Pikachu no Summer Bridge Story

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pikachu no Summer Bridge Story

ja ピカチュウのサマー・ブリッジ・ストーリー

S051.jpg
Informationen
Episodennummer: S051
Serie/Staffel Pokémon-Specials
Erstausstrahlung JP 1. August 2011
Erstausstrahlung US Nicht ausgestrahlt
Erstausstrahlung DE Nicht ausgestrahlt
Dauer ca. 25 Minuten

Pikachu no Summer Bridge Story ist die 51. Episode der Pokémon-Specials.

Handlung

Inhaltsangabe

Ein Tag mit strahlend blauem Himmel und Pikachu, Vegimak, Ottaro, Floink, Milza und Serpifeu kommen fröhlich aus einem Wald. Sie laufen weiter Richtung Stadt. Nun kommt auch Mauzi, Fleknoil und Makabaja, vom Team Rocket, aus dem Wald. Sie verfolgen die anderen Pokémon und laufen denen hinterher.

Pikachu und seine Freunde laufen auf einer Wiese und dann bleiben sie stehen. Da ist sie: Vor ihnen liegt die Stadt. Dazwischen ein riesiger Fluss, über den eine Brücke führt. Gemeinsam überqueren sie die große Brücke. Am anderen Ende befinden sie sich in der Stadt. Während Pikachu und Vegimak einen großen Stadtplan ansehen, gehen die anderen Pokémon, fasziniert von der Stadt, am Gehsteig. Floink rempelt dabei Ottaro. Ottaro ist verärgert und beginnt mit Floink zu streiten. Im Streit fällt Ottaros Muschel eine Stiege zur Promenade des Flusses runter. Beide stürmen ihr sofort hinterher. Auch Milza möchte, aber Serpifeu hält es mit Rankenhieb zurück. Die Muschel rollt den Gehweg entlang, bis sie schließlich von einer Kiste aufgehalten wird. Nachdem Ottaro und Floink die Muschel wieder haben, sehen sie den Berg Früchte, der auf der Kiste liegt. Neugierig probiert Ottaro einen Bissen. Es schmeckt ihm so, dass es gleich weiter isst. Es gibt auch Ottaro eine Kostprobe von der Frucht. Auch Floinks Geschmack trifft die Frucht.

Inzwischen rennen ein Flampion, Mollimorba und Rotomurf einen Laufwettbewerb. Mit wenig Abstand kann Mollimorba den Lauf gewinnen. Der Preis ist der Haufen Früchte. Flampion entfernt das Gebüsch, damit die Früchte sichtbar sind. Allerdings kommt ein ganz anderes Bild: Floink und Ottaro, die gerade die Früchte weggefuttert haben. Mollimorba, Flampion und Rotomurf werden wütend. Ottaro entschuldigt sich, doch die aufgebrachten Pokémon lassen nicht mit sich reden.

Derweil beschließen die anderen Pokémon der Trainer nach Ottaro und Floink zu sehen. Wenn sie dann ankommen, treffen sie auf die wütenden Pokémon. Pikachu geht sofort zwischen die Pokémon und versucht mit Mollimorba, Flampion und Rotomurf zu reden. Sie einigen sich, dass Pikachu und seine Freunde die Früchte ersetzen. Die Pokémon machen sich auf in den Wald. Mauzi, Fleknoil und Makabaja hören das Gespräch von der Straße aus mit. Sie möchten unbedingt vor den Pokémon die Früchte finden und laufen ebenfalls los.

Die Pokémon laufen am Gehsteig zur Brücke. Nur ein wenig von der Brücke entfernt bricht der Gehsteig ein. Sie landen in einer Grube. Team Rockets Pokémon sehen noch hinein und lachen sie aus, weil sie in ihre Falle gefallen sind. Team Rocket holt sich einen Vorsprung raus, aber die Pokémon können sich schon bald aus der Grube befreien. Alle rennen über die Brücke, jedoch öffnet diese sich, damit ein Schiff unter ihr hindurchfahren kann. Die Klappen erhöhen sich, sodass die Pokémon zurückrutschen. Ein gigantisches Schiff passiert die Brücke. Als das Schiff schon vorbei ist, schließen sich die Klappen noch immer nicht. Die Pokémon müssen zurück zu Mollimorba, Flampion und Rotomurf.

Diese erzählen, dass die Brücke so längere Zeit bleibt und sie einen anderen Weg suchen müssten. Dasselbe gilt auch für Team Rocket.

Pikachu und seine Freunde stehen nun am Kai und überlegen, wie sie über den breiten Fluss gelangen. Ottaro springt in das Wasser und schlägt vor rüberzuschwimmen. Der Fluss ist aber zu breit dafür. Die Pokémon müssen weiter über einen Weg nachdenken.

Auch Mauzi sitzt auf einer Parkbank und grübelt über eine Methode nach. Fleknoil und Makabaja kommen dann angeflogen. Sie zeigen Mauzi ein Surfbrett. Mauzi freut sich und hebt das angelehnte Surfbrett weg. Hinter dem Surfbrett steht ein Picochilla. Erfreut über Publikum setzt es Gesang ein. Die sanften Töne lassen Team Rocket einschlafen. Picochilla nervt das und wischt sie mit dem Schwanz in einen Papierkorb.

Die anderen Pokémon finden einige Bretter an eine Mauer gelehnt. Da kommt ihnen eine Idee! Sie werfen ein Brett in den Fluss. Pikachu, Vegimak, Serpifeu, Floink und Milza springen auf das Brett. Ottaro hüpft ins Wasser und schiebt das Brett übers Wasser. Nun wacht auch Team Rocket auf und sieht die anderen Pokémon schon über dem Fluss schwimmen. Allerdings treffen diese auf ein Barschuft. Dem gefällt es nicht, dass die Pokémon über den Fluss wollen. Es taucht auf und greift die Eindringlinge an. Vegimak reagiert mit einem Kugelsaat, die Barschuft zurückweichen lassen. Barschuft greift nochmal an und Vegimak setzt wieder Kugelsaat ein. Nun versucht es Barschuft von unten. Das Brett fliegt samt Pokémon in die Luft. Vegimak hebt seine Hände und wirft einen Solarstrahl auf Barschuft. Barschuft wird bewusstlos. Die Pokémon nutzen die Zeit und Ottaro schiebt das Brett schnell ans andere Ufer. Wenig später padeln die Pokémon Team Rockets über den Fluss. Das erholte Barschuft greift auch diese an. Von unten beißt es ins Surfbrett. Fleknoil setzt dem auch eine Attacke entgegen und besiegt Barschuft. Makabaja und Fleknoil fangen Mauzi auf und fliegen es über das Gewässer. Dabei überholen sie sogar die anderen Pokémon.

Nachdem sie zuerst das andere Ufer erreichen, gehen sie in den Wald. Zwischen den Sträucher stoßen sie dann wieder auf Picochilla. Erneut setzt dieses Gesang ein. Team Rocket wird müde vom Gesang von Picochilla. Wenn sie eingeschlafen sind, wischt es mit seinen Schweif die schlafenden Pokémon in einen Busch. Bald darauf kommen die Pokémon der Trainer vorbei.

Wieder im Vorsprung sind Pikachu und seine Freunde auf einem Hügel. Mit riesigen Blätter wollen sie schneller Früchte finden. Sie stellen sich auf die Blätter und „surfen“ darauf den Hang hinunter. Mit höher Geschwindigkeit rutschen sie den Hügel runter. Milza scheint in einen Felsen zu krachen. Serpifeu, das neben ihm fährt, rettet es mit einem Rankenhieb. Kurz drauf stehen auch Team Rockets Pokémon am Hügel und haben auch vor den Hügel hinunter zu surfen. Wie bei Milza steuert auch Mauzi auf den Felsen zu. Mauzi, allerdings, kracht in den Felsen. Ohnmächtig fällt Mauzi zu Boden.

Derweil sehen die anderen Pokémon vir dem nächsten Problem: Ein Fluss versperrt den weiteren Weg. Über ein Brett soll man auf die andere Seite gelangen. Milza spaziert einfach drüber, Pikachu hält es jedoch zurück. Pikachu tippt auf das Brett und es bricht! Ein bisschen den Fluss entlang steht ein Baum mit einer Liane. Mit der Liane schwingen sie sich auf die andere Seite. Mauzi sieht das und probiert sich diesen Weg auf die andere Seite zu bringen. Bei ihm reißt die Liane, aber statt in den Fluss zu fallen, fangen ihn Fleknoil und Makabaja auf und fliegen ihn auf die andere Seite.

Inzwischen erreichen die Pokémon einen See. Dort entscheiden sie zu suchen. Es dauert nicht lange, bis Milza einen Baum voller reifen Früchten findet. Die Pokémon freuen sich über den Fund und beginnen mit dem pflücken: Kugelsaat, Kalkklinge und Donnerblitz von Vegimak, Ottaro und Pikachu lassen die Früchte zu Boden fallen. In einem Sack sammelt der Rest die Früchte ein. Wie aus dem Nichts fliegt auf einmal ein Windschnitt herbei. Serpifeu bemerkt sie rechtzeitig und zerstört sie mit einem Grasmixer. Ein Grypheldis landet am Baum und beansprucht die Früchte. Es breitet seine Flügel aus und beginnt mit einem Sturzflug. Vegimak und Pikachu verteidigen ihre Früchte mit Erfolg.

Bald haben die Pokémon einen großen, schweren Sack voller Früchte – so schwer, dass sie ihn nicht tragen können. Sie rennen weg, um etwas für den Transport zu finden. Team Rockets Pokémon nutzen die Gunst, nehmen den Sack und hauen ab. Inzwischen finden die Pokémon einen Wagen für den Transport. Als sie den Platz mit dem Wagen erreichen, liegt nur noch eine Frucht dort.

In Sicherheit fallen Mauzi und seine Freunde vor Erschöpfung wegen des Gewichts des Sackes um. Trotzdem öffnet Mauzi den Sack, um den Inhalt zu betrachten. Beim Öffnen wird klar, dass auch Picochilla drinnen ist. Mit einem Gesang lässt es die Pokémon einschlafen und kehrt sie mit seinem Schwanz erneut in die Büsche. Pikachu und dessen Freunde kommen, ohne Team Rocket zu bemerken, zum Sack. Sie nehmen ihn und fahren ihn auf dem Wagen zurück zur Stadt.

Die Sonne geht unter und im Abendrot erreichen sie – gefolgt von Team Rocket – die Brücke. Die Klappen öffnen sich um ein Boot durchfahren zu lassen. Die Pokémon geraten in Eile und setzten sich auf den Wagen. Mit Attacken beschleunigen sie den Wagen und fahren die Schräge hinauf. Sie springen über die Kluft und können die Früchte Flampion, Mollimorba und Rotomurf übergeben. Diese sind von der großen Menge so beeindruckt und geben den Pokémon was ab. Dabei schauen sie einem Feuerwerk zu, dass über Stadt erscheint. Auch Team Rockets Pokémon betrachten deprimiert das Feuerwerk. Picochilla gesellt sich auch zu ihnen.

Debüts

Keine Personen oder Pokémon haben in dieser Episode ihren ersten Auftritt.

Charaktere

Pokémon

Trivia

  • Picochilla zeigt Ähnlichkeiten mit dem Pummeluff, das in Johto Ash und seine Begleiter verfolgt:
    • Es singt, wenn es Publikum hat.
    • Wenn das Publikum einschläft, schiebt es dieses in einen Papierkorb/Busch. Pummeluff bemalt das Publikum.
In anderen Sprachen: