Netzwerk

Ultrigaria

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ultrigaria
Pokémon-Icon 070.png

jaウツドン (Utsudon) enWeepinbell
Sugimori 070.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen PflanzeIC.png GiftIC.png
National-Dex #070
Johto-Dex #065
Kalos-Dex #027 (Gebirge)
Fähigkeiten Chlorophyll
Völlerei (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 120 (15.7% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Pflanze
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.059.860
Erscheinung
Kategorie Fliegentod
Größe 1,0 m
Gewicht 6,4 kg
Farbe Grün
Silhouette Silhouette 5.png
Fußabdruck Pokémonsprite 497 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Ultrigaria ist ein Pokémon mit den Typen Pflanze und Gift und existiert seit der ersten Spielgeneration. Es ist die erste Entwicklung von Knofensa und kann sich selbst zu Sarzenia weiterentwickeln.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Ultrigarias Körper besteht eigentlich nur aus seinem Kopf. Dieser ist einer KannenpflanzeWikipedia icon.png nachempfunden, nur dass die Kanne sozusagen auf dem Kopf steht. Das Pflanze-Gift-Pokémon ist mittelgroß und hauptsächlich gelb gefärbt. Einzig die Blätter der Stiel am Kopf und seine Lippen weisen andere Farbtöne auf. Oben am Kopf wächst ein kurzer, brauner Stiel, der sich etwas biegt. Auf der Stirn von Ultrigaria sind drei kleine, runde Punkte zu sehen, die grün gefärbt sind. Darunter liegen die beiden, runden Augen. Sie bestehen aus einer weißen Iris und einer schwarzen Pupille. An den Seiten wachsen, Armen gleich, zwei große, grüne Blätter. Schließlich hat das Pokémon einen runden, pinken und relativ großen Mund.

In der schillernden Version ist Ultrigaria etwas heller gefärbt.

Verhalten und Lebensraum

Ultrigaria sind recht häufig und können in den Wiesen und Feldern, sowie in manchen Wäldern der Kanto-, Johto und der Kalos-Regionen beobachtet werden. Dieses Pokémon ist aber auch in den Tropen und Subtropen beheimatet, da es einen feuchten und warmen Lebensraum gerne annimmt. Ultragaria ist ein sehr gefräßiges Pokémon, dass seine Beute mit einem Happs verschlingt. Wenn es hungrig ist, dann schnappt es vor Gier nach allem, was sich bewegt. Ultrigaria lähmt dabei seine Beute zunächst mit giftigen Pollen, bevor es sie mit einem Säureregen besprüht. Wenn die Beute dann immer noch nicht in sein Maul passt, zerstückelt es sie mit seinen Blättern. Ist es sehr ausgehungert, wirft es seine messerscharfen Blätter umher, und zerteilt alles um sich herum. Und obwohl es mit Säure angefüllt ist, verätzt es sich nicht selbst, da es gegen Säure selbst resistent ist. Ultrigaria hat außerdem einen großen Haken an seinem Hinterteil. Nachts hängt sich dieses Pokémon zum Schlafen an einen Ast. Wenn es sich im Schlaf bewegt, kann es passieren, dass es von dem Ast fällt und morgens auf dem Boden aufwacht.

Entwicklung

Basis
Sugimori 069.png
PfeilRechts.svg
Level 21
Stufe 1
Sugimori 070.png
Stufe 2
Sugimori 071.png

Herkunft und Namensbedeutung

Ultrigaria basiert vermutlich auf einer KannenpflanzeWikipedia icon.png.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Ultrigaria UtriculariaWikipedia icon.png
Englisch Weepinbell weeping (engl. weinen) + bell (engl. Glocke)
Japanisch ウツドン Utsudon ウツボカズラ Utsubokazura (jap. Kannenpflanze)
Französisch Boutsiflor boustifaille (frz. Fressen) + flor (lat. Blume)
Koreanisch 우츠동 Ucheudong (kor. Utsudon) Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 口呆花 (口呆花) Kǒudāihuā kǒu (chin. Mund) + dāi (chin. ausdruckslos, dumm) + huā (chin. Blume)

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
I B Route 12, 13, 14, 15
R Tausch
G Route 12, 13, 14, 15, Azuria-Höhle
II GS 24, 25, 44
K 44
III RUSASM Tausch
FR Tausch
BG Route 12, 13, 14, 15, Beerenforst, Bundbrücke
IV DP Route 224, 229, 230
PT Route 224, 230
HGSS 24, 25, 44, Safari-Zone
PdF Im Wald
Pokéwalker Baumhaus
V W Entwicklung
SS2W2 Tausch
VI XY Route 14, 16, 19
ΩRαS Tausch
VII SM Entwicklung
USUM Tausch
LGP Tausch
LGE Route 12, 13, 14, 15, 21
Spin-offs
Spiel Fundort
I SNP Höhle
PI Entwicklung
III COL Tausch
XD Crypto-Pokémon-Fabrik (als Crypto-Pokémon)
PMDPMD Entwicklung
R Fliederwald
L Geheime Lagerhalle 2
IV PMD2PMD2 Verwirrwald, Geheimnisdschungel U1-U29
PMD2 Verwirrwald, Himmelsgipfel 1.-6. Zwischenlagerpass, Geheimnisdschungel U1-U29
V SPR Schattenspielufer (2-1) und Rastufer (2-3) (Forstbereiche)
VI LB Safari-Dschungel S02 (dienstags)
SH Nachtkarneval
RBLW Wipfelwachposten (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich), Meeresbrisenebene (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich)
VII Q Entwicklung

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Kanto
Erika Arenaleiter G 32
Kalos
Amaro Arenaleiter XY 31

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Ultrigaria durch Levelaufstieg erlernen:



Ultrigaria kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Von Vorentwicklungen

Folgende Attacken können nur von Vorentwicklungen, nicht aber von Ultrigaria selbst erlernt werden:


Ultrigaria kann in der siebten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.

Ultrigaria kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Ultrigaria durch TMs oder VMs erlernen:



Ultrigaria kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Ultrigaria durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:




Ultrigaria kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Ultrigaria durch Attacken-Lehrer erlernen:




Ultrigaria kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Statuswerte


Typ-Schwächen

Wird Ultrigaria von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
PflanzeIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
KampfIC.png
FeeIC.png
NormalIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeuerIC.png
EisIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png

  • In I ist KäferIC.png 4x.

Getragene Items

Ein wildes Ultrigaria kann folgende Items tragen:

RBG  Beere 100%

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
I RB Dieses POKéMON lähmt den Gegner mit GIFTPUDER, bevor es ihn mit einem Säureregen erledigt.
G Wenn dieses POKéMON hungrig ist, dann schnappt es vor Gier nach allem, was sich bewegt.
STA Die Blätter dieses Pokémon sind äußert scharf. Es betäubt seine Gegner mit giftigen Pollen, bevor es sie mit SÄURE angreift.
II G Obwohl es mit SÄURE angefüllt ist, verätzt es sich nicht, da es gegen SÄURE resistent ist.
S Wenn die Beute nicht in sein Maul passt, zerstückelt es sie und frisst jeden Krümel.
K Ist es hungrig, wirft es seine messerscharfen Blätter umher, und zerteilt alles um sich herum.
III RUSA ULTRIGARIA hat einen großen Haken an seinem Hinterteil. Nachts hängt sich dieses POKéMON zum Schlafen an einen Ast. Wenn es sich im Schlaf bewegt, kann es passieren, dass es auf dem Boden wieder aufwacht.
FR Die Blätter werden eingesetzt, um Gegner aufzuschlitzen. Dieses POKéMON verspuckt eine Flüssigkeit, die alles auflöst.
BG Dieses POKéMON lähmt den Gegner mit GIFTPUDER, bevor es ihn mit SÄURE erledigt.
SM Nachts hängt sich ULTRIGARIA zum Schlafen an einen Ast. Wenn es sich im Schlaf bewegt, kann es passieren, dass es auf dem Boden wieder aufwacht.
IV DPPT Ein Pokémon, das wie eine Pflanze aussieht. Es fängt Beute, indem es giftigen Puder darüber verteilt.
HG Obwohl es mit Säure angefüllt ist, verätzt es sich nicht, da es gegen Säure resistent ist.
SS Wenn die Beute nicht in sein Maul passt, zerstückelt es sie und frisst jeden Krümel.
V SW Ein Pokémon, das wie eine Pflanze aussieht. Es fängt Beute, indem es giftigen Puder darüber verteilt.
S2W2 Ein Pokémon, das wie eine Pflanze aussieht. Es fängt Beute, indem es giftigen Puder darüber verteilt.
3D Pro Ein Pokémon, das wie eine Pflanze aussieht. Es fängt Beute, indem es giftigen Puder darüber verteilt.
VI X Die Blätter werden eingesetzt, um Gegner aufzuschlitzen. Dieses Pokémon spuckt eine Flüssigkeit, die alles auflöst.
Y Dieses Pokémon lähmt den Gegner mit Giftpuder, bevor es ihn mit Säure erledigt.
ΩRαS Ultrigaria hat einen großen Haken an seinem Hinterteil. Nachts hängt sich dieses Pokémon zum Schlafen an einen Ast. Wenn es sich im Schlaf bewegt, kann es passieren, dass es auf dem Boden wieder aufwacht.
GO Ultrigaria hat einen großen Haken an seinem Hinterteil. Nachts hängt sich dieses Pokémon zum Schlafen an einen Ast. Wenn es sich im Schlaf bewegt, kann es passieren, dass es auf dem Boden wieder aufwacht.
VII LGPLGE Wenn es hungrig ist, schnappt es willkürlich nach allem, was sich bewegt. Nachdem es seine Beute verschluckt hat, schaltet es sie mit Säure aus.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Ultrigaria:
Tempo 2Pokéthlon Stern 2.png
Kraft 3Pokéthlon Stern 3.png
Technik 2Pokéthlon Stern 2.png
Ausdauer 4Pokéthlon Stern 4.png
Sprung 3Pokéthlon Stern 3.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
Pokémonsprite 070 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: -19%
Partnerareal: Dschungel
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 070 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: -10%
IQ-Gruppe: G
Pokémon Ranger
R-005 Gruppe: Pflanze Poké-Stärke: Gift (R2).png Gift Fähigkeit:
Kreise: 6 Min EP: 42 Max EP: 56
Verzeichnis-Eintrag
Ultrigaria verschluckt Unvorsichtige und spuckt sie an den Ort, von dem sie kamen.
Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: Defensiv: Attacke: [[Attacken in Pokémon Conquest|]] Fähigkeiten: [[Fähigkeiten in Pokémon Conquest|]] Reichweite:
Initiative: KP:
Entwicklung:
keine Entwicklung
Fundort:
Pokémon GO
Pokémonsprite 070 GO.png Kraftpunkte: 163 Angriff: 172 Verteidigung: 92
Fangrate: 25% Fluchtrate: 7% Max. WP (Wettkampfpunkte): 1611
Ei-Distanz: Entwicklung: 100 Bonbons
Sofort-Attacken: Kugelsaat, Säure
Lade-Attacken: Blattgeißel, Matschbombe, Samenbomben
Veraltete Attacken (legacy moves): Rasierblatt

Im Anime

→ Hauptartikel: Ultrigaria (Anime)

Seinen ersten Auftritt hat es in der Epsisode Übung macht den Meister unter der Leitung Joes.

Einen weiteren Auftritt hat es in der Episode Im Reich der Düfte. Nachdem Ashs Bisasam gegen Glumanda ausgetauscht wurde, tauscht Erika Tangela gegen Ultrigaria. Lange dauert der Arenakampf gegen Ultrigaria aber nicht. Es setzt Rasierblatt ein; Ashs Glumanda wehrt mit Flammenwurf ab und besiegt es mit Schädelwumme.

In Elekid ist weg! schafft der Karpadorhändler es, James eines zu tauschen. Er meint, dieses Ultrigaria kann mit Lockduft die wertvollsten Pokémon anlocken, dafür muss er nur sein Sarzenia tauschen. Obwohl James total dagegen war, zwingen Jessie und Mauzi ihn. Jedoch entwickelt es sich sofort wieder zu einem Sarzenia, anders als sein altes will es nicht ihn auffressen, sondern diesmal Jessie, welche wütend wird und es wegkickt. Am Ende der Episode verlieben sich beide und ziehen zusammen weiter.

Des weiteren besitzt Amaro ein Ultrigaria, welches in Es grünt so grün... gegen Ashs Resladero antritt und verliert. Seinen ersten Auftritt im Film hat es erst in Pokémon – Der Film: Du bist dran!.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Ultrigaria (TCG)

Von Ultrigaria existieren momentan zwölf verschiedene Sammelkarten, von denen drei nicht auf Deutsch erschienen sind (Stand: 12.8.2018). Die erste Sammelkarte war das Ultrigaria mit der Kartennummer 48/64 aus der Erweiterung Dschungel, welche im Juni 2000 erschien, die letzte auf Deutsch erschienene Karte dagegen das im August 2018 erschienene Ultrigaria (Sturm am Firmament 2).

Es gibt mehrere Ultrigaria-Karten mit abweichenden Namen. Einige, wie z. B. Erikas Ultrigaria aus der Erweiterung Gym Heroes stellen die Exemplare bekannter Trainer dar.

Die Ultrigaria-Karten gehören größtenteils der Seltenheit nicht so häufig an. Die regulären Ultrigaria-Karten sind Phase-1-Pokémon, entwickeln sich aus Knofensa, gehören dem Pflanze-Typ an und verfügen über eine Feuer-Schwäche sowie 60 bis 80 Kraftpunkte mit einem Durchschnitt von 70.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Ultrigaria/Sprites und 3D-Modelle


Artworks