Tentoxa

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tentoxa
Pokémon-Icon 073.png

jaドククラゲ (Dokukurage) enTentacruel
Sugimori 073.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen WasserIC.png GiftIC.png
National-Dex #073
Johto-Dex #163 (GSK)
#165 (HGSS)
Hoenn-Dex #067 (RUSASM)
#069 (ΩRαS)
Sinnoh-Dex #137
Kalos-Dex #026 (Küste)
Alola-Dex #107 (SM)
#130 (USUM)
Fähigkeiten Neutraltorso
Kloakensoße
Regengenuss (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 60 (7.8% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Wasser 3
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Qualle
Größe 1,6 m
Gewicht 55,0 kg
Farbe Blau
Silhouette Silhouette 10.png
Fußabdruck Pokémonsprite 497 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Tentoxa ist ein Pokémon mit den Typen Wasser und Gift und existiert seit der ersten Spielgeneration. Es ist die letzte Entwicklungsstufe von Tentacha.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Tentoxa ist ein großes quallenähnliches Pokémon, dessen Hauptfarben rot und blau sind. Der Großteil des Schirmes, sowie der Schnabel, sind dabei blau und seine runden Organe sind rot. Das Pokémon, der Typen Wasser und Gift, ist von breiter Gestalt. Es hat einen großen Schirm, in dem seine kugelrunden Organe ihren Platz gefunden haben. Es sind, wie bei Tentacha, drei an der Zahl, zwei sehr große und ein kleines. Das kleinere Exemplar liegt etwa im Bereich der Stirn und von ihm gehen drei schwarze, dünne Streifen aus. Der untere, runde Körperbereich ist schwarz gefärbt und beherbergt unter anderem die Augen. Diese haben eine halbkreisartige Form und beinhalten eine weiße Lederhaut und eine schwarze, längliche Pupille. Der große Schnabel hat seinen Ursprung ebenfalls in diesem Körperbereich. Schließlich sind zahlreiche graue Tentakel dort angebracht.

In der schillernden Form sind die blauen Körperregionen, sowie die Tentakel minimal heller gefärbt. Die roten Organe von Tentoxa sind hingegen grünlich.

Verhalten und Lebensraum

Tentoxa sind recht häufig und können in den Meeren und Küstenabschnitten aller bisher bekannten Regionen außer in der Einall-Region beobachtet werden. In Einall scheinen Quabbel und Apoquallyp seine ökologische Nische zu besetzen, sodass es dort nicht heimisch ist. Zwar bevorzugt Tentoxa Salzwasser, allerdings kann es manchmal auch in Süßgewässern angetroffen werden. Dabei scheut es keineswegs die Nähe des Menschen und kommt sogar in der Nähe von Küstenstädten recht häufig vor, weshalb es immer wieder zu Zwischenfällen mit diesem giftigen Pokémon kommt. Es bewohnt aber bevorzugt komplexe Felsformationen am Meeresgrund und lockt seine Beute mittels seiner 80 Tentakel in die Falle. Es hat für gewöhnlich 80 giftige Tentakel, mit denen es bei Berührung durch nadelartige Komplexe ein starkes Gift injiziert. Es umwickelt dabei seine Beute und schwächt sie dann mit Gift. Seine Tentakel absorbieren das Wasser und sind dadurch sehr dehnbar, um Beute und Feinde besser zu umklammern. Sie bilden dabei ein Giftnetz mit Tentoxas Kopf als Zentrum, in dem sich seine ahnungslose Beute verheddert. Mit dem Alter verliert es jedoch seine Tentakel nach und nach. Sehr alte Tentoxa sind dadurch besonders gut zu erkennen, dass ihnen ein Großteil ihrer Tentakel fehlt. Im Regelfall sind diese Pokémon Einzelgänger, doch in äußerst seltenen Fällen bilden sie einen Schwarm und rotten alle Fisch-Pokémon in der näheren Umgebung aus. Tentoxa hat große, rote Kugeln auf seinem Kopf. Sie glühen auf, wenn es aufgeregt ist oder bevor es seine Gegner mit Ultraschall erschüttert. Ein Ausbruch dieses Pokémon erzeugt starke Wellen in seiner Umgebung.

Entwicklung

Basis
Sugimori 072.png
PfeilRechts.svg
Level 30
Stufe 1
Sugimori 073.png

Herkunft und Namensbedeutung

Tentoxa basiert vermutlich auf einer QualleWikipedia icon.png, ähnelt einer Portugiesischen GaleereWikipedia icon.png.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Tentoxa Tentakel + toxisch
Englisch Tentacruel tentacle (engl. Tentakel) + cruel (engl. grausam)
Japanisch ドククラゲ Dokukurage Doku (jap. Gift) + クラゲ Kurage (jap. Qualle)
Französisch Tentacruel tentacle (engl. Tentakel) + cruel (engl. grausam)
Koreanisch 독파리 Dokpari 독 Dok (kor. Gift) + 해바리 Haepari (kor. Qualle)
Chinesisch 毒刺水母 (毒刺水母) Dúcìshuǐmǔ 毒刺 dúcì (chin. Giftstachel) + 水母 shuǐmǔ (chin. Qualle)

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
I RB Entwicklung
G Route 19, 20, 21
II GSK Route 12, 13, 19, 20, 21, 41, Alabastia, Orania City
III RUSASM Schiffswrack
FRBG Eiland Eins, Eiland Drei, Eiland Fünf, Eiland Sechs, Eiland Sieben
IV DP Route 205, 224, Sonnewik, Siegessraße
PT Route 205, 212, 213, 218, 219, 220, 221, 222, 223, 224, 226, 230
HGSS Route 12, 13, 19, 20, 21, 41, Alabastia, Orania City
PdF Im Wasser
V SWS2W2 Poképorter
VI XY Entwicklung
ΩRαS Route 124, 125, 126, 127, 128, 129, 130, 131, 132, 133, Moosbach City, Prachtpolis City, Floßbrunn, Küstenhöhle, Tiefseehöhle, Siegesstraße, Seewoge Malvenfroh, Kampfresort
VII SM Wildnis von Poni
USUM Route 14, 15, Felsenküste von Poni
LGPLGE Route 4, 10, 11, 12, 13, 18, 19, 20, 21, 24, Seeschauminseln
Spin-offs
Spiel Fundort
I PI Entwicklung
III COLXD Tausch
PMDPMD Sturmmeer E31-E39, Silbergraben E35-E44, Fernes Meer E21-E30
L Geheime Lagerhalle 11
IV PMD2PMD2PMD2 Ringmeer U1-U20, Mirakelmeer U1-U18, Tiefes Mirakelmeer U1-U4, Abgrundmeer U1-U49
R2 Meer des Wailord
R3 Östliche See
RBL Die Lichtküste
V LPTA Abwärts-Tiefen
SPR Sonnenküste (4-3) (Strandbereich)
VI LB Insel der Rastlosigkeit S04
SH Nachtkarneval
RBLW Mondscheininseln (Zentrum, Hinterer Bereich)
VII Q Entwicklung

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Hoenn
Wassili Champ SMΩRαS 55
Einall
N Team Plasma S2W2 75
Janina Trainer S2W2 50
Weitere Trainer
SM Schwimmer Nestor 1

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Tentoxa durch Levelaufstieg erlernen:



Tentoxa kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Von Vorentwicklungen

Folgende Attacken können nur von Vorentwicklungen, nicht aber von Tentoxa selbst erlernt werden:


Tentoxa kann in der siebten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.

Tentoxa kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Tentoxa durch TMs oder VMs erlernen:



Tentoxa kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Tentoxa durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:




Tentoxa kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Tentoxa durch Attacken-Lehrer erlernen:




Tentoxa kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Statuswerte

Typ-Schwächen

Wird Tentoxa von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
FeuerIC.png
WasserIC.png
EisIC.png
KampfIC.png
GiftIC.png
KäferIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
FlugIC.png
GesteinIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
ElektroIC.png
BodenIC.png
PsychoIC.png

  • In I ist KäferIC.png 2x.

Getragene Items

Ein wildes Tentoxa kann folgende Items tragen:

RBG  Beere 100%
DPPT Itemicon Giftstich.png Giftstich 5%
HGSS Itemicon Giftstich.png Giftstich 5%
ΩRαS Itemicon Giftstich.png Giftstich 5%
SMUSUM Itemicon Giftstich.png Giftstich 5%

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
I RB Dieses POKéMON kann die Tentakel bei der Jagd ausfahren, um die Beute leichter zu fangen.
G Dieses POKéMON verfügt über mehr als 80 Tentakel. Es umwickelt seine Beute und schwächt sie dann mit Gift.
STA Dieses Pokémon verfügt über 80 Tentakel. Hat es seine Beute damit im Klammergriff, gibt es für sie kein Entkommen mehr.
II G Seine 80 Tentakel absorbieren das Wasser und sind sehr dehnbar, um Beute und Feinde zu UMKLAMMERN.
S Im Kampf bilden seine 80 Tentakel ein Giftnetz, in dem es seine Gegner fängt und sie vergiftet.
K Wenn seine 80 Tentakel Wasser aufsaugen, breiten sie sich netzartig aus und es geht so auf Beutejagd.
III RU TENTOXA hat große, rote Kugeln auf seinem Kopf. Sie glühen auf, bevor sie seine Gegner mit Ultraschall erschüttern. Ein Ausbruch dieses POKéMON erzeugt starke Wellen in seiner Umgebung.
SA TENTOXA besitzt Tentakel, die es jederzeit ausfahren und einziehen kann. Es fängt damit Beute und schwächt diese, indem es ihr ein starkes Gift verabreicht. Es kann bis zu 80 Opfer gleichzeitig fangen.
FR Es verfügt über 80 Tentakel, die es frei bewegen kann. Damit kann es zustechen und so Vergiftung und starke Schmerzen verursachen.
BG Dieses POKéMON kann die Tentakel bei der Jagd ausfahren, um die Beute leichter zu fangen.
SM Es bewohnt komplexe Felsformationen am Meeresgrund und lockt seine Beute mittels seiner 80 Tentakel in die Falle. Wenn es aufgeregt ist, glühen seine roten Flecken.
IV DP Es besitzt 80 Tentakel, um Beute zu fangen und festzuhalten. Diese wird durch Gift geschwächt.
PT Durch das Strecken seiner 80 Tentakel erzeugt es ein giftiges Netz, dem man kaum entrinnen kann.
HG Seine 80 Tentakel absorbieren das Wasser und sind sehr dehnbar, um Beute und Feinde zu umklammern.
SS Im Kampf bilden seine 80 Tentakel ein Giftnetz, in dem es seine Gegner fängt und sie vergiftet.
V SW Durch das Strecken seiner 80 Tentakel erzeugt es ein giftiges Netz, dem man kaum entrinnen kann.
S2W2 Durch das Strecken seiner 80 Tentakel erzeugt es ein giftiges Netz, dem man kaum entrinnen kann.
3D Pro Durch das Strecken seiner 80 Tentakel erzeugt es ein giftiges Netz, dem man kaum entrinnen kann.
VI X Dieses Pokémon kann die Tentakel bei der Jagd ausfahren, um die Beute leichter zu fangen.
Y Es verfügt über 80 Tentakel, die es frei bewegen kann. Damit kann es zustechen und so Vergiftung und starke Schmerzen verursachen.
ΩR Tentoxa hat große, rote Kugeln auf seinem Kopf. Sie glühen auf, bevor sie seine Gegner mit Ultraschall erschüttern. Ein Ausbruch dieses Pokémon erzeugt starke Wellen in seiner Umgebung.
αS Tentoxa besitzt Tentakel, die es jederzeit ausfahren und einziehen kann. Es fängt damit Beute und schwächt diese, indem es ihr ein starkes Gift verabreicht. Es kann bis zu 80 Opfer gleichzeitig fangen.
GO Tentoxa hat große, rote Kugeln auf seinem Kopf. Sie glühen auf, bevor sie seine Gegner mit Ultraschall erschüttern. Ein Ausbruch dieses Pokémon erzeugt starke Wellen in seiner Umgebung.
VII S Es hat für gewöhnlich 80 giftige Tentakel. Mit dem Alter verliert es diese jedoch nach und nach.
M In äußerst seltenen Fällen bilden sie einen Schwarm und rotten alle Fisch-Pokémon in der näheren Umgebung aus.
US Mit Ultraschallwellen aus seinen roten Kugeln schwächt es zunächst seine Beute, um sie dann mit seinen 80 Tentakeln fest zu umwickeln.
UM Wenn Tentoxa untereinander kommunizieren, glühen ihre roten Kugeln. Ein wiederholtes Aufleuchten steht für ein Warnsignal.
LGPLGE Beute umwickelt es mit seinen 80 Tentakeln, die es nach Belieben ausfahren oder einziehen kann. Danach schwächt es sie mit Gift.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Tentoxa:
Tempo 2Pokéthlon Stern 2.png
Kraft 3Pokéthlon Stern 3.png
Technik 5Pokéthlon Stern 5.png
Ausdauer 4Pokéthlon Stern 4.png
Sprung 3Pokéthlon Stern 3.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
Pokémonsprite 073 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: -30%
Partnerareal: Üppigmeer
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 073 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: -4,5%
IQ-Gruppe: C
Pokémon Ranger: Finsternis über Almia
R-243 Gruppe: Wasser Poké-Stärke: Wasser (R2).png Wasser Fähigkeit: Zertrümmern2.png Zertrümmern2
Freundschaftsleiste: 5130
Verzeichnis-Eintrag
Es verschießt giftige Stacheln und verteilt Gift, um anzugreifen.
Pokémon Ranger: Spuren des Lichts
R-277 Gruppe: Wasser Poké-Stärke: Poké-Assistent Wasser.png Wasser Fähigkeit: Zertrümmern1.png Zertrümmern1
Verzeichnis-Eintrag  
Schießt jede Menge Seifenblasen in seine Umgebung ab. Opfer wird verlangsamt.
Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: Defensiv: Attacke: [[Attacken in Pokémon Conquest|]] Fähigkeiten: [[Fähigkeiten in Pokémon Conquest|]] Reichweite:
Initiative: KP:
Entwicklung:
keine Entwicklung
Fundort:
Pokémon GO
Pokémonsprite 073 GO.png Kraftpunkte: 190 Angriff: 166 Verteidigung: 209
Fangrate: 20% Fluchtrate: 7% Max. WP (Wettkampfpunkte): 2422
Ei-Distanz: Entwicklung:
Sofort-Attacken: Säure, Gifthieb
Lade-Attacken: Hydropumpe, Schlammwoge, Blizzard

Strategie

→ Hauptartikel: Tentoxa/Strategie

Tentoxa befindet sich zurzeit im UU-Tier. Es verfügt über praktische Support-Attacken wie Turbodreher und Giftspitzen sowie über eine solide Typenkombination und gute Spezial-Verteidigung.

Im Anime

→ Hauptartikel: Tentoxa (Anime)
Tentoxa mit Tentacha, welches sich an Mauzis Kopf festgesaugt hat

Tentoxas ersten Auftritt hat es in der Epsiode Tentacha & Tentoxa. Dort greift ein Tentacha Team Rockets Schiff an und wird dabei von einem Gift überschüttet, welches es zu Tentoxa weiterentwickeln lässt. Zunächst vernichtet es ein Hotel. Nastina schießt mit Kanonen auf Tentoxa, das die Geschosse allerdings, dank seiner elastischen Haut, wieder abprallen lässt. Tentoxa flutet die Stadt und die tausenden Tentacha beginnen die Stadt zu zerstören. Ash kann gemeinsam mit Pikachu die Tentacha wieder ins Meer treiben, Tentoxa allerdings bleibt noch gemeinsam mit dem Tentacha in der Hand, das Mauzi kontrolliert. Misty redet auf der Spitze eines Hochhauses mit Tentoxa und entschuldigt sich im Namen aller Menschen. Außerdem erklärt sie ihm, dass die wenigsten Menschen so sind wie Nastina. Tentoxa hat Einsicht und sagt noch zum Schluss über Mauzi, dass es mit den Tentacha wiederkommen und die Stadt dem Erdboden gleichgemacht wird, falls die Menschen nicht vorhaben, ihre böswilligen Handlungen einzustellen. Auf dem Weg ins Meer stellt sich Nastina dem Tentoxa jedoch nochmals in den Weg und will schießen. Tentoxa aber spritzt bloß Tinte in ihr Gesicht. Sie will ihm anschließend anbieten, ihr Geschäftspartner zu sein. Dies lehnt Tentoxa ab und es wirft Nastina zu ihrer Cousine Brutella, die gerade versucht, ihr Restaurant wieder aufzubauen.

Im Manga

Kogas Tentoxa greift an

Tentoxa hat sein Debüt im Pocket Monsters SPECIAL-Manga während VS. Relaxo, als Rot einen Fluss voller Tentoxa überquert. Als Gelb in VS. Tentoxa die Evolutionssteine am Grund des Hafens von Orania City sucht, begegnet sie einem Tentoxa, das um Hilfe bittet, da ein Tentacha am Grund des Hafens unter einem Stein eingeklemmt ist. Sie hilft dem Pokémon und wird von Tentoxa danach wieder an die Oberfläche gebracht. Wenig später versucht auch der Pokémon-Fanclubleiter zu den Steinen zu gelangen, wird dabei aber von dem Tentoxa aus dem Wasser katapultiert.

Koga besitzt ein Tentoxa, wie man erstmals in Der finale Kampf X sieht, als er mit Bruno zusammen auf Rot und Blau trifft. Tentoxa bekämpft Blaus Rizeros für einen kurzen Moment, bevor die alten Rivalen miteinander sprechen. Auch Adrian trainiert ein Tentoxa, das erstmals in Der finale Kampf (Teil 5) erscheint und zum Transport über Wasser verwendet wird. Auch fesselt es Rubin, Wibke und Wassili später mit seinen Tentakeln.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Tentoxa (TCG)

Von Tentoxa existieren momentan zehn verschiedene Sammelkarten, von denen drei nicht auf Deutsch erschienen sind (Stand: 23.06.2018). Die erste Sammelkarte war das Tentoxa mit der Kartennummer 44/62 aus der Erweiterung Fossil, welche im Oktober 2000 erschien, die letzte auf Deutsch erschienene Karte dagegen das im Mai 2017 erschienene Tentoxa (Stunde der Wächter 24).

Es gibt nur eine Tentoxa-Karte mit abweichenden Namen. Mistys Tentoxa stellt das Exemplar eines bekannten Trainer dar.

Die Tentoxa-Karten gehören meist der Seltenheit nicht so häufig an. Die regulären Tentoxa-Karten sind Phase-1-Pokémon, entwickeln sich aus Tentacha, gehören dem Wasser-Typ an und verfügen über eine Elektro-Schwäche sowie 60 bis 110 Kraftpunkte, wobei der Durchschnitt bei 80 liegt. Die Karte Tentoxa aus Protoschock gehört stattdessen dem Psycho-Typen an.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Tentoxa/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia

  • Laut verschiedener Pokédex-Einträge hat Tentoxa 80 Tentakel, doch sowohl im Anime, als auch auf Sprites und Artworks hat es nicht einmal annähernd so viele Tentakel.