Kapitel 238 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Kapitel 237
Liste der Kapitel
Kapitel 239
Kapitel 238
Arc 4
PS238.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 237
Gefolgt
von:
Kapitel 239
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Hoenn

VS. Kyogre und Groudon (Teil 6) ist das 238. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 58. des Rubin und Saphir Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 19.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Rubin versteht, dass das Pokémon von Saphir dasjenige ist, das Mr. Brack sucht und das die Fähigkeit hat, bis in die tiefsten Tiefen des Meeres vorzustoßen. Der Konversation der anderen nach zu schließen hat jedoch nicht einmal Saphir eine Ahnung davon, dass dieses Relicanth dazu in der Lage ist. Die ganze Region ist in Gefahr und Rubin ist wohl der einzige, der davon weiß, weshalb er nicht sicher ist, was er machen soll.

Auf dem Dach des Erste-Hilfe-Zentrums denkt Rubin über die Situation nach, als er plötzlich im Wasser sein Barschwa zappeln sieht. Sofort schickt er sein gesamtes Team zur Hilfe, bemerkt jedoch, dass er schließlich nur ein Karpador gerettet hat. In diesem Moment hört er die Stimme eines Jungen, der scheinbar dieses Pokémon sucht. Der Junge steht am Fenster des Gebäudes und Rubin übergibt ihm das Karpador, wobei ihm auffällt, dass er blind ist. Doch der Junge ist einfach nur glücklich, sein Pokémon endlich wieder bei sich zu haben und fragt sich, wie Rubin es im Wasser gefunden hat. Rubin erklärt, seine Pokémon benutzt zu haben und erhält das Kompliment, wohl ein sehr guter Trainer zu sein. Der Junge gibt zu, ein wenig eifersüchtig zu sein, denn wenn er solche Fähigkeiten hätte, würde er dazu in der Lage sein, anderen Menschen und Pokémon zu helfen. Sofort kommen Rubin die Worte von Saphir und Wassili in den Sinn, dass er nur an sich selbst denke. Auch erinnert er sich daran, dass der Pokémon-Fanclubleiter und Bootmar wohl deshalb Atemprobleme haben, weil sie noch an den Folgen des Angriffs von Team Magma damals in Graphitport City leiden. Sie wurden verletzt durch Menschen, die sich nicht um andere Menschen kümmern und die Balance der Natur für ihre persönlichen Vorteile zerstören. All das sah er die ganze Reise über vor sich, doch er tat nichts, obwohl er die Fähigkeiten hatte, sie aufzuhalten. Jetzt jedoch weiß er, was er zu tun hat. Die Frage ist nur wie. Doch die Antwort darauf, wie er helfen kann, hatte er von Beginn seiner Reise an vor Augen gehabt. Er entschuldigt sich bei seinem Team dafür, dass Mimi wohl nicht mehr wiederkommen wird, da er egoistisch war. Nun weiß er jedoch, dass er sich schlecht verhalten hat und bittet sie, noch einmal mit ihm zusammen zu kämpfen, auch wenn es vielleicht schon zu spät sein könnte. Im Zentrum bringt Enekoro Wassili nun einen Brief von Rubin. Er bittet den Arenaleiter darin, ihn zu Wibke zu bringen, da er gerne kämpfen möchte.

Auf hoher See erklärt Saphir Wibke, unbedingt zum Grund des Meeres reisen zu wollen. Dazu kann sie fünf Minuten die Luft anhalten, zehn wenn sie sich wirklich anstrengt. Doch Wibke hält sie auf, da die Tiefseehöhle unglaublich tief unter dem Meeresspiegel liegt und nicht einmal von einem Pokémon erreicht werden kann. Wibke versteht, wie Saphir sich fühlt, denn auch sie kann nur zusehen, wie ihre Kollegen ihr Leben im Kampf gegen die Legendären Pokémon riskieren. Es ist frustrierend, doch es gibt keine andere Möglichkeit. Plötzlich erscheint jedoch Wassilis fliegendes Auto über ihnen und Rubin steht am Rande, um ihnen zu erklären, dass es doch einen Weg gibt. Zuerst geschockt, dann wütend fragt sich Saphir, was er an diesem Ort will. Rubin erklärt, vor einer Weile einen Mann namens Mr. Brack getroffen zu haben, der ihm die Geschichte über ein Pokémon erzählt hat, dass in antiken Zeiten die Menschen zum tiefsten Punkt des Meeres brachte. Bei diesem Pokémon handelt es sich um das Relicanth, das Saphir gerade in Armen hält. Mit dessen spezieller Attacke braucht man kein U-Boot, um die Tiefseehöhle zu erreichen, so Rubin weiter. Wibke ist wütend, da dies absurd sei und sie nicht den Sagen eines alten Seemannes vertraut. Saphir jedoch glaubt Rubins Geschichte, da sie meint, Relicanth hätte seine Kraft schon kurz zuvor eingesetzt, um sie vor der Flutwelle zu beschützen. Damals hatte es das Wasser einfach abgewehrt und nachdem, was Rubin erzählt, macht dies nun Sinn. Rubin ist froh, dass Saphir ihm glaubt und erklärt, dass es sich bei dieser Attacke um Taucher handelt. Nun zeigt er seinen PokéCom, auf dem er bereits zuvor Mr. Brack angerufen hat und dem er nun erklärt, ihnen die Geschichte erzählt zu haben. Mr. Brack möchte nun die Maße von Relicanth wissen, weshalb Rubin erst einmal abmisst. Nachdem die Informationen weitergegeben wurden, erklärt Brack, dass auf Relicanth nur zwei Kinder gleichzeitig reisen können. Wibke versteht und fragt nach, ob die beiden, die die Verbrecher in der Höhle bekämpfen wollen wirklich Rubin und Saphir sein werden, was Wassili bestätigt. Wütend erklärt Wibke ihrem Kollegen, dass es nicht nur um die Reise zur Höhle, sondern auch um den Kampf gegen die bösen Teams geht, doch Wassili vertraut seinem Schüler. Außerdem haben sie keine Zeit zu verlieren, weshalb sich Rubin schon aufmachen will.

Saphir hingegen ist immer noch in Rage über das Verhalten des Jungen. Rubin erkennt, dass sie wieder wie eine Höhlenbewohnerin aussieht, diese Kleidung jedoch wohl kaum gut für eine Reise durch das Meer ist. Er selbst hat immerhin extra ein neues Kostüm für diese Aufgabe angelegt. Wütend macht Saphir ihm klar, sein Verhalten in Baumhausen City immer noch nicht vergessen zu haben, als er ihr ebenfalls ein Set neuer Kleidung zeigt, das er genäht hat. Er ist sich sicher, dass sie an ihr großartig aussehen werden, weshalb sie ihm diese aus der Hand reißt und anlegt. Wibke und Wassili machen den beiden nochmals klar, die Rote und Blaue Kugel zurück zu bringen, um die Legendären Pokémon aufzuhalten. Hand in Hand machen sich Rubin und Saphir mit Relicanth nun auf, die Tiefseehöhle zu erreichen.

Es verbleiben 27 Tage bis zum Ende der Frist.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick