Grillchita

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grillchita
Pokémon-Icon 514.png

jaバオッキー (Baokkie) enSimisear
Sugimori 514.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ FeuerIC.png
National-Dex #514
Einall-Dex #020 (SW)
#040 (S2W2)
Kalos-Dex #032 (Zentral)
Fähigkeiten Völlerei
Großbrand (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 75 (9.8% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 87,5% ♂ 12,5% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Funkenregen
Größe 1,0 m
Gewicht 28,0 kg
Farbe Rot
Silhouette Silhouette 6.png
Fußabdruck Pokémonsprite 512 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Grillchita ist ein Pokémon mit dem Typ Feuer und existiert seit der fünften Spielgeneration. Es ist die letzte Entwicklungsstufe von Grillmak, welches zusammen mit Vegimak und Sodamak ein Trio bildet. Grillchita selber zählt zusammen mit Vegichita und Sodachita auch dazu.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Grillchita ist wie seine Vorentwicklung in zwei Farben gefärbt: Beige und Rot. Seine Beine und sein Schwanz sind rot, wenn man von seinen beigen Füßen absieht, von denen jeder drei Zehen hat. Sein Schwanz ist um einiges bauschiger geworden und erinnert an eine größere Flamme. Der Bauch des affenähnlichen Pokémon ist dicker und rundlicher als der von Grillmak, was evtl. daran liegt, dass es sehr gerne Süßigkeiten isst. Der Bauch ist ab der Mitte etwa beige, der Rand der beiden Farben ist im Zickzack gestaltet. An seinen Schultern sprießt jetzt wie bei Vegichita weißes, bauschiges Fell. Seine Arme und Hände sind mit Ausnahme der fünf beigefarbenen Finger rot. Der Kopf ist im Verhältnis zum Körper recht groß, die Ohren, deren Innenraum orange ist, sind etwa so groß wie der Kopf selbst. Auf seinem Schädel befinden sich nun mehrere flammenförmige Haare. Der beige Bereich, der sich um den Mund rum befindet, ist etwas breiter geworden, geht aber immer noch circa bis zu den mittig liegenden Augen.

In der schillernden Variante ist es lediglich etwas heller.

Attacken und Fähigkeiten

Grillchita kann unmengen an Feuer verschießen

Grillchita ist kein großer Kämpfer, kann aber einige Attacken zur Verteidigung nutzen. Mit einer simplen Kratzfurie oder Bissen ist es einigermaßen gut ausgestattet. Zudem ist es in der Lage Funken zu verschießen und Beerenkräfte zu nutzen. Mit einem gewaltigen Schlecker hindert es den Gegner an der Flucht, wodurch es ihn mit Knirscher weiter bearbeitet. Indem es Feuersturm einsetzt, kann es seine Gegner mit einer enormen Attacke ausschalten. Nach der seiner Entwicklung aus Grillmak kann es keine neuen Attacken lernen.

Als sehr hungriges Pokémon besitzt es die Fähigkeit Völlerei, wodurch es schneller Beeren verspeisen kann. Großbrand hilft ihnen dabei stärker zu werden wenn sie geschwächt sind.

Verhalten und Lebensraum

Grillchita mit einer Beere vor seinem entdeckenten Lebensraum

Es bevorzugt wie seine Vorentwicklung vulkanische Gebiete und Höhlen als Lebensraum, wobei es aber auch in Wäldern anzutreffen ist. In seinem Inneren brennt eine Flamme, welche mit von Grillchita gegessenen Süßwaren angetrieben wird. Dies könnte der Grund sein, weshalb der Bauch von Grillchita bei der Entwicklung um einiges runder wird. In seinem Schweif ist immer etwas Glut enthalten, welche es auf seinem Kopf verteilen kann.

Entwicklung

Bei der Entwicklung zu Grillchita wird Grillmak 40 cm größer und mehr als doppelt so schwer wie vorher. Besonders um den Bauch und die Hüfte herum wird es fülliger. Dies könnte damit in Verbindung stehen, dass es gerne Süßigkeiten isst und so nach einiger Zeit in dieser Körperregion etwas dicker geworden ist. Aus dem einen großen flammenähnlichen Haarbüschel auf Grillmaks Kopf werden mehrere kleine, der Schweif wird länger und vor allem um einiges buschiger, sodass er nach der Entwicklung an eine Rauchwolke erinnert. Die roten Haare an seinem Körper bedecken nun nicht mehr die Zehen, dafür aber die Arme und die Hände, nicht aber die Finger. Grillmaks Ohren werden länger und stehen weiter vom Kopf ab, außerdem sind bei Grillchita nun weiße Haare in Form eines Nackenkissens um seinen Hals erkennbar. Das allgemeine Farbschema, bestehend aus rot, orange und beige, bleibt bei der Entwicklung erhalten.

Die Entwicklung zu Grillchita wird ausgelöst, sobald ein Feuerstein auf Grillmak angewandt wird.

Basis
Sugimori 513.png
Stufe 1
Sugimori 514.png

Herkunft und Namensbedeutung

Grillchita basiert wahrscheinlich auf einem AffenWikipedia icon.png mit einer Kopfbehaarung, die aussieht wie eine Flamme.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Grillchita Grill + Cheeta (bekannter Schimpanse aus mehreren „Tarzan“-Filmen)
Englisch Simisear simian (engl. Affe) + sear (engl. verbrennen, versengen)
Japanisch バオッキー Baokkie bào (chin. explodieren) + monkey (engl. Affe)
Französisch Flamoutan flamme (frz. Flamme) + orang-outan (frz. Orang-Utan)
Koreanisch 바오키 Baoki Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 爆香猿 (爆香猿) Bàoxiāngyuán 爆香 bàoxiāng (chin. für eine bestimmte Art des „Sautierens“ (etwas auf hoher Flamme scharf anbraten)) + yuán (chin. Menschenaffe)

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
V SW Entwicklung
S2W2 Entwicklung
VI XY Entwicklung
ΩRαS Tausch
VII SM Pokémon Bank
USUM Pokémon Bank
Spin-offs
Spiel Fundort
V SPR Tal des Widerhalls (1-3) (Höhlenbereich), Weltensäule (UG1) (Magmabereich)
LPTA Nr. 3 Sandiger Sonnenschein, Feststell-Museum
PMD4 Talsohle U1-U9, Dörrsteppe E1-E17, Hohlhügel E1-E12, Nordwindufer E1-E11
VI LB Safari-Dschungel S02 (montags)
SH Schattenwüste
RBLW Zauberschrein (Zentrum, Hinterer Bereich), Wirrgrotte (Heiligtum)

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Einall
Cheren (Wenn eigener Starter Floink (in SW)) PKMN-Trainer SWS2W2 33, 43 bzw. 65 (Sechster, siebter Kampf und achter Kampf)/65 (Mementolink-Kampf)
Bell (Wenn eigener Starter Serpifeu (in SW)) PKMN-Trainer SWS2W2 33, 43 bzw. 63 (Vierter, fünfter Kampf und sechster Kampf)/65 (Mementolink-Kampf)
Matisse (Wenn eigener Starter Floink) PKMN-Trainer S2W2 25 (Marea-Turnier)/39 bis 65 (5. bis 9. Kampf)
Maik Trainer S2W2 50 (PWT)/67 (Multikampf)

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Grillchita durch Levelaufstieg erlernen:



Grillchita kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Von Vorentwicklungen

Folgende Attacken können nur von Vorentwicklungen, nicht aber von Grillchita selbst erlernt werden:



Grillchita kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Grillchita durch TMs oder VMs erlernen:



Grillchita kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Grillchita durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:



Grillchita kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Grillchita durch Attacken-Lehrer erlernen:



Grillchita kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Statuswerte

Typ-Schwächen

Wird Grillchita von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
EisIC.png
KäferIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
NormalIC.png
ElektroIC.png
KampfIC.png
GiftIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
WasserIC.png
BodenIC.png
GesteinIC.png

Getragene Items

Ein wildes Grillchita kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
V S Am liebsten isst es Süßigkeiten. Es wandelt sie in Energie um, mit der es das Feuer in seinem Körper schürt.
W Es entfacht in seinem Körper ein Feuer und verkohlt Gegner mit Funken aus seinem Kopf und Schweif.
S2W2 Freut es sich, erhitzt sich sein Körper und aus seinem Kopf und Schweif sprühen Funken. Es liebt Süßigkeiten.
3D Pro Freut es sich, erhitzt sich sein Körper und aus seinem Kopf und Schweif sprühen Funken. Es liebt Süßigkeiten.
VI X Es entfacht in seinem Körper ein Feuer und verkohlt Gegner mit Funken aus seinem Kopf und Schweif.
Y Freut es sich, erhitzt sich sein Körper und aus seinem Kopf und Schweif sprühen Funken. Es liebt Süßigkeiten.
ΩR Es entfacht in seinem Körper ein Feuer und verkohlt Gegner mit Funken aus seinem Kopf und Schweif.
αS Freut es sich, erhitzt sich sein Körper und aus seinem Kopf und Schweif sprühen Funken. Es liebt Süßigkeiten.

Spin-off-Daten

Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: ★★★ Defensiv: ★★ Attacke: Incinerate Fähigkeiten: Melee
Instinct
Flame Boost
Reichweite: 3
Initiative: ★★★★ KP: ★★★
Entwicklung:
Grillmak + Fire Stone (Feuerstein)
Fundort:

Strategie

Grillchita befindet sich zurzeit im Untiered-Tier.

Im Anime

→ Hauptartikel: Grillchita (Anime)

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Grillchita (TCG)

Von Grillchita existieren momentan acht verschiedene Sammelkarten, die alle auf Deutsch erschienen sind. Die erste Sammelkarte war das Grillchita mit der Kartennummer 22/114 aus der Erweiterung Schwarz & Weiß, welche im Mai 2011 erschien, die letzte auf Deutsch erschienene Karte dagegen das im August 2017 erschienene Grillchita (Nacht in Flammen 23).

Alle Pokémonkarten von Grillchita haben den Typ Feuer inne, sind Phase 1-Pokémon, besitzen eine Wasser-Schwäche und verfügen über 90 Kraftpunkte.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Grillchita/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia