Netzwerk

Marill

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marill
Pokémon-Icon 183.png

jaマリル (Maril) enMarill
Sugimori 183.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen WasserIC.png FeeIC.png
National-Dex #183
Johto-Dex #130 (GSK)
#132 (HGSS)
Hoenn-Dex #055 (RUSASM)
#056 (ΩRαS)
Sinnoh-Dex #125
Einall-Dex #031 (S2W2)
Kalos-Dex #042 (Zentral)
Fähigkeiten Speckschicht
Kraftkoloss
Vegetarier (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 190 (24.8% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppen Fee, Wasser 1
Ei-Zyklen 10
EP bis Lv. 100 800.000
Erscheinung
Kategorie Aquamaus
Größe 0,4 m
Gewicht 8,5 kg
Farbe Blau
Silhouette Silhouette 6.png
Fußabdruck Pokémonsprite 183 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Marill ist ein Pokémon mit den Typen Wasser und Fee und existiert seit der zweiten Spielgeneration. Vor Veröffentlichung der sechsten Spielgeneration besaß es ausschließlich den Typ Wasser. Es kann sich aus Azurill und zu Azumarill entwickeln.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Marill ist ein kleines, zweibeiniges Pokémon, das sich in den Farben Blau, Weiß, Rot und Schwarz präsentiert. Die Hauptfellfarbe ist dabei, außer bei dem weißen Bauch, hellblau. Das Innere der Ohren färbt sich rot und der Schwanz schwarz. Die Kugel an der Schwanzspitze des Wasser-Feen-Typen ist blau. Der Körper von Marill ist kugelrund. Oben sind die beiden runden und flachen Ohren zu sehen. Das Gesicht besteht aus den beiden runden, schwarzen Augen, der kleinen Nase und dem ebenfalls kleinen Mund. Arme und Füße sind kurz gehalten. Der sehr dünne Schwanz weist ein Zick-Zack-Muster auf und an dessen Ende befindet sich eine runde Kugel.

In der schillernden Form sind die Hautfarbe und die Kugel hellgrün gefärbt. Die Innenohren sind etwas heller.

Attacken und Fähigkeiten

Die Spezialfähigkeit von Azurill, Marill und Azumarill, Kraftkoloss, stärkt physische Attacken. Marills Fähigkeit Speckschicht halbiert den Basisschaden von Eis- und Feuer- Attacken. Die Versteckte Fähigkeit Marills ist Vegetarier, diese absorbiert Pflanzen-Attacken und steigert den Angriff.

Entwicklung

Marill ist der zweite Teil einer dreistufigen Entwicklungsreihe und entwickelt sich aus Azurill. Selbst kann es sich zu Azumarill weiterentwickeln. Azurill gilt hierbei als Baby-Pokémon. Um ein Azurill zu züchten, muss seine Weiterentwicklung, welches in die Pension gegeben wird, das Item Seerauch tragen.

Der blaue, rundliche Körper mit weißen Farbelementen und der dünne, gezackte Schwanz mit dickem, runden Schwanzende, welche die Hauptcharakteristika von Marill darstellen, werden in jeder Entwicklungsstufe beibehalten. Mit jeder Entwicklung wird der Körper größer, das Schwanzende kleiner. Auch wird der weiße Anteil des Körpers mit jeder Entwicklung größer. Auffällig ist ebenfalls, dass Azurill und Marill runde Ohren haben, während die Endentwicklung Azumarill längliche, hasenähnliche Ohren hat.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung von Azurill zu Marill durch einen Levelaufstieg mit hoher Freundschaft ausgelöst, die Entwicklung von Azumarill wiederum wird durch das Erreichen von Level 18 ausgelöst.

Baby
Sugimori 298.png
Basis
Sugimori 183.png
PfeilRechts.svg
Level 18
Stufe 1
Sugimori 184.png

Herkunft und Namensbedeutung

Marill basiert vermutlich auf einer MausWikipedia icon.png. Bauch und Ohren erinnern zudem an ein Wassermolekül.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Marill Aus dem Englischen übernommen.
Englisch Marill marine (engl. Marine) + rill (engl. Bach)
Japanisch マリル Mariru (Maril) 鞠 Mari (jap. Ball) + リル Riru (Rill (engl. Bach))
Französisch Marill Aus dem Englischen übernommen.
Koreanisch 마릴 Maril Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 瑪力露 (玛力露) Mǎlìlù Phonetische Übersetzung aus dem Japanischen.

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
II GS Kesselberg
K Kesselberg, Route 42
III RUSASM Blütenburg City, Route 102, 104, 111, 114, 117, 120, Safari-Zone
FR Tausch
BG Eiskaskadenhöhle, Eiland 4, Ruinental
IV DP Großmoor, Pokémon-Anwesen
PT Route 212 (nördlich), Route 215, Pokémon-Anwesen
HGSS Kesselberg (Schwarm), Safari-Zone
Pokéwalker Ferienpark
PdF Im Teich
V S Kleiner Wald DW
W Entwicklung, Kleiner Wald DW
S2W2 Route 6, 11, 20, 22, Dausing-Hof, Alter Fluchtweg, Ewigenwald, Schrein der Ernte, Dorfbrücke, Siegesstraße, Kleiner Wald DW
VI XY Route 3
ΩRαS Route 102, 111, 114, 117, 120, 123, Blütenburg City
VII SM Plätscherhügel (Insel-Scanner)
USUM Tausch

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Hoenn
Sieglinde Sihgers RUSASM 15
Spin-offs
Spiel Fundort
III PI2 See (Saphir-Tisch)
COLXD Tausch
PMDPMD Wunschhöhle E4-E6
L Geheime Lagerhallen 5 und 11, Uferloser Level 2
CHA Kobaltküste
IV PMD2PMD2PMD2 Blizzardinsel, Gletscherhöhle, Untere Gletscherhöhle, Lawinenberg E1-E19
V SPR Schattenspielufer (2-1) (Seebereich)
LPTA Y-Inseln, Funktion-Turm, Feststell-Museum
VI LB Safari-Dschungel S01 (samstags)
SH Azurgestade
RBLW Kratersee bei Abend (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich)
PIC Rätsel 21-06

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Marill durch Levelaufstieg erlernen:




Marill kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Von Vorentwicklungen

Folgende Attacken können nur von Vorentwicklungen, nicht aber von Marill selbst erlernt werden:




Marill kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Marill durch TMs oder VMs erlernen:




Marill kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Marill durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:




Marill kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Außerdem kann Marill noch folgende Attacke erlangen, wenn man sie an ein Azurill vererbt und dieses dann entwickelt:

Folgende Attacken kann Marill durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:




Marill kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Marill durch Attacken-Lehrer erlernen:




Marill kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Besondere Attacken


Marill kann in der siebten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.

Marill kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Statuswerte


Typ-Schwächen

Wird Marill von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

2. bis 5. Generation Ab 6. Generation
Multiplikator
¼× ½×
FeuerIC.png
WasserIC.png
EisIC.png
StahlIC.png
NormalIC.png
KampfIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
PflanzeIC.png
ElektroIC.png

Multiplikator
¼× ½×
DracheIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
EisIC.png
KampfIC.png
KäferIC.png
UnlichtIC.png
NormalIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
GesteinIC.png
GeistIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
PflanzeIC.png
ElektroIC.png
GiftIC.png

Getragene Items

Ein wildes Marill kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
II G Da seine Schwanzspitze Öl enthält, das leichter als Wasser ist, kann es schwimmen, ohne unterzugehen.
S Da es am Schwanzende eine Art Boje trägt, kann es selbst bei der stärksten Strömung nicht ertrinken.
K Sein Fell ist von Natur aus wasserabweisend. Es bleibt trocken, auch wenn es im Wasser spielt.
III RU MARILLs Schweif ist mit Öl gefüllt und dient ihm als eine Art Rettungsring. Wenn nur sein Schweif an der Wasseroberfläche zu sehen ist, taucht dieses POKéMON gerade, um sich von Wasserpflanzen zu ernähren.
SA Wenn es am Ufer eines reißenden Flusses fischt, wickelt MARILL seinen Schweif um einen Baumstamm. Der Schweif dieses POKéMON ist flexibel und elastisch, so dass es ihn ausdehnen kann.
FR Da es am Schwanzende eine Art Boje trägt, kann es selbst bei der stärksten Strömung nicht ertrinken.
BG Da seine Schwanzspitze Öl enthält, das leichter als Wasser ist, kann es schwimmen, ohne unterzugehen.
SM Sein Fell ist wasserabweisend. Daher kann MARILL mit hoher Geschwindigkeit, ohne vom Wasser gebremst zu werden, schwimmen.
IV DP Seinen Schweif verwendet es als eine Art Rettungsring, wenn es taucht. Es liebt Wasserpflanzen.
PT Das ölgefüllte Ende seines Schweifs schwimmt auf dem Wasser. Das rettet MARILL vor dem Ertrinken.
HG Da seine Schweifspitze Öl enthält, das leichter als Wasser ist, kann es schwimmen, ohne unterzugehen.
SS Da es am Schweifende eine Art Boje trägt, kann es selbst bei der stärksten Strömung nicht ertrinken.
V SW Das ölgefüllte Ende seines Schweifs schwimmt auf dem Wasser. Das rettet Marill vor dem Ertrinken.
S2W2 Sein ölgefüllter Schweif dient ihm als Rettungsboje, die es vor der Strömung reißender Flüsse schützt.
3D Pro Sein ölgefüllter Schweif dient ihm als Rettungsboje, die es vor der Strömung reißender Flüsse schützt.
VI X Sein Fell ist von Natur aus wasserabweisend. Es bleibt trocken, auch wenn es im Wasser spielt.
Y Seine Schweifspitze ist mit Öl gefüllt, das leichter als Wasser ist, sodass es nicht untergeht.
ΩR Marills Schweif ist mit Öl gefüllt und dient ihm als eine Art Rettungsring. Wenn nur sein Schweif an der Wasseroberfläche zu sehen ist, taucht dieses Pokémon gerade, um sich von Wasserpflanzen zu ernähren.
αS Wenn es am Ufer eines reißenden Flusses fischt, wickelt Marill seinen Schweif um einen Baumstamm. Der Schweif dieses Pokémon ist flexibel und elastisch, sodass es ihn ausdehnen kann.
GO Marills Schweif ist mit Öl gefüllt und dient ihm als eine Art Rettungsring. Wenn nur sein Schweif an der Wasseroberfläche zu sehen ist, taucht dieses Pokémon gerade, um sich von Wasserpflanzen zu ernähren.
Trophäen-Infos aus Super Smash Bros. Melee
Diese Aquamaus entwickelt sich zu Azumarill. Die runde Kugel an seinem Schwanzende ist eine Art Boje. Dadurch übersteht es selbst reißendste Ströme unbeschadet. Sein Habitat ist der Kesselberg. Es ist selten anzutreffen. Aufgrund seiner Niedlichkeit hat es eine große Fangemeinde. Marill Melee Trophäe.png


Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Marill:
Tempo 4Pokéthlon Stern 4.png
Kraft 5Pokéthlon Stern 5.png
Technik 3Pokéthlon Stern 3.png
Ausdauer 3Pokéthlon Stern 3.png
Sprung 3Pokéthlon Stern 3.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
Pokémonsprite 183 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: -19%
Partnerareal: Schildpattteich
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 183 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 0,5%
IQ-Gruppe: D
Pokémon Ranger: Spuren des Lichts
R-019/N-123 Gruppe: Wasser Poké-Stärke: Poké-Assistent Wasser.png Wasser
Poké-Assistent Wasser.png Wasser(Vergangenheit)
Fähigkeit: Löschen1.png Löschen1
Löschen1.png Löschen1(Verg.)
Verzeichnis-Eintrag  
Nimmt den Gegner kontinuierlich mit Blasen unter Beschuss. Opfer wird verlangsamt.
Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: Defensiv: Attacke: [[Attacken in Pokémon Conquest|]] Fähigkeiten: [[Fähigkeiten in Pokémon Conquest|]] Reichweite:
Initiative: KP:
Entwicklung:
keine Entwicklung
Fundort:
Pokémon Picross
Pokémonsprite 183 Picross.png
Maximale Größe: 10x10
Erholungszeit: 00:30
Typ: FeeIC.png
Fähigkeit: Rautenbombe
Rang: Normal
Einsetzbar: 1 Mal
Aktivierungsfeld: Zufall
Aktivierung: Zu Beginn
Größe:
Deckt ausgefüllte vom Aktivierungsfeld in Form einer Raute Felder innerhalb des Rasters aus.
Pokémon GO
Pokémonsprite 183 GO.png Kraftpunkte: 172 Angriff: 37 Verteidigung: 93
Fangrate: 50% Fluchtrate: 10% Max. WP (Wettkampfpunkte): 461
Ei-Distanz: Entwicklung: 25 Bonbons
Sofort-Attacken: Tackle, Blubber
Lade-Attacken: Blubbstrahl, Nassschweif, Bodyslam

Im Anime

→ Hauptartikel: Marill (Anime)

Marills ersten Auftritt hat es in der Episode Das Kristall-Onix in der es von seinem Besitzer Tracey aus seinem Pokéball gerufen wird um, das Kristall-Onix zu finden. Tracey spielt ihm den Ton von Onix vor. Marill wird schnell fündig und führt Ash und seine Freunde zu einem Gewässer in dem Onix sein soll.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Marill/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia

  • Für Marill diente Pikachu als Vorlage. Aufgrund der Ähnlichkeiten trug es bei Fans vor dem Erscheinen der Spiele GS den Namen „Pikablu“ und wurde für die Weiterentwicklung von Raichu gehalten.
  • Auf seiner ersten Konzeptzeichnung war es noch pink, anstatt blau.
  • Es und seine Vorentwicklung Azurill besitzen den niedrigsten Spezialangriffs-Basiswert aller Pokémon des Typs FeeIC.png.