Netzwerk
Pokémon der Woche

Firnontor

Aus PokéWiki
Version vom 3. Juli 2019, 00:30 Uhr von BottiBott (Diskussion | Beiträge) (Updating Breedingparents)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Firnontor
Pokémon-Icon 362.png

jaオニゴーリ (Onigohri) enGlalie
Firnontor | Mega-Firnontor

Sugimori 362.png

Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ EisIC.png
National-Dex #362
Hoenn-Dex #172 (RUSASM)
#180 (ΩRαS)
Sinnoh-Dex #207 (PT)
Alola-Dex #247 (SM)
#324 (USUM)
Fähigkeiten Konzentrator
Eishaut
Gefühlswippe (VF)
Frostschicht (Mega)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 75 (9.8% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppen Mineral, Fee
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Antlitz
Größe 1,5 m
2,1 m (Mega)
Gewicht 256,5 kg
350,2 kg (Mega)
Farbe Grau
Silhouette Silhouette 1.png
Fußabdruck Pokémonsprite 497 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen
Ruf (Mega)
Sound abspielen

Firnontor ist ein Pokémon mit dem Typ Eis und existiert seit der dritten Spielgeneration. Neben Frosdedje ist es die letzte Entwicklungsstufe von Schneppke. Seit Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir ist es in der Lage, eine Mega-Entwicklung zu Mega-Firnontor zu vollführen.

Es spielt im Anime als Ashs Firnontor eine wichtigere Rolle.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Firnontors Körper wird von einer glänzenden Eisschicht umgeben

Firnontor ist ein mittelgroßes, schwebendes und beinahe kugelrundes Pokémon, das weiß und schwarz gefärbt ist. Das Eis-Pokémon hat einen schwarzen Körper aus Stein. Diesen schützt es mit einer Rüstung aus Eis, die an eine TorwartmaskeWikipedia icon.png erinnert. Durch deren Löcher an der Oberseite ragen zwei kegelförmige, spitze Hörner heraus, zudem auch die blauen Augen mit schwarzen Pupillen sowie das auffällige, zahnbewehrte Maul.

Firnontor ist mithilfe eines Firnontornits dazu in der Lage, eine Mega-Entwicklung zu vollführen. Dabei wird die untere Hälfte des Eispanzers abgesprengt und sein Kiefer ausgerenkt, wobei seine dunkelblaue, breite Zunge freigelegt wird. Zudem wächst ihm ein weiteres Horn aus Eis an der Vorderseite und sein Aussehen wird insgesamt bedrohlicher.

In der schillernden Form sowohl der Normal- als auch der Mega-Form unterscheidet sich nur die Augenfarbe. Diese sind rot statt blau gefärbt.

Attacken und Fähigkeiten

Mega-Firnontor setzt Gefriertrockner ein

Firnontor weist extrem ausgeglichene Fähigkeiten auf und ist sowohl defensiv als auch offensiv als auch physisch und speziell solide aufgestellt. Das Antlitz-Pokémon, verfügt über große Eis-Kräfte, da es extrem kalte Luft ausstoßen kann. Es kann Eis kunstvoll in verschiedenste Formen bringen und nutzt das zum Beispiel für Eissplitter, Gefriertrockner oder Blizzard, aber auch für die gefährliche K.O.Attacke Eiseskälte aus. Im Nahkampf verlässt es sich auf sein kräftiges Gebiss, das es mittels Knirscher oder Eiszahn für sich ausnutzt.

Firnontor kann die Fähigkeiten Konzentrator, welche es vor dem Zurückschrecken bewahrt, oder Eishaut besitzen. Letztere regeneriert seine Kraftpunkte im Hagelsturm, indem seine Eishaut repariert wird. Einige Exemplare verfügen über sie außergewöhnliche Versteckte Fähigkeit Gefühlswippe, welche zufällig einen Statuswert stark erhöht, während ein anderer abgesenkt wird.

Wenn Firnontor seine Mega-Form annimmt, erhöhen sich sein Tempo und seine Angriffsfähigkeiten stark. Es bildet dann die Fähigkeit Frostschicht aus, die dazu führt, dass Normal-Attacken zu Eis-Attacken werden.

Verhalten und Lebensraum

Firnontor in seinem natürlichen Lebensraum

Firnontor lebt in sehr kalten, verschneiten Berggebieten wie dem Mount Lanakila in Alola. Man erzählt sich, sein Körper bestehe aus einem Felsbrocken, von dem die Unmut eines in der Kälte verunglückten Wanderers gefahren sei.

Es kann unglaublich starke Kälte hervorrufen und nach Belieben kontrollieren. Sein Körper ist so kalt, dass sein Eispanzer auch durch Feuer nicht zum Schmelzen gebracht werden kann. Es macht sich die Luftfeuchtigkeit zu nutze und verwandelt diese augenblicklich in Eis in verschiedensten Formen. Dadurch ist sein Körper häufig von einer Wolke diamantähnlicher Eissplitter umgeben.

Auch bei der Jagd nutzt es seinen Eiseshauch. Es verhindert, dass Beute flieht, indem es sie durch seinen kalten Luftstrom bewegungsunfähig macht. Dadurch macht es seine Opfer haltbar oder verspeist sie direkt genüsslich.

In seiner Mega-Form kann es sein Maul nicht mehr schließen. So kann es den kalten Luftstrom nicht mehr kontrollieren, der ungebremst kontinuierlich ausströmt. Zwar gefrieren Gegner sofort, wenn sie in seinen Schlund geraten, jedoch kann es sie wegen des ausgerenkten Kiefers nicht fressen.

Entwicklung

Firnontor ist ein Pokémon der Stufe 1 und neben Frosdedje eine mögliche Weiterentwicklung von Schneppke. Bei der Entwicklung bleiben der schwarze Körper und das Gesicht ähnlich, jedoch umgibt es diesen mit einem auffälligen Eispanzer. Seit der sechsten Generation ist es zudem mithilfe eines Firnontorniten dazu in der Lage, eine Mega-Entwicklung zu Mega-Firnontor durchzuführen.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung von Schneppke zu Firnontor beim Erreichen von mindestens Level 42 ausgelöst. Im Anime lässt sich diese Entwicklung in der Episode Studieren geht über verlieren! beobachten.

Basis
Sugimori 361.png
PfeilRechts.svg
Level 42
Stufe 1
Sugimori 362.png

PfeilRechts.svg
Mega-Entwicklung
mit Itemicon Firnontornit.png Firnontornit
PfeilLinks.svg
Mega-Stufe
Mega-Firnontor
PfeilRechts.svg
Itemicon Funkelstein.png Funkelstein (nur ♀)
Stufe 1
Sugimori 478.png

Herkunft und Namensbedeutung

Firnontor basiert vermutlich auf einer EishockeyWikipedia icon.png-TorwartmaskeWikipedia icon.png.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Firnontor FirnWikipedia icon.png + Dämon + Hockeytor
Englisch Glalie glacier (engl. Gletscher) + goalie (engl. Eishockeytorwart (in Bezug auf sein Aussehen))
Japanisch オニゴーリ Onigohri オニ oni (jap. Dämon) + コーリ kōri (jap. Eis)
Französisch Oniglali オニ oni (jap. Dämon) + Glalie (engl. Name Firnontors)
Koreanisch 얼음귀신 Eogwisin 얼음 eoreum (kor. Eis) + 귀신 gwisin (kor. Geist)
Chinesisch 冰鬼護 (冰鬼护) Bīngguǐhù bīng (chin. Eis) + guǐ (chin. Geist) +  (chin. schützen)

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
III RUSASM Entwicklung
FRBG Tausch
IV DPPT Entwicklung
HGSS Nur PokéWalker
PdF Im Gebirge
V SW Entwicklung
S2W2 Entwicklung
VI XY Entwicklung
ΩRαS Spezial-Demoversion, Entwicklung
VII SM Mount Lanakila
USUM Mount Lanakila
Spin-offs
Spiel Fundort
III COL Tausch
XD Entwicklung
PMDPMD Entwicklung
R Panula-Höhle, Tempel von Fiore
IV PMD2PMD2PMD2 Kristallstraße U8-U13
R2 Schloss Almia
PP Eiszone
V SPR Frostebene (4-1) (Eisbereich)
LPTA O-Schneepfad, Nr. 9 Frostgipfel
VI LB Safari-Dschungel S03 (freitags)
SH Winterberg, Indigosalon
RBLW Frostberge (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich, Heiligtum)
PIC Rätsel 06-03, Rätsel 06-04 (Mega-Firnontor)

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Kanto
Norbert Arenaleiter HGSS 52
Hoenn
Frosina Top Vier RUSASMΩRαS 50–74
Einall
Frida Arenaleiter S2W2 50

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Firnontor durch Levelaufstieg erlernen:




Firnontor kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Von Vorentwicklungen

Folgende Attacken können nur von Vorentwicklungen, nicht aber von Firnontor selbst erlernt werden:



Firnontor kann in der siebten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.

Firnontor kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Firnontor durch TMs oder VMs erlernen:




Firnontor kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Firnontor durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:




Firnontor kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Firnontor durch Attacken-Lehrer erlernen:




Firnontor kann in der achten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.


Statuswerte

Firnontor


Mega-Firnontor


Typ-Schwächen

Wird Firnontor oder Mega-Firnontor von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
EisIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
FeeIC.png
FeuerIC.png
KampfIC.png
GesteinIC.png
StahlIC.png

Getragene Items

Ein wildes Firnontor kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
III RU FIRNONTOR hat einen Körper aus Stein, den es mit einem Panzer aus Eis noch verstärkt. Dieses POKéMON kann die Luftfeuchtigkeit der Atmosphäre einfrieren und in jegliche Form verwandeln.
SA FIRNONTOR hat die Fähigkeit, Eis zu kontrollieren. Es kann beispielsweise einen Gegner augenblicklich einfrieren. Nachdem es einen Gegner im Eis bewegungsunfähig gemacht hat, verspeist es ihn genüsslich.
FRBG Seinen Eiskörper bringt nichts zum schmelzen, auch Feuer nicht. Feuchtigkeit in der Atmosphäre kann es sofort in Eis verwandeln.
SM FIRNONTOR kann die Feuchtigkeit in der Atmosphäre sofort einfrieren. Eine schillernde Wolke diamantähnlichen Eises umgibt seinen Körper.
IV DP Um sich zu schützen, umgibt es seinen Körper mit einer Rüstung aus Eis.
PT Es verhindert, dass Beute flieht, indem es die Feuchtigkeit in der Luft augenblicklich einfriert.
HGSS Es kann Feuchtigkeit in der Atmosphäre gefrieren. Auf diese Weise macht es auch seine Beute haltbar.
V SW Es verhindert, dass Beute flieht, indem es die Feuchtigkeit in der Luft augenblicklich einfriert.
S2W2 Es verhindert, dass Beute flieht, indem es die Feuchtigkeit in der Luft augenblicklich einfriert.
3D Pro Es verhindert, dass Beute flieht, indem es die Feuchtigkeit in der Luft augenblicklich einfriert.
VI X Um sich zu schützen, umgibt es seinen Körper mit einer Rüstung aus Eis.
Y Es kann Feuchtigkeit in der Atmosphäre gefrieren. Auf diese Weise macht es auch seine Beute haltbar.
ΩR Firnontor hat einen Körper aus Stein, den es mit einem Panzer aus Eis noch verstärkt. Dieses Pokémon kann die Luftfeuchtigkeit der Atmosphäre einfrieren und in jegliche Form verwandeln.
αS Firnontor hat die Fähigkeit, Eis zu kontrollieren. Es kann beispielsweise seine Beute augenblicklich einfrieren. Nachdem es sie im Eis bewegungsunfähig gemacht hat, verspeist es sie genüsslich.
GO Firnontor hat einen Körper aus Stein, den es mit einem Panzer aus Eis noch verstärkt. Dieses Pokémon kann die Luftfeuchtigkeit der Atmosphäre einfrieren und in jegliche Form verwandeln.
VII S Standard-Form: Man sagt, Firnontor sei aus dem Unmut verunglückter Bergsteiger geboren, der von einem Felsen Besitz ergriff.

Mega-Entwicklung: Bei der Mega-Entwicklung tritt gewaltige Energie aus seinem Mund aus und bricht den Kiefer ab. Es stößt nun permanent eiskalte Luftströme aus.

M Standard-Form: Mit dem Eiseshauch aus seinem riesigen Mund friert es seine Beute augenblicklich ein, um sie dann genüsslich zu verspeisen.

Mega-Entwicklung: Gegner, die in seinem klaffenden Schlund landen, gefrieren augenblicklich zu Eis. Da sein Kiefer ausgerenkt ist, kann es sie aber nicht fressen.

US Standard-Form: Es friert seine Beute ein und verschlingt sie im Ganzen. Am liebsten frisst es von vornherein gefrorene Pokémon wie Gelatini.

Mega-Entwicklung: Aus seinem zerbrochenen Maul stößt es eiskalte Luftströme aus, welche die gesamte Umgebung in Weiß hüllen.

UM Standard-Form: Dieses Pokémon besteht aus einem nicht allzu harten Felsen. Es lässt die Feuchtigkeit in der Luft gefrieren und hüllt sich in einen Eispanzer.

Mega-Entwicklung: Sein Kiefer brach infolge der Mega-Entwicklung entzwei, was die Nahrungsaufnahme deutlich beeinträchtigt und es zur Weißglut treibt.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Firnontor:
Tempo 3Pokéthlon Stern 3.png
Kraft 5Pokéthlon Stern 5.png
Technik 2Pokéthlon Stern 2.png
Ausdauer 5Pokéthlon Stern 5.png
Sprung 2Pokéthlon Stern 2.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
Pokémonsprite 362 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: Entwickeln
Partnerareal: Frostflockental
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 362 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 0,5%
IQ-Gruppe: A
Pokémon Ranger
R-175 Gruppe: Eis Poké-Stärke: Eis (R2).png Eis Fähigkeit:
Kreise: 9 Min EP: 65 Max EP: 85
Verzeichnis-Eintrag
Sieht FIRNONTOR einen Ranger, verfolgt es ihn. Sein eisiger Strahl ist sehr mächtig.
Pokémon Ranger: Finsternis über Almia
R-214 Gruppe: Eis Poké-Stärke: Eis (R2).png Eis Fähigkeit: Zertrümmern3.png Zertrümmern3
Verzeichnis-Eintrag
Es fliegt mit unglaublicher Geschwindigkeit umher, während es Eisböcke fallen lässt.
Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: ★★ Defensiv: ★★★ Attacke: Ice Beam Fähigkeiten: Frostbite
Frighten
Inner Focus
Reichweite: 2
Initiative: ★★★ KP: ★★★
Entwicklung:
Schneppke + 128 Kraftpunkte
Fundort:
Nixtorm
Pokémon Picross
Pokémonsprite 362 Picross.png
Maximale Größe: 15x15
Erholungszeit: 01:00
Typ: EisIC.png
Fähigkeit: Blaukraft
Rang: Super
Einsetzbar: 3 Mal
Wirkung: 60 Sek.
Aktivierung: Jederzeit
Färbt die Tippzahlen von Reihen und Spalten mit bestimmbaren Feldern blau.
Pokémonsprite 362m1 Picross.png
Maximale Größe: 20x15
Erholungszeit: 01:30
Typ: EisIC.png
Fähigkeit: Blaukraft
Rang: Hyper
Einsetzbar: 3 Mal
Wirkung: 120 Sek.
Aktivierung: Jederzeit
Färbt die Tippzahlen von Reihen und Spalten mit bestimmbaren Feldern blau.
Pokémon GO
Pokémonsprite 362 GO.png Kraftpunkte: 190 Angriff: 162 Verteidigung: 162
Fangrate: 20% Fluchtrate: 6% Max. WP (Wettkampfpunkte): 2105
Ei-Distanz: Entwicklung:
Sofort-Attacken: Eissplitter, Eisesodem
Lade-Attacken: Lawine, Gyroball, Spukball

Strategie

→ Hauptartikel: Mega-Firnontor/Strategie

Firnontor befindet sich zurzeit im Untiered-Tier, seine Mega-Entwicklung hingegen befindet sich im NU-Tier.

Im Anime

Überarbeiten.png   Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
→ Hauptartikel: Firnontor (Anime)
Ashs Firnontor

Ash fängt während seiner Hoenn-Reise ein Schneppke. Nachdem es mühevoll die Attacke Eisstrahl erlernt hat, entwickelte es sich während der Hoenn-Liga. Firnontor wird dann auch in dieser eingesetzt; nach der Liga lässt Ash es bei Professor Eich.

In der Episode DP116 versucht ein Wilderer, ein wildes Schneppke für Profit einzufangen. Er scheitert, weil Ashs Panflam und ein wildes Frosdedje dessen Firnontor niederstrecken.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Firnontor/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia

  • Seine Basiswerte stimmen mit denen von Phione exakt überein: Jeder Wert beträgt 80.
  • Durch die Energie seiner Mega-Entwicklung wird seine Kinnlade vom Oberkiefer abgesprengt. Dadurch verliert es die Fähigkeit, seinen Mund zu schließen. Es stößt Gegner in die Tiefen seines klaffenden Schlundes hinab und lässt sie dort mit einem kalten Windstoß augenblicklich zu Eis erstarren.
  • Zusammen mit Lahmus, Galagladi und Guardevoir gehört es zu den Pokémon mit einer Mega-Entwicklung, die einer verzweigten Entwicklung angehören.
Mega-Pokémon
Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 12/2013.