Ganovil

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ganovil
Pokémon-Icon 551.png

jaメグロコ (Meguroco) enSandile
Sugimori 551.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen BodenIC.png UnlichtIC.png
National-Dex #551
Einall-Dex #057 (SW)
#099 (S2W2)
Kalos-Dex #043 (Küste)
Alola-Dex #232 (SM)
#301 (USUM)
Fähigkeiten Bedroher
Hochmut
Kurzschluss (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 180 (23.5% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.059.860
Erscheinung
Kategorie Wüstenkroko
Größe 0,7 m
Gewicht 15,2 kg
Farbe Braun
Silhouette Silhouette 8.png
Fußabdruck Pokémonsprite 551 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Ganovil ist ein Pokémon mit den Typen Boden und Unlicht und existiert seit der fünften Spielgeneration.

Im Anime nimmt ein wildes Ganovil eine wichtigere Rolle ein, welches Ash verfolgt, sich später zu Rokkaiman entwickelt und von ihm gefangen wird.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Ganovil ist ein 70 Zentimeter großes Krokodil, das sich auf vier Beinen fortgewegt. Sein Körper ist überwiegend hellbraun, jedoch befinden sich an seinem Torso, seiner Schnauze und seinem Schwanz schwarze Streifen. Nur die beiden Streifen in der Körpermitte verlaufen auch über den pinken Bauch. Ganovils seitlich gelagerte Beine enden in je drei nach vorne ausgerichteten schwarzen Krallen. Eine Besonderheit am seinem sonst für ein Krokodil typischen Kopf sind die von zwei miteinander verbundenen schwarzen Ringen umgebenen Augen, die das Pokémon so aussehen lassen, als ob es eine Maske oder Brille trüge.

In der schillernden Form ist Ganovils Körper gelbgrün und sein Bauch hellblau gefärbt.

Attacken und Fähigkeiten

Entsprechend seines Verhaltens und Lebensraums hat Ganovil eher schlechte Verteidigungswerte, jedoch wird dies durch einen recht hohen Angriffswert sowie eine moderate Initiative wieder ausgeglichen. So verlässt sich Ganovil im Kampf wie auf der Jagd überwiegend auf Angriffe mit seiner zahnbewährten Schnauze und setzt Attacken wie Biss und Knirscher ein. Ältere Ganovil wissen sich auch mit stärkeren Attacken wie Erdbeben und Schmarotzer zu verteidigen. Entsprechend seines Lebensraums beherrscht Ganovil viele Boden-Attacken, die die Umgebung zu seinem Vorteil nutzen, so beispielsweise Schaufler, Sandgrab, Sandsturm, Sandwirbel und Lehmschelle.

Darüber hinaus nutzt es jedoch auch mittels Status-Attacken wie Grimasse, Silberblick und Angeberei sein mitunter furchterregendes Aussehen, um Gegner aus dem Konzept zu bringen. Dies ist auch eine Eigenschaft, die sich in seinen Fähigkeiten widerspiegelt, da viele Ganovil über die Fähigkeit Bedroher verfügen. Obwohl das Pokémon Kämpfen mit stärkeren Gegnern eher aus dem Weg geht, freut es sich jedoch über jede gewonnene Auseinandersetzung, was sich bei einigen Ganovil in der Fähigkeit Hochmut niederschlägt, die bei jedem errungenen Sieg seinen Angriffswert steigen lässt.

Manche Vertreter dieser Spezies besitzen ein eher aufbrausendes Temperament und verfügen entsprechend über die Versteckte Fähigkeit Kurzschluss, die nach Erleiden eines Volltreffers den Angriffswert maximiert. Mit Raserei und Fuchtler lernt Ganovil auch hierzu passende Attacken.

Verhalten und Lebensraum

Ganovil lebt überwiegend in Wüsten, wo es sich gerne in den heißen Sand gräbt, sodass nur noch Augen und Nase sichtbar sind. Das Pokémon versteckt sich die meiste Zeit im Sand, um sich vor Feinden zu schützen oder auf Beute zu lauern, wobei es bevorzugt wilde Knacklion jagt. Da es jedoch kein geschickter Jäger ist, begnügen sich viele Ganovil mit in der Wüste gefundenem Aas.

Im Sand kann sich Ganovil mittels Schwimmbewegungen fortbewegen, zudem ist es dort warm und das Pokémon kann somit nicht auskühlen. Damit die Augen aufgrund der Sonneneinstrahlung nicht beschädigt werden, sind diese von schwarzer Haut umgeben.

Entwicklung

Ganovil entwickelt sich auf Level 29 zu Rokkaiman und auf Level 40 zu Rabigator. Alle drei Entwicklung basieren auf KrokodileWikipedia icon.png. Bei der ersten Entwicklung wird das Pokémon zweibeinig und bei der letzten bekommt es eine rote Körperfarbe.

Basis
Sugimori 551.png
PfeilRechts.svg
Level 29
Stufe 1
Sugimori 552.png
PfeilRechts.svg
Level 40
Stufe 2
Sugimori 553.png

Herkunft und Namensbedeutung

Ganovil basiert vermutlich auf einem PanzerkrokodilWikipedia icon.png oder einem BrillenkaimanWikipedia icon.png.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Ganovil Ganove + Krokodil
Englisch Sandile sand (engl. Sand) + crocodile (engl. Krokodil)
Japanisch メグロコ Meguroco 目黒 meguro (jap. schwarzäugig) + crocodile (engl. Krokodil)
Französisch Mascaïman masque (frz. Maske) + caïman (frz. Kaiman)
Koreanisch 깜눈크 Kkamnunkeu 깜깜 kkamkkam (kor. pechschwarz, stockdunkel) + nun (kor. Auge) + crocodile (engl. Krokodil)
Chinesisch 黑眼鱷 (黑眼鳄) Hēiyǎn'è hēi (chin. schwarz) + yǎn (chin. Auge) + è (chin. Krokodil, Alligator)

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
V SW Route 4, Wüstenresort, Alter Palast‎
S2W2 Route 4, Wüstenresort
VI XY Route 9, Kontaktsafari (Unlicht)
ΩRαS Route 111 (Navi)
VII SM Haina-Wüste
USUM Zucht
Spin-offs
Spiel Fundort
V PP2 Hafenbezirk
SPR Karstebene (3-1) (Wüstenbereich)
LPTA W-Oase, Nr. 3 Sandiger Sonnenschein, Feststell-Museum
PMD4 Rückweg der Verlockungen E1-E9, Geoschlucht E1-E10, Zinnobertal E1-E10
VI LB Safari-Dschungel S01 (dienstags)
SH Schattenwüste
RBLW Karstebene (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich, Heiligtum), Wüste des Beobachters (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich, Heiligtum)
PIC Rätsel 12-02

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Einall
N Team Plasma SWS2W2 22

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Ganovil durch Levelaufstieg erlernen:



Ganovil kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Ganovil durch TMs oder VMs erlernen:



Ganovil kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Ganovil durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:



Ganovil kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Ganovil durch Attacken-Lehrer erlernen:



Ganovil kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Statuswerte

Typ-Schwächen

Wird Ganovil von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
ElektroIC.png
PsychoIC.png
GiftIC.png
GesteinIC.png
GeistIC.png
UnlichtIC.png
NormalIC.png
FeuerIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
DracheIC.png
StahlIC.png
PflanzeIC.png
WasserIC.png
EisIC.png
KampfIC.png
KäferIC.png
FeeIC.png

Getragene Items

Ein wildes Ganovil kann folgende Items tragen:

SM Itemicon Schattenglas.png Schattenglas 5%

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
V S Es lebt im Wüstensand. Der durch die Sonne erhitzte Sand gewährleistet, dass es immer schön warm eingepackt ist.
W Wenn es sich durch den Sand gräbt, ragen nur noch Nase und Augen hervor. Die schwarze Haut dient als Augenschutz.
S2W2 Es vergräbt sich im heißen Wüstensand, um nicht auszukühlen, und fristet sein Leben im Verborgenen.
3D Pro Es vergräbt sich im heißen Wüstensand, um nicht auszukühlen, und fristet sein Leben im Verborgenen.
VI X Wenn es sich durch den Sand gräbt, ragen nur noch Nase und Augen hervor. Die schwarze Haut dient als Augenschutz.
Y Es lebt im Wüstensand. Der durch die Sonne erhitzte Sand gewährleistet, dass es immer schön warm eingepackt ist.
ΩR Wenn es sich durch den Sand gräbt, ragen nur noch Nase und Augen hervor. Die schwarze Haut dient als Augenschutz.
αS Es lebt im Wüstensand. Der durch die Sonne erhitzte Sand gewährleistet, dass es immer schön warm eingepackt ist.
VII S Es bewegt sich verborgen im Sand mithilfe von Schwimmbewegungen fort. So versteckt es sich vor Gegnern und bleibt immer schön warm.
M Es verbirgt sich im Sand und wartet auf Beute, um sie von unten in die Beine zu beißen. Besonders gern frisst es Knacklion.
US Das ganzjährig warme Klima der Alola-Region bietet ihm günstige Lebensbedingungen. Ab und an trifft man es sogar außerhalb von Wüsten an.
UM Da es kein geschickter Jäger ist, begnügt es sich mit dem, was in der Wüste verendet. Man nennt es auch die „Putzkraft der Wüste“.

Spin-off-Daten

Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: ★★ Defensiv: ★ Attacke: Mud-slap Fähigkeiten: Intimidate
Moxie
Celebrate
Reichweite: 3
Initiative: ★★★ KP: ★★
Entwicklung:
keine Entwicklung
Fundort:
Terrera, Cragspur, Yaksha
Pokémon Picross
Pokémonsprite 551 Picross.png
Maximale Größe: 10x10
Erholungszeit: 01:00
Typ: BodenIC.png
Fähigkeit: Horizontalbombe
Rang: Normal
Einsetzbar: 1 Mal
Aktivierungsfeld: Zufall
Aktivierung: Zu Beginn
Breite:
Deckt ausgehend vom Aktivierungsfeld horizontal Felder innerhalb des Rasters auf.

Im Anime

Überarbeiten.png   Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
→ Hauptartikel: Ganovil (Anime)
Das Sonnenbrillen-Ganovil aus dem Anime

Eine Gruppe von Ganovil erscheint in Gefahr im Verzug! (Staffel 14) und versucht, eine Reihe von Pokémon in Sicherheit zu bringen. Ein Ganovil erscheint in Wo Träume brachliegen! mit einem Pokémon-Trainer in einem Pokémon-Center. In Kampf um Unratütox! taucht das Sonnenbrillen-Ganovil zum zweiten Mal auf. Ein Ganovil ist auch in Kenner gegen Kenner! in einem Einkaufszentrum mit seinem Trainer zu sehen.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Ganovil/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia