Netzwerk
Pokémon der Woche

Kabutops

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kabutops
Pokémon-Icon 141.png

jaカブトプス (Kabutops) enKabutops
Sugimori 141.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen GesteinIC.png WasserIC.png
National-Dex #141
Johto-Dex #223 (GSK)
#228 (HGSS)
Alola-Dex #230 (USUM)
Fähigkeiten Wassertempo
Kampfpanzer
Bruchrüstung (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (5.9% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 87,5% ♂ 12,5% ♀
Ei-Gruppen Wasser 1, Wasser 3
Ei-Zyklen 30
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Schaltier
Größe 1,3 m
Gewicht 40,5 kg
Farbe Braun
Silhouette Silhouette 6.png
Fußabdruck Pokémonsprite 141 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Kabutops ist ein Pokémon mit den Typen Gestein und Wasser und existiert seit der ersten Spielgeneration. Es ist die Weiterentwicklung von Kabuto.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Kabutops ist ein mittelgroßes, zweibeiniges Pokémon, das sich braun und grau gefärbt zeigt. Der Bauch, die Unterarme und seine sensenförmigenWikipedia icon.png Gliedmaßen sind grau, der restliche Körper dementsprechend braun. Der gesamte Torso ist mit Schuppen bedeckt. Sein Kopf ähnelt einem vertikal liegenden, abnehmendenWikipedia icon.png MondWikipedia icon.png. Mittig ist eine breite Erhebung zu erkennen, die zum Mund hin immer schmaler wird. Rechts und links davon sind vorne die beiden Augen angebracht. Diese sind dreieckiger Gestalt und bestehen aus einer weißen Lederhaut und einer schmalen braun-weißen Pupille. Ein längeres, spitzes Horn wächst am Hinterkopf. Das Pokémon der Typen Gestein und Wasser besitzt dünne Arme, die dafür in deutlich beeindruckendere, breite und sichelförmige Gliedmaßen übergehen. Der Brust- und Bauchbereich besteht aus fünf grauen Platten, wobei die Untere nach unten hin spitz zu läuft. Am Rücken wachsen auf der linken Seite vier spitze Auswüchse. Die untere Form ist dabei etwas länger. Die Oberschenkel von Kabutops sind im Gegensatz zu den Unterschenkeln kräftig und an den Knien befinden sich kugelrunde Gelenke. An den schmalen Füßen ist es mit zwei spitzen Krallen ausgestattet.

In der schillernden Form sind die sonst braunen Körperregionen von grünlicher Farbe. Durch die grüne Farbe ähnelt die schillernde Form einem Sichlor.

Verhalten und Lebensraum

Kabutops ist ein prähistorisches Pokémon, das seit vielen Millionen Jahren ausgestorben ist. Folglich sind in freier Wildbahn derzeit keine wildlebenden Bestände von ihm bekannt. Dieses Pokémon war deshalb über lange Jahre größtenteils nur über Fossilfunde bekannt. Erst durch den Vorstoß eines ambitionierten Forscherteams auf der Zinnoberinsel ist es seit wenigen Jahrzehnten möglich, lebende Exemplare seiner Vorentwicklung Kabuto mithilfe von Fossilien mit noch intaktem Erbgut zu reanimieren. Kabutops bewohnte vor Urzeiten die Meere dieser Welt. Heute können seine versteinerten Überreste überall dort gefunden werden, wo sich in grauer Vorzeit einmal ein Meer befunden hat. Somit konnte sein Fossil in bisher allen Regionen mit Ausnahme von Alola geborgen werden. Im Naturkundemuseum von Marmoria City war über Jahre hinweg ein komplett erhaltenes, versteinertes Skelett eines Kabutops ausgestellt und lockte Besucher aus der ganzen Welt an. Dieses Pokémon ist ein sehr guter Schwimmer. Im Wasser klappt es seine rasiermesserscharfen Sicheln ein, zieht es seine Beine an und bewegt seinen Panzer, um so schneller schwimmen zu können. Bei der Jagd vor über 300 Millionen Jahren ging Kabutops äußerst brutal vor: Es attackierte seine Beute mit den Sichelarmen und ernährt sich von ihrem Blut, das es ihr aussaugte, nachdem es diese erlegt hatte. Zunächst jagte es seine Beute ausschließlich unter Wasser. Man geht aber davon aus, dass dieses Pokémon an Land kam, weil seine Beute ebenfalls irgendwann an Land lebte. Es hat sich also von einem Meeres- zu einem Landbewohner entwickelt, was man an den Kiemen und Beinen sehen kann. Jedoch konnte es sich im Wasser deutlich schneller und geschickter bewegen als an Land.

Entwicklung

Basis
Sugimori 140.png
PfeilRechts.svg
Level 40
Stufe 1
Sugimori 141.png

Herkunft und Namensbedeutung

Kabutops basiert vermutlich auf einem PfeilschwanzkrebsWikipedia icon.png.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Kabutops Aus dem Japanischen übernommen.
Englisch Kabutops Aus dem Japanischen übernommen.
Japanisch カブトプス Kaputops カブトガニ Kabutogani (Pfeilschwanzkrebs) + οψις Opsis (altgr. Gesicht)
Französisch Kabutops Aus dem Japanischen übernommen.
Koreanisch 투구푸스 Tugupuseu 투구 Tugu, Abkürzung von 투구게 tuguge, hierzulande Tachypleus tridentatusWikipedia icon.png(en) (Tugu bedeutet eigentlich „Helm“) + 푸스 Puseu (Von TriopsWikipedia icon.png)
Chinesisch 鐮刀盔 (镰刀盔) Liándāokuī 鐮刀 liándāo (chin. Sichel) + kuī (chin. Helm)

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
I RBG Entwicklung
II GSK Tausch
III RUSASM Tausch
FRBG Entwicklung
IV DPPT Entwicklung
PdF Im Meer
HGSS Entwicklung
V SW Entwicklung
S2W2 Entwicklung
VI X Tausch
Y Entwicklung
ΩR Entwicklung
αS Tausch
VII SM Tausch
USUM Entwicklung
LGPLGE Entwicklung
Spin-offs
Spiel Fundort
I PI Entwicklung
III COLXD Tausch
PMDPMD Entwicklung
L Geheime Lagerhalle 10
IV PMD2PMD2PMD2 Meereszuflucht U1-U19
V SPR Nebelufer (2-2) (Höhlenbereich, nach der Hauptstory)
VI LB Safari-Dschungel S02 (donnerstags)
SH Eventstufe
RBLW Finsterer Tunnel (Zentrum, Hinterer Bereich)
VII Q Entwicklung

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Kanto
Rocko Arenaleiter GSKHGSS 42 bzw. 52/55
Hoenn
Felizia Arenaleiter SM 40/45/50
Einall
Rocko PKMN-Trainer S2W2 50
N Team Plasma S2W2 75

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Kabutops durch Levelaufstieg erlernen:



Kabutops kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Besonderheiten

Von Vorentwicklungen

Folgende Attacken können nur von Vorentwicklungen, nicht aber von Kabutops selbst erlernt werden:


Kabutops kann in der siebten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.

Kabutops kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Kabutops durch TMs oder VMs erlernen:



Kabutops kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Kabutops durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:




Kabutops kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Kabutops durch Attacken-Lehrer erlernen:




Kabutops kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Statuswerte


Typ-Schwächen

Wird Kabutops von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
FeuerIC.png
NormalIC.png
EisIC.png
GiftIC.png
FlugIC.png
WasserIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
ElektroIC.png
KampfIC.png
BodenIC.png
PflanzeIC.png

Getragene Items

Ein wildes Kabutops kann folgende Items tragen:

RBG  Bitterbeere 100%

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
I RB Dieses POKéMON ist ein sehr guter Schwimmer. Mit seinen großen Klauen attackiert es Beutetiere.
G Dieses POKéMON ist ein sehr guter Schwimmer. Es attackiert Gegner mit seinen Sichelarmen.
STA Dieses Pokémon ist ein sehr guter Schwimmer. Es attackiert seine Gegner mit den Sichelarmen und ernährt sich von ihrem Blut.
II G Im Wasser zieht es seine Beine an und bewegt seinen Panzer, um so schneller schwimmen zu können.
S Dieses antike und brutale POKéMON schlitzt die Beute mit seinen scharfen Klauen auf und saugt sie aus.
K Es konnte sehr schnell schwimmen, da es seine rasiermesserscharfen Sicheln einklappte.
III RUSA In der Antike jagte KABUTOPS unter Wasser nach Beute. Es hat sich von einem Meeresbewohner zu einem Landbewohner entwickelt, was man an den Veränderungen seiner Kiemen und Beine sehen kann.
FR Es bewegt sich behände im Wasser. Mit seinen sichelartigen Armen fängt es Beute und entzieht ihr Körpersäfte.
BG Dieses POKéMON ist ein sehr guter Schwimmer. Mit seinen großen Klauen attackiert es Beutetiere.
SM In der Antike jagte KABUTOPS unter Wasser nach Beute. Es hat sich von einem Meeres- zu einem Landbewohner entwickelt, was man an den Kiemen und Beinen sehen kann.
IV DPPT Man geht davon aus, dass dieses PKMN an Land kam, weil seine Beute ebenfalls irgendwann an Land lebte.
HG Im Wasser zieht es seine Beine an und bewegt seinen Panzer, um so schneller schwimmen zu können.
SS Dieses antike und brutale Pokémon schlitzte die Beute mit seinen scharfen Klauen auf und saugte sie aus.
V SW Man geht davon aus, dass dieses Pokémon an Land kam, weil seine Beute ebenfalls irgendwann an Land lebte.
S2W2 Man geht davon aus, dass dieses Pokémon an Land kam, weil seine Beute ebenfalls irgendwann an Land lebte.
3D Pro Man geht davon aus, dass dieses Pokémon an Land kam, weil seine Beute ebenfalls irgendwann an Land lebte.
VI X Im Wasser zieht es seine Beine an und bewegt seinen Panzer, um so schneller schwimmen zu können.
Y Dieses Pokémon ist ein sehr guter Schwimmer. Es attackiert Gegner mit seinen Sichelarmen.
ΩRαS Vor langer Zeit jagte Kabutops unter Wasser nach Beute. Es hat sich von einem Meeresbewohner zu einem Landbewohner entwickelt, was man an den Veränderungen seiner Kiemen und Beine sehen kann.
GO Vor langer Zeit jagte Kabutops unter Wasser nach Beute. Es hat sich von einem Meeresbewohner zu einem Landbewohner entwickelt, was man an den Veränderungen seiner Kiemen und Beine sehen kann.
VII US Dieses Pokémon hatte begonnen, sich an das Leben an Land anzupassen, starb aber aus, bevor es den Wandel vollziehen konnte.
UM Mit einem Tempo von etwa 29 Knoten schwamm es zu seiner Beute und schlitzte sie mit seinen Sicheln auf, bevor es ihr den Gnadenstoß gab.
LGPLGE Sein dünner Körper ließ es rasant schwimmen. Offenbar schlitzte es seine Beute mit seinen Sicheln auf und saugte ihr die Körpersäfte aus.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Kabutops:
Tempo 5Pokéthlon Stern 5.png
Kraft 5Pokéthlon Stern 5.png
Technik 3Pokéthlon Stern 3.png
Ausdauer 3Pokéthlon Stern 3.png
Sprung 3Pokéthlon Stern 3.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
Pokémonsprite 141 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: Entwickeln
Partnerareal: Tiefseeboden
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 141 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 0,5%
IQ-Gruppe: E
Pokémon Ranger: Spuren des Lichts
R-272 Gruppe: Gestein Poké-Stärke: Poké-Assistent Gestein.png Gestein Fähigkeit: Zerschneiden3.png Zerschneiden3
Verzeichnis-Eintrag  
Lässt mehrere Felsbrocken auf den Gegner herabregnen.
Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: Defensiv: Attacke: [[Attacken in Pokémon Conquest|]] Fähigkeiten: [[Fähigkeiten in Pokémon Conquest|]] Reichweite:
Initiative: KP:
Entwicklung:
keine Entwicklung
Fundort:
Pokémon GO
Pokémonsprite 141 GO.png Kraftpunkte: 155 Angriff: 220 Verteidigung: 186
Fangrate: 15% Fluchtrate: 5% Max. WP (Wettkampfpunkte): 2713
Ei-Distanz: Entwicklung:
Sofort-Attacken: Lehmschuss, Zertrümmerer
Lade-Attacken: Antik-Kraft, Aquawelle, Steinkante
Veraltete Attacken (legacy moves): Zornklinge

Strategie

Kabutops befindet sich zurzeit im PU-Tier.

Im Anime

Kabutops' ersten Auftritt hat es in der Episode Angreifer aus der Urzeit. Dort müssen sich Team Rocket, Ash und Pikachu mit den Urzeit Pokémon Kabutops, Kabuto, Amonitas und Amoroso rumschlagen. Jedoch verschwinden sie schnell wieder, da Aerodactyl auftaucht.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Kabutops/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia

Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 08/2012.