die Attacke Doppelschlag beherrscht.


Basis
Sugimori 190.png
PfeilRechts.svg
Lv.Up mit Doppelschlag
Stufe 1
Sugimori 424.png

Herkunft und Namensbedeutung

Griffel basiert vermutlich auf einem AffenWikipedia icon.png vermutlich einem KlammerschwanzaffenWikipedia icon.png.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Griffel Griffel (abwertend für Hände) bzw. Griff
Englisch Aipom ape (engl. Affe, (spricht man [eɪp] aus, genau wie aip- in Griffels Namen)) + palm (engl. Handfläche (ähnliche Aussprache))
Japanisch エイパム Eipamu (Eipam) エイプ eipu (ape (engl. Affe)) + パーム pāmu (palm (engl. Handfläche))
Französisch Capumain capucin (frz. Kapuzineraffe) + main (frz. Hand)
Koreanisch 에이팜 Eipam Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 長尾怪手 (长尾怪手) Chángwěiguàishǒu cháng (chin. lang) + wěi (chin. Schwanz) + guài (chin. seltsam, Monster) + shǒu (chin. Hand)

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
II GSK Route 29, 30, 31, 32, 33, 42, 43, 44
III RUSA Tausch
FRBG Tausch
SM Safari-Zone
IV DPPT Honigbaum
HGSS An verschiedenen Kopfnuss-Bäumen
PdF Im Wald
V SWS2W2 Poképorter, Traumpark DW
VI XY Kontaktsafari (Normal)
ΩRαS Route 118, 121 (Navi)
VII SM Tausch
USUM Ebene von Poni
Spin-offs
Spiel Fundort
III COL Crypto-Pokémon-Labor (als Crypto-Pokémon)
XD Tausch
PMD Tumultwald E1-E6
PMD Wunderbrief
L Uferloser und Unenlicher Level 3, Link Kampf
CHA Mt. Schneefall
IV PMD2PMD2PMD2 Verwirrwald, Geheimnisdschungel U1-U29
R2 Vereinigungsweg
R3 Krümmbucht, Funkturm, Tempel des Eises
PP Grünzone, Spukzone
V PP2 Felsbezirk
SPR Glitzersee (2-4) (Forstbereich)
LPTA Eszett-Steinbruch
VI LB Safari-Dschungel S02 (montags)
SH Eventstufe
RBLW Wolkige Wipfel (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich, Heiligtum), Mächtiger Ozean (Hinterer Bereich)
PIC Rätsel 24-01

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Griffel durch Levelaufstieg erlernen:




Griffel kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Griffel durch TMs oder VMs erlernen:




Griffel kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Griffel durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:




Griffel kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Griffel durch Attacken-Lehrer erlernen:




Griffel kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Statuswerte


Typ-Schwächen

Wird Griffel von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
GeistIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
KampfIC.png

Getragene Items

Ein wildes Griffel kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
II G Sein Schweif ist so kräftig, dass es sich stundenlang damit an einem Ast in der Luft halten kann.
S Es lebt in den Kronen großer Bäume. Es hüpft von Ast zu Ast und balanciert mit seinem Schwanz.
K Es setzt seinen Schwanz ein, um sich an Äste zu hängen. Dann schwingt es sich von Ast zu Ast.
III RUSA An GRIFFELs Schweif befindet sich ein handähnliches Anhängsel, mit dem es geschickt zu Werke gehen kann. Da dieses POKéMON sehr häufig seinen Schweif einsetzt, wirken seine Hände eher plump.
FR Es lebt in den Kronen großer Bäume. Es hüpft von Ast zu Ast und balanciert mit seinem Schwanz.
BG Sein Schweif ist so kräftig, dass es sich stundenlang damit an einem Ast in der Luft halten kann.
SM An GRIFFELs Schweif befindet sich ein handähnliches Anhängsel, mit dem es geschickt umgehen kann. Da es häufig den Schweif einsetzt, sind seine Hände plump.
IV D Mit dem Schweif pflückt es hochhängende Früchte. Mit ihm ist es geschickter als mit den Händen.
P Es lebt in den Wipfeln von Riesenbäumen. Es wickelt seinen Schweif um einen Ast, um sich festzuhalten.
PT Lebt in den Baumwipfeln. Kann seinen Schweif genauso gut wie seine Hände verwenden.
HG Sein Schweif ist so kräftig, dass es sich stundenlang damit an einem Ast in der Luft halten kann.
SS Es lebt in den Kronen großer Bäume. Es hüpft von Ast zu Ast und balanciert mit seinem Schweif.
V SW Lebt in den Baumwipfeln. Kann seinen Schweif genauso gut wie seine Hände verwenden.
S2W2 Lebt in den Baumwipfeln. Kann seinen Schweif genauso gut wie seine Hände verwenden.
3D Pro Lebt in den Baumwipfeln. Kann seinen Schweif genauso gut wie seine Hände verwenden.
VI X Es lebt in den Kronen großer Bäume. Es hüpft von Ast zu Ast und balanciert mit seinem Schweif.
Y Sein Schweif ist so kräftig, dass es sich stundenlang damit an einem Ast in der Luft halten kann.
ΩRαS An Griffels Schweif befindet sich ein handähnliches Anhängsel, mit dem es geschickt zu Werke gehen kann. Da dieses Pokémon sehr häufig seinen Schweif einsetzt, wirken seine Hände eher plump.
GO An Griffels Schweif befindet sich ein handähnliches Anhängsel, mit dem es geschickt zu Werke gehen kann. Da dieses Pokémon sehr häufig seinen Schweif einsetzt, wirken seine Hände eher plump.
VII US Der übermäßige Einsatz seines Schweifes hatte die Zurückbildung seiner Hände zur Folge. Es lebt in den Kronen hoher Bäume.
UM Es sitzt in Baumwipfeln und hält Ausschau nach Beute. Sieht es ein Frubberl, sein Leibgericht, stürzt es begeistert auf es herab.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Griffel:
Tempo 4Pokéthlon Stern 4.png
Kraft 3Pokéthlon Stern 3.png
Technik 4Pokéthlon Stern 4.png
Ausdauer 3Pokéthlon Stern 3.png
Sprung 4Pokéthlon Stern 4.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
Pokémonsprite 190 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 7,2%
Partnerareal: Energiewald
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 190 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 6,4%
IQ-Gruppe: F
Pokémon Ranger: Finsternis über Almia
R-108 Gruppe: Normal Poké-Stärke: Normal (R2).png Normal Fähigkeit: Tackle1.png Tackle1
Freundschaftsleiste: 281
Verzeichnis-Eintrag
Es greift an, indem es mit seinem Schwanz Felsen schleudert und Rempler austeilt.
Pokémon Ranger: Spuren des Lichts
R-088/N-026 Gruppe: Normal Poké-Stärke: Poké-Assistent Gestein.png Gestein
Poké-Assistent Normal.png Normal(Vergangenheit)
Fähigkeit: Zertrümmern1.png Zertrümmern1
Zertrümmern1.png Zertrümmern1(Verg.)
Verzeichnis-Eintrag  
Schleudert eine Vielzahl an Steinen auf den Gegner.
Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: Defensiv: Attacke: [[Attacken in Pokémon Conquest|]] Fähigkeiten: [[Fähigkeiten in Pokémon Conquest|]] Reichweite:
Initiative: KP:
Entwicklung:
keine Entwicklung
Fundort:
Pokémon Picross
Pokémonsprite 190 Picross.png
Maximale Größe: 10x10
Erholungszeit: 01:00
Typ: NormalIC.png
Fähigkeit: Vertikalbombe
Rang: Normal
Einsetzbar: 1 Mal
Aktivierungsfeld: Festlegen
Aktivierung: Zu Beginn
Breite:
Deckt ausgehend vom Aktivierungsfeld vertikal Felder innerhalb des Rasters auf.
Pokémon GO
Pokémonsprite 190 GO.png Kraftpunkte: 146 Angriff: 136 Verteidigung: 112
Fangrate: 20% Fluchtrate: 9% Max. WP (Wettkampfpunkte): 1348
Ei-Distanz: 2 km Entwicklung:
Sofort-Attacken: Kratzer, Erstauner
Lade-Attacken: Fußtritt, Sternschauer, Aero-Ass

Strategie

Griffel befindet sich zurzeit im LC-Tier.

Im Anime

→ Hauptartikel: Griffel (Anime)

Griffels ersten Auftritt hat es in der Episode heiße Wasserschlacht in der es den Wasserball der Freunde hat. Als Endivie, Feurigel und Karnimani auftauchen um den Ball zurückzubringen, gibt das Griffel diesen nicht wieder her. Im späteren Verlauf taucht der Ball dann aber doch wieder auf und die Freunde sind glücklich.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Griffel/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia

  • Obwohl es ein reines NormalIC.png-Pokémon ist hat es in R3 die Poké-Assistent Gestein.png-Poké-Stärke. Bei seiner Weiterentwicklung ist dies auch der Fall.