Laukaps

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laukaps
Pokémon-Icon 588.png

jaカブルモ (Kaburumo) enKarrablast
Sugimori 588.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ KäferIC.png
National-Dex #588
Einall-Dex #094 (SW)
#155 (S2W2)
Kalos-Dex #022 (Gebirge)
Fähigkeiten Hexaplaga
Expidermis
Schildlos (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 200 (26.1% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Käfer
Ei-Zyklen 15
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Schnappbiss
Größe 0,5 m
Gewicht 5,9 kg
Farbe Blau
Silhouette Silhouette 12.png
Fußabdruck Pokémonsprite 588 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Laukaps ist ein Pokémon mit dem Typ Käfer und existiert seit der fünften Spielgeneration. Es kann sich zu Cavalanzas weiterentwickeln. Laukaps bildet das Gegenstück zu Schnuthelm.

Im Anime besitzt Professor Esche ein Laukaps, das sie mit Bells Schnuthelm tauscht, sodass es sich zu Cavalanzas entwickelt.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Laukaps ist ein kleines, zweibeiniges und insektenähnlichesWikipedia icon.png Pokémon. Das Käfer-Pokémon besitzt einen ovalen und dunkelblau gefärbten Körper, an dessen oberen Ende sich ein Horn befindet. Seine Augen sind gelb und haben orangefarbene Pupillen. Es hat einen Mund mit zwei Reißzähnen. Des Weiteren hat es einen gelben Bauch und kleine, schwarze Arme und Beine.

In seiner schillernden Form ist es türkisfarben, während die Augen und der Bauch in sattem Neongrün erscheinen.

Attacken und Fähigkeiten

Laukaps ist ein vergleichsweise flinkes, jedoch nicht besonders robustes Pokémon. Sein Horn verleiht ihm starke Angriffskräfte, die es mit Schwerttanz verstärken und Feinden mittels Attacken wie Zornklinge, Schlitzer oder Kreuzschere entgegenwerfen kann. Auch ansonsten rückt es ohne Rücksicht auf Verluste vor und nutzt Bodycheck, Kopfnuss oder Risikotackle, um anzugreifen. Die wenigen Status-Attacken, die es beherrscht, machen sein griesgrämiges Gesicht mittels Silberblick oder Grimasse nutzbar.

Laukaps kann die Fähigkeit Hexaplaga beherrschen, welche seine Käfer-Attacken verstärkt, wenn es in Not ist. Andere Exemplare mit Expidermis können sich häuten, um Statusprobleme loszuwerden. Einige verfügen über die Versteckte Fähigkeit Schildlos. Ihre rücksichtslose Kampftaktik lässt alle ihre Attacken gelingen, jedoch werden sie auch von allen Attacken getroffen.

Verhalten und Lebensraum

Laukaps ist vor allem in der Einall-Region verbreitet, wo es waldreiche Routen wie die Route 6 bewohnt. Auch in den dichten Wäldern anderer Regionen wie dem Romantia-Waldweg in Kalos ist es zu Hause.

Über das Wesen von Laukaps ist nur sehr wenig bekannt. Sobald es sich bedroht fühlt, speit es ätzende Flüssigkeit auf sein Gegenüber. Einzig sein Hingezogensein zu Schnuthelm ist seine hervorstechende Eigenschaft, jedoch ist der Grund dafür unbekannt. Werden die beiden Pokémon gemeinsam einem elektrischen Stromschlag ausgesetzt, entwickeln sie sich weiter.

Entwicklung

Laukaps stellt den ersten Teil einer zweistufigen Entwicklungsreihe dar und kann sich zu Cavalanzas weiterentwickeln. Die Entwicklung wird ausgelöst, wenn Laukaps gemeinsam mit Schnuthelm einem Stromschlag ausgesetzt wird. Dabei geht die Schale Schnuthelms auf Laukaps über und bedeckt fortan den Körper wie eine Rüstung, zudem prägen sich ein prächtiger Kamm sowie zwei spitze Stacheln an den Armen aus.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung ausgelöst, wenn Laukaps gegen Schnuthelm getauscht wird. Die Entwicklung durch Tausch gegen ein spezifisches Pokémon ist einzigartig.

Basis
Sugimori 588.png
PfeilRechts.svg
Tausch gegen
Pokémon-Icon 616.pngSchnuthelm
Stufe 1
Sugimori 589.png

Herkunft und Namensbedeutung

Laukaps basiert vermutlich auf einem Japanischen NashornkäferWikipedia icon.png(en).

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Laukaps lauern bzw. Laufkäfer + Kapsel
Englisch Karrablast Carabus (Gattung der Echten Laufkäfer) bzw. κέρας keras (altgr. Horn) + plastron (frz. Harnisch, Hemd, Bauchpanzer eines Tieres)
Japanisch カブルモ Kaburumo 齧る kaburu (jap. knabbern)
Französisch Carabing Carabus (Gattung der Echten Laufkäfer) bzw. scarabée (frz. Skarabäus) + bing (Geräusch, das beim Schlagen gegen etwas Metallisches entsteht (Verweis auf seine Entwicklung))
Koreanisch 딱정곤 Ttakjeonggon 딱정벌레 ttakjeongbeolle (kor. Käfer) + 곤충 gonchung (kor. Insekt)
Chinesisch 蓋蓋蟲 (盖盖虫) Gàigàichóng gài (chin. Deckel, Kappe, Schale) + chóng (chin. Insekt)

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
V SW Route 6, 11, Event-Verteilung
S2W2 Route 6, 8, 11, Nevaio City, Moor von Nevaio (nicht im Winter)
VI XY Route 14, 19
ΩRαS Tausch
VII SM Pokémon Bank
USUM Pokémon Bank
Spin-offs
Spiel Fundort
V PP2 Florabezirk
SPR Rastufer (2-3) und Weltensäule (UG2) (Forstbereiche)
VI LB Safari-Dschungel S01 (sonntags)
SH Nachtkarneval
RBLW Immergrünes Tal (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich, Heiligtum)

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Einall
Artie Arenaleiter S2W2 24

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Laukaps durch Levelaufstieg erlernen:



Laukaps kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Laukaps durch TMs oder VMs erlernen:



Laukaps kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Laukaps durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:



Laukaps kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Laukaps durch Attacken-Lehrer erlernen:



Laukaps kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Besondere Attacken


Laukaps kann in der siebten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.

Laukaps kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Statuswerte

Typ-Schwächen

Wird Laukaps von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
PflanzeIC.png
KampfIC.png
BodenIC.png
NormalIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
GiftIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
FeuerIC.png
FlugIC.png
GesteinIC.png

Getragene Items

Ein wildes Laukaps kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
V S Ein mysteriöses Pokémon, das sich entwickelt, wenn es zusammen mit Schnuthelm einen Stromschlag abbekommt.
W Fühlt es sich bedroht, wehrt es sich, indem es ätzende Flüssigkeit speit. Hat es auf Schnuthelm abgesehen.
S2W2 Bekommt es im Kampf gegen Schnuthelm Strom ab, löst dies aus unerklärlichen Gründen seine Entwicklung aus.
3D Pro Bekommt es im Kampf gegen Schnuthelm Strom ab, löst dies aus unerklärlichen Gründen seine Entwicklung aus.
VI X Ein mysteriöses Pokémon, das sich entwickelt, wenn es zusammen mit Schnuthelm einen Stromschlag abbekommt.
Y Bekommt es im Kampf gegen Schnuthelm Strom ab, löst dies aus unerklärlichen Gründen seine Entwicklung aus.
ΩR Ein mysteriöses Pokémon, das sich entwickelt, wenn es zusammen mit Schnuthelm einen Stromschlag abbekommt.
αS Bekommt es im Kampf gegen Schnuthelm Strom ab, löst dies aus unerklärlichen Gründen seine Entwicklung aus.

Im Anime

→ Hauptartikel: Laukaps (Anime)

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Laukaps/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia

  • Es ist neben Schnuthelm das einzige Pokémon, das sich zwar per Tausch entwickelt, aber gegen ein bestimmtes Pokémon getauscht werden muss.
    • Trägt beim Tausch eines der Pokémon einen Ewigstein, entwickeln sich beide Pokémon nicht.