Netzwerk

Kapitel 305 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 304
Liste der Kapitel
Kapitel 306
Kapitel 305
Arc 6
PS305.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 304
Gefolgt
von:
Kapitel 306
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region [[Hoenn]]

VS. Illumise ist das 305. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das dritte des Smaragd Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 26.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Nach der Pressekonferenz staucht Scott Smaragd, der von Lottes Vipitis festgehalten wird, im Duellturm zusammen. Er kann es nicht fassen, dass Smaragd den Eingang der Kampfkoryphäen benutzt hat. In diesem Moment kommt Brian hinzu, der den von Smaragd gefesselten Tasso gefunden hat. Dieser will sich wütend auf den Jungen stürzen, während die anderen sich fragen, was sie mit Smaragd jetzt anstellen. Indes schleicht sich Todd in den Innenbereich des Turms, denn da er die Pressekonferenz verpasst hat, möchte er wenigsten wissen, wer der Störenfried ist. Er ist überrascht, nun Smaragd zu sehen, der wieder herausposaunt, die Kampfzone meistern zu wollen. Er zeigt seinen Kampfzonenpass, der ihn offiziell zur Teilnahme berechtigt, doch Brian macht ihm klar, dass er deshalb immer noch nicht tun und lassen kann, was er will. Da Brian Smaragd den Pass wegnimmt, wehrt dieser sich und holt ihn mit einem seiner verlängerbaren Arme grob zurück. Greta verpasst ihm daraufhin als Strafe einen Ruckzuckhieb ihres Nachtara. Wütend erklärt Scott Smaragd erneut, dass dieser die gesamte Eröffnungszeremonie und Pressekonferenz ruiniert hat, doch Serenus macht ihn mit Blick auf den Fernseher darauf aufmerksam, dass Smaragd gleichzeitig eine Mediensensation geworden sei.

In den Abendnachrichten berichtet die Presse über die Erföffnung der Kampfzone und spricht auch über den Jungen, der überraschend die Zeremonie sprengte. Die Reporter freuen sich schon auf die Dinge, die Smaragd in der Kampfzone vollbringen wird, was die Kampfkoryphäen und vor allem Scott stört. Anabel fragt sich, wie sie nun vorgehen sollen, denn einerseits können sie Smaragd seinen Pass auch wieder wegnehmen, um weitere Störungen zu verhindern, andererseits hat er solch einen medialen Wirbel verursacht, dass die Presse es ihnen übel nehmen würde, wenn Smaragd nicht weiterhin teilnimmt, wie Brian und Serenus den Satz beenden. Lotte sieht die Sache entspannt und will ihn einfach teilnehmen lassen, denn immerhin können sie den Rummel auf der Eröffnungszeremonie dann wirklich als Werbegag abtun und mehr Aufmerksamkeit auf die Kampfzone ziehen. Glücklicherweise ist die Eröffnung für den normalen Publikumsverkehr auch erst in einer Woche, sodass sie Smaragd sieben Tage geben können, um die sieben Kampfkoryphäen zu besiegen. Die sieben sind angespornt, Smaragd zu besiegen und wollen auch, dass die Presse ihre Kämpfe sehen und übertragen kann, sodass sie ihn vor den Augen aller besiegen können. Auch Scott hält dies für eine großartige Idee und er macht sich sofort auf, die Presse zu benachrichtigen. Tasso möchte nun Smaragd als ersten herausfordern, da er ihm so viel Ärger bereitet hat, aber Kevin geht dazwischen und schnappt Smaragd am Kragen. Er sieht Ignoranz in dem Jungen und glaubt, er habe keinen Funken Wissen in sich, sodass er ihn als erstes herausfordern will. Nun wirft er Smaragd aus dem Fenster in einen Busch und meint, der Junge solle sich auf einen Kampf gegen den Leiter der Kampffabrik vorbereiten.

Nachdem Todd alles mitangehört hat, schleicht er sich nach draußen und geht zu Smaragd, der noch immer im Gestrüpp sitzt. Auf die Frage, ob es ihm gut ginge, ärgert sich Smaragd nur über seinen Schuster, da seine Plateauschuhe immer wieder abfallen. Todd versucht, ihn wieder auf die richtige Bahn zu führen und fragt, was er wegen der Koryphäen unternehmen möchte, aber Smaragd hat keine Angst. Er versucht den aufgebrachten Todd zu beruhigen und überreicht ihm ein kleines Partytütchen, dass aufplatzt und neben Konfetti eine Nachricht erscheinen lässt, die sagt, dass Smaragd jetzt schlafen geht.

Am nächsten Tag erscheint die Presse in der Kampffabrik und freut sich auf den Kampf sowie die Möglichkeit, dadurch die Regeln der einzelnen Einrichtungen näher gebracht zu bekommen. Kurz darauf erscheint Kevin mit einem Aufzug auf dem Kampffeld, begrüßt das Publikum und stellt sich vor. Als auch Smaragd erscheint, fragt der Fabrikleiter nach seinen Kampfwünschen. Smaragd will einen Einzelkampf mit Pokémon auf Level 50, sodass nun sechs mögliche Pokémon erscheinen, die er für diesen Kampf ausleihen kann, da man in dieser Einrichtung nicht seine eigenen Pokémon benutzen darf. Auch Kevin hat kein fixes Team und sucht sich drei Pokémon aus. Smaragd checkt mittels seines PokéNav die einzelnen Attacken, Fähigkeiten und Items der sechs Pokémon und entscheidet sich schließlich für Rihorn, Kappalores und Panzaeron.

Der Kampf beginnt, doch statt Kevin erscheint erst ein virtueller Trainer, der mit einem Illumise gegen Panzaeron antritt. Kevin erklärt der Presse, dass er Smaragd erst für würdig befinden muss, gegen ihn anzutreten, weshalb der Junge zuerst sechs Sets aus sieben virtuellen Trainer besiegen muss, bevor er den Fabrikleiter herausfordern darf. Wann immer Smaragd aber verliert, ist die Herausforderung sofort beendet. Das Illumise des Trainers setzt Schmeichler ein, wodurch Panzaeron verwirrt wird und Smaragd zum Wechsel gezwungen wird. Er entscheidet sich für Rihorn, das mit Steinhagel Illumise trifft. Nach einem langen Kampf gewinnt Smaragd gegen den ersten Trainer, was Todd vor Augen führt, dass Smaragd erst 41 Kämpfe bestreiten muss, bevor er überhaupt gegen Kevin antreten darf. Bevor er weiter macht, lässt Smaragd seine Pokémon heilen und wird von Kevin für die vorherige Entscheidung des Wechsels gelobt. Todd findet es immer noch erschreckend, dass die Herausforderung so hart ist und durch das Nutzen geliehener Pokémon noch härter wird. Kevin hört ihn und meint, deshalb muss man in der Kampffabrik ein tiefgehendes Wissen über Pokémon haben, um bestehen zu können. Wissen ist Macht und die wohl wichtigste Regel der Einrichtung ist das Austauschen der Pokémon. Nach jedem Kampf hat der Herausforderer die Möglichkeit, eines seiner Pokémon gegen eines seines vorherigen Gegners auszutauschen. Smaragd wählt Illumise für Panzaeron und beginnt den zweiten Kampf, während Todd ihm nochmals zuruft, die gegnerischen Pokémon zu beobachten und kontinuierlich zu wechseln, um die Kampffabrik zu meistern.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon