Zapplalek

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zapplalek
Pokémon-Icon 603.png

jaシビビール (Shibibeel) enEelektrik
Sugimori 603.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ ElektroIC.png
National-Dex #603
Einall-Dex #109 (SW)
#178 (S2W2)
Fähigkeit Schwebe
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 60 (7.8% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Amorph
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Stromfisch
Größe 1,2 m
Gewicht 22 kg
Farbe Blau
Silhouette Silhouette 3.png
Fußabdruck Pokémonsprite 497 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Zapplalek ist ein Pokémon mit dem Typ Elektro und existiert seit der fünften Spielgeneration.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Zapplalek ist ein zitteraalähnlichesWikipedia icon.png Pokémon, welches überwiegend grau-grün gefärbt ist, einige Stellen sind dagegen beige, rot oder gelb gefärbt. Zapplalek ist ein längliches Pokémon. Das Gesicht von Zapplalek besteht aus einem runden Mund, welcher von einem rotfarbenen Ring umgeben ist, mit vier weißen Zähnen. Die Augen von Zapplalek sind außen angebracht und mit einem gelbfarbenen Streifen außen herum verziert. An der oberen sowie unteren Seite des Kopfes befindet sich jeweils eine große, beigefarbene Flosse. Der untere Körper des Pokémon ist mit einem beigen Streifen bis hin zur rotfarbenen, fächerförmigen Schwanzflosse durchzogen. An den Seiten des Körpers befinden sich jeweils drei gelbe Punkte.

In der schillernden Form ist Zapplalek bläulich eingefärbt und mit grünen Streifen und Punkten überzogen. Die beigen Flossen nehmen ebenfalls eine grünliche Farbe an. Die Schwanzflosse sowie der Ring im Gesicht werden jedoch nur etwas heller.

Attacken und Fähigkeiten

Obwohl es so aussieht, ist Zapplalek kein Pokémon des Typs Wasser, sondern lediglich vom Typ Elektro. Daher kann es viele mächtige Elektro-Attacken wie beispielsweise Donnerblitz oder Blitzkanone einsetzen. Auch im Nahkampf setzt Zapplalek Attacken wie Stromstoß oder Knirscher ein um anzugreifen. Sollte Zapplalek selber einmal angegriffen werden, verteidigt es sich mit Donnerwelle oder rollt sich ein.

Durch seine Fähigkeit zu schweben, kann es perfekt Boden-Attacken entkommen. Das sorgt dafür, dass es vor keinem Typen ernsthaft Angst haben muss, da Boden die einzig effektive Möglichkeit wäre, ein Zapplalek in die Knie zu zwingen.

Verhalten und Lebensraum

Zapplalek planscht in einer Höhle

Zapplalek halten sich ausschließlich in Höhlen der Einall- oder Hoenn-Region auf. Dort leben sie jedoch nicht, wie es eigentlich scheint, nur im Wasser, sondern sind auch in der Lage sich außerhalb vom Wasser durch Schweben fortzubewegen. Sie lieben vor allem elektrisch geladene Höhlen. Für ihre Jagd nutzen die Pokémon die gelben Punkte an ihren Körper. Diese sind mit elektrischer Energie geladen. Zapplalek umschlingen ihre Beute und lassen sie von ihrem Strom betäuben. Danach genießen sie genüsslich ihre frische Beute.

Entwicklung

Zapplalek ist die erste Entwicklung einer dreistufigen Entwicklungsreihe und entwickelt sich somit aus dem Stromfisch-Pokémon Zapplardin und entwickelt sich weiter zu Zapplarang. Während seiner Entwicklung wird der Körper des Pokémon immer länger und kräftigere und größere Flossen entstehen. Gegen Ende seiner Entwicklung bekommt das Pokémon sogar Arme.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung von Zapplardin zu Zapplalek beim Erreichen von mindestens Level 39 und jene zu Zapplarang mit dem Donnerstein ausgelöst.

Basis
Sugimori 602.png
PfeilRechts.svg
Level 39
Stufe 1
Sugimori 603.png
Stufe 2
Sugimori 604.png

Herkunft und Namensbedeutung

Zapplalek basiert wahrscheinlich auf einem NeunaugeWikipedia icon.png und einem ZitteraalWikipedia icon.png.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Zapplalek zappeln + LampreteWikipedia icon.png + elektrisch
Englisch Eelektrik eel (engl. Aal) + electric (engl. elektrisch)
Japanisch シビビール Shibibeel 痺れ shibire (jap. Lähmung) + ビリビリ biribiri (jap. Lautwort für Stromknistern) + eel (engl. Aal)
Französisch Lampéroie lamproie (frz. Neunauge, Lamprete) + AmpereWikipedia icon.png
Koreanisch 저리릴 Jeoriril 저리다 jeorida (kor. betäubt sein) + eel (engl. Aal)
Chinesisch 麻麻鰻 (麻麻鳗) Mámámán 麻痹 mábì (chin. betäuben, Paralyse, Taubheit) + mán (chin. Aal)

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
V SW Entwicklung
S2W2 Strandgrotte
VI XY Tausch
ΩRαS Entwicklung
VII SM Entwicklung
USUM Entwicklung
Spin-offs
Spiel Fundort
V SPR Glitzersee (2-4) (Höhlenbereich)
VI LB Drachen-Hügel S03
SH Indigosalon
RBLW Räderwerk (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich), Lager der Königsklinge (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich, Heiligtum)

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Zapplalek durch Levelaufstieg erlernen:



Zapplalek kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Von Vorentwicklungen

Folgende Attacken können nur von Vorentwicklungen, nicht aber von Zapplalek selbst erlernt werden:



Zapplalek kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Zapplalek durch TMs oder VMs erlernen:



Zapplalek kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Vererbbarkeit

Zapplalek kann keine Attacken erben.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Zapplalek durch Attacken-Lehrer erlernen:



Zapplalek kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Statuswerte

Typ-Schwächen

Wird Zapplalek von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
BodenIC.png
ElektroIC.png
FlugIC.png
StahlIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
EisIC.png
KampfIC.png
GiftIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
FeeIC.png

  • Wird Schwebe überbrückt, ist BodenIC.png 2×.

Getragene Items

Ein wildes Zapplalek kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
V S Die rund gemaserten Flächen erzeugen Strom. Es schlingt sich um den Gegner, presst sie gegen ihn und aktiviert sie.
W Hat es seine Beute erspäht, lähmt es sie mit Elektrizität und verspeist sie anschließend.
S2W2 Schlingt sich um Gegner, lähmt sie über die rund gemaserten Flächen an seinem Körper mit Strom und beißt beherzt zu.
3D Pro Schlingt sich um Gegner, lähmt sie über die rund gemaserten Flächen an seinem Körper mit Strom und beißt beherzt zu.
VI X Schlingt sich um Gegner, lähmt sie über die rund gemaserten Flächen an seinem Körper mit Strom und beißt beherzt zu.
Y Hat es seine Beute erspäht, lähmt es sie mit Elektrizität und verspeist sie anschließend.
ΩR Schlingt sich um Gegner, lähmt sie über die rund gemaserten Flächen an seinem Körper mit Strom und beißt beherzt zu.
αS Hat es seine Beute erspäht, lähmt es sie mit Elektrizität und verspeist sie anschließend.

Im Anime

→ Hauptartikel: Zapplalek (Anime)

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Zapplalek/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia

  • Zapplardin, Zapplalek und Zapplarang sind die einzigen Pokémon ohne Typschwächen.
  • Es ist das einzige Pokémon, welches sich durch einen Donnerstein entwickelt, aber noch nicht seit der ersten Generation existiert.